1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

220 Volt?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von AtomicGarden, 26.11.06.

  1. N'abend Leute.

    Ich hab mal ne dumme Frage - hat jemand von Euch schon mal 220Volt gefeuert bekommen? Wie ist das? Nein, ich möchte keine effektive Methode zum Selbstmord herausfinden, und mir steht auch nicht der Sinn nach ner neuen Modedroge (Strom! Das knallt! ;) ) . Aber ich habe grade meinen Herd saubergemacht - eigentlich den Kühlschrank, aber mein Herd steht genau neben meinem Kühlschrank, und als ich mit dem Schwamm in die Türspalte des Kühlschranks bin - ZACK! Ich dachte vielleicht habe ich ja nur den Zeigefinger unglücklich unter diesen Spalt bekommen (weil ich schon ziemlich dagegen geknallt bin aus Versehen) und ich habe mir das nur eingebildet, das da Strom anlag. Mmmmh - na meine Hand war irgendwie kurz etwas "gelähmt" danach - na ja, mir gehts trotzdem gut :-D - Anyway - ich kann mir nicht vorstellen, das - wenn - dann da soviel anlag, weil meine Finger auch nass waren, und dafür hat es nicht genug gezogen.

    Wer hat Erfahrungen ;)

    cheers,
    Jan
     
    Ephourita gefällt das.
  2. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Du kannst auch mehrere Millionen Volt gefeuert bekommen, solange die Stromstärke niedrig genug ist. 220V bei 16A ist stark genug um einen Menschen zu töten - lass die Geschichte also lieber überprüfen. ;)

    Als kleines Kind hab ich mal ordentlich was abbekommen, als ich dummerweise meinen Finger in eine nicht geerdete Steckdose gesteckt habe. :D

    Gruß
    dekular
     
  3. Wieviel Ampere hat denn so'n herd? schon etwas mehr, oder? ;) ich meine am zigarettenanzünder liegen ja schon einige an, oder? :oops:
     
  4. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Puh, keine Ahnung. Vielleicht 16A Drehstrom?
     
  5. wow, na es zeigt zumindest das ich gesund sein muß ;)
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Ein Einfamilienhaus ist meist mit 16A abgesichert, Wohnungen meist mit 10A. Gruss KayHH
     
  7. t3ddy

    t3ddy Gast

    Der Witz an der Geschichte ist, dass der Voltbereich um 220, der bei uns im Haushalt anliegt recht gefährlich ist (bei entprechenden Stromstaerken) aber sowohl im Bereich darunter als auch darueber wirds fast ungefaehrlich ...

    Gruß
     
  8. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Ich muss dich etwas korrigieren. ;)
    Einfamilienhäuser sind mit mindestens 32A CEE und Wohnungen mit 16A CEE abgesichert. Deiner Rechnung nach müssten in einer Wohnung die Sicherungen bereits bei einer Belastung von ca. 3000W knallen - was ungefähr einem Staubsauger und einem Fernseher entspricht.
     
  9. na dann werde ich das mal überprüfen lassen - danke, schönen abend noch!
     
  10. mable

    mable Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.01.05
    Beiträge:
    177
    ja, ich hab mal. Stand aber gut isoliert, so dass nur eine Rötung war und es einige Zeit in der Hand klopfte und kribbelte.
    Ist aber purer Zufall, ob Du so glimpflich davonkommst oder stirbst. Sie leiber vorsichtig als "ich mach mal schnell"
     
  11. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    dem Herzen tuts trotzdem nicht gut... ob es nun 3 Ampere sind oder 16... bei dem einen macht dein Herz einen kleinen unregelmässigen Hüpfer und beim anderen einen heftigen Sprung. Je nachdem wer angefasst hat und wie das Leitelement ist, kriegst du eine gefeuert. Ein nasser Schwamm ist auf jeden Fall schon mal ein guter Weg um die schnellste und beste Leitfähigkeit zu erreichen.

    Ich kenn sonst Elektriker, die so dicke Hornhaut auf den Fingern haben, dass sie erst noch dick anlecken müssen um überhaupt noch zu spüren ob wirklich Strom anliegt... tja...

    @dekular
    die Sicherung springt auch bei etwa 3500 Watt heraus. Zumindest bei uns... jeder Stromkreis kann mit etwa 3500 Watt belastet werden...
    und zeig mir sonst mal einen Staubsauger mit 3500 Watt.... die Heissluftpistole, Espresso-Maschine, Toaster und Wasserkocher schaffen es gerade so an die 3200. Die Sicherung ist dabei noch nicht raus.
     
  12. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    a) Fernseher+Staubsauger ;)
    b) Mein Ferseher verbraucht 590W und mein Staubsauger bis zu 2300. Nicht jeder hat modernste Technik zu Hause.
     
  13. KayHH

    KayHH Gast

    Vor fast 30 Jahren als meine Eltern ihr Haus gebaut haben war das IMHO noch so (16A) und in meiner alten Altbaubutze waren es auch nur 10A. In meiner aktuellen Wohnung sind es dagegen sogar 2 mal 16A, wegen Nachspeicherheizung. Neue Vorschriften mögen da großzügiger dimensionieren.


    Gruss KayHH
     
  14. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Stimmt - früher galten andere Voraussetzungen an Stromkreise. :)

    PS: Ich denke du meinst Drehstrom, denn 16A Normalstrom wäre auch vor 30 Jahren etwas knapp.
     
  15. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    mit dem AKW vor der Haustür doch alles kein Problem :D
     
  16. KayHH

    KayHH Gast

    Könnte sein, hab' den Kasten nicht mehr so vor Augen. Im Büro sind es IMHO auch nur 16A und da fliegt die Sicherung tatsächlich schon raus, wenn wir zwei Computer gleichzeitig einschalten. Im Betrieb ist es dann kein Probem.


    Gruss KayHH
     
  17. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Habt ihr Röhrenmonitore? Wenn man diese einschaltet fressen sie bei der Entmagnetisierung bis zu 1000 Watt für 3-5 Sekunden.
     
  18. KayHH

    KayHH Gast

    Ne TFTs, aber ich glaub die Netzteile in den Linux-Kisten genehmigen sich beim Start der Festplatten-Raids ordentlich was. Gruss KayHH
     
  19. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Wenn man einen Stromschlag bei 220V bekommt, fließen nur ein paar mA. Es ist daher unerheblich, ob die Anlage mit 10A oder 16A abgesichert ist. Etwa 100 mA sind tödlich.
     
  20. miglosch

    miglosch Tokyo Rose

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    69
    Was du erlebt hast war der Beschreibung nach wohl ein Stromschlag. Meine Empfehlung, den Kühlschrank mal von einem Elektriker prüfen lassen, oder vielleicht hast du ja einen Kumpel, der Elektriker ist.

    Wenn du mehr über die Gefährlichkeit von verschiedenen Stromstärken und deren Wechselwirkung zur Spannung wissen möchtest, dann lies einfach in der Wikipedia nach.
     

Diese Seite empfehlen