1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1-Cent-Überweisung wird zum Kettenbrief

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von RedCloud, 27.11.09.

  1. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Hat jemand schon "Erfahrung" mit diesen Betrügern?

    Quelle
     
    saw gefällt das.
  2. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.165
    was soll denn da passieren ? NIX !

    Gegen jede unberechtigte Lastschrift kann man widersprechen und bekommt das Geld wieder gutgeschrieben. Wo ist also die Gefahr? Wenn man seine Kontoauszüge prüft, dann merkt man solch eine unberechtigte Abbuchung.
     
  3. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Ich check mein Konto aus Gewohnheit fast täglich. Leider wird dort immer mehr abgebucht als 1Cent Beträge ;)
    Habe von der Masche noch nix mitbekommen.
     
  4. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Vier Wochen für einen Einspruch gegen die Überweisung ...

    Und wenn Du gerade einen zweimonatigen Kurzurlaub auf den Cayman Islands machst?
    Nicht jeder kann sich Telephon-Banking leisten. :(
     
    againstbullying gefällt das.
  5. againstbullying

    againstbullying Auralia

    Dabei seit:
    13.02.09
    Beiträge:
    200
    Vielen Dank ! =)
     
  6. Hammett

    Hammett Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    20.10.09
    Beiträge:
    304

    2 Monate...
     
  7. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528

    und nicht jeder kann sich einen zweimonatigen urlaub auf den cayman islands leisten :p
     
  8. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Und die meisten Leute, die sich einen zweimonatigen Urlaub auf den Cayman Islands leisten können, haben auch die Finanzkraft Telefon-Banking zu bezahlen :D
     
  9. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Sechs Wochen betrug die Einspruchsfrist gegen Lastschriften in Deutschland bis zum 01. November 2009, seitdem sind es zwei Monate. Rein rechtlich ist das allerdings auf Kalendertage bezogen, sprich die Frist ist von 42 auf 56 Tage angehoben worden.
     
  10. koni89

    koni89 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    68

    Überweisung != Lastschrift

    Überweisungen rückgängig machen sehr schwer, Lastschrift in der Regel ohne Probleme
     
  11. knoelg

    knoelg Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    366
    Ja aber egal was es ist.
    Wenn es tatsächlich einen kriminellen Hintergrund gibt erspart man sich den Ärger wenn man es der Polizei meldet, weil man vielleicht nicht unbedingt Bock hat seinem Geld hinterher zu jagen!
     
  12. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.165
    Es ist so ziemlich die einfachste Sache der Welt bei der eigenen Bank einer unberechtigten Lastschrift zu widersprechen. Da gibts kein jagen oder irgendwelche Hürden oder oder... Widerspruch und gut isses
     
  13. Synoxis

    Synoxis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    1.774
    Hab sowas vor Jahren mal gehört aber noch nie selbst mitbekommen.
     
  14. knoelg

    knoelg Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    366
    Ja tanken ist auch die einfachste Sache der Welt, aber lästig ist es trotzdem...
    Und wenn man das vermeiden kann ist doch super!
     
  15. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Die 6 Wochen, die mal früher hatte (wußte gar nicht, dass es geändert wurde), galten rein rechtlich sogar NACH Rechnungsabschluss, d.h. 6 Wochen nach Quartalsende...
    Ob das heute mit den 2 Monaten dann auch noch so ist, weiß ich allerdings nicht.

    Leider gibt es genug Leute, die ihr Konto NICHT überprüfen...
     
  16. bektas

    bektas Allington Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    190
    wer die neue AGB der Banken gelesen hat, sollte wissen, dass man Überweisungen nicht mehr rückrufen kann, sondern sich an die Bank wenden muss, wo das Geld ankam und von dort es zurück verlangen
     
  17. Zipfelaetschn

    Zipfelaetschn Granny Smith

    Dabei seit:
    26.11.09
    Beiträge:
    17
    Der erste Thread sagt im Grunde doch alles. Wer seine Kontoauszüge checkt, sieht die 1 Cent-Gutschrift; ist also generell schon mal vorgewarnt.

    Zudem gibt's bei den meisten Banken kostenloses Online-Banking. Wer also nicht gerade im Niemandsland 2 Monate Urlaub macht, kann sicherlich irgendwo auf's Internet (iPhone?) zugreifen ergo hat seine Finanzen weitestgehend im Blick.
     
  18. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Überweisungen konnte man nie "zurückrufen"

    Man kann einen Überweisungsrückruf starten. Und für den Fall, dass der Betrag noch nicht auf dem Konto des Empfängers verbucht ist, kann das Geld zurückgebucht werden. Ist es bereits verbucht, ist nichts mehr möglich. Das ist übrigens NICHT neu...
     
  19. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    An der Panikmache sind, wie so oft die Medien Schuld:

    Ich zitiere aus Hoaxinfo:
    Es gibt deutlich einfachere, und billigere Wege die Existenz eines Kontos zu überprüfen. Abgesehen davon haftet die Bank für Abbuchungen vom Konto wenn dafür kein Einziehungsauftrag unterzeichnet wurde, da es sich um ein Vergehen der Bank handelt! Diese dürfen Abbuchungen/Einziehungen von einem Konto nur dann zulassen wenn sie dazu eine Schriftliche Genehmigung (Einziehungsauftrag) des Kontoinhabers haben. Liegt diese nicht vor, ist die Bank für den entstandenen Schaden haftbar.

    Es gibt allerdings tatsächlich eine sinnvolle Anwendung für 1¢ Überweisungen, nämlich um dem Empfänger der Überweisung eine Nachricht zukommen zu lassen indem man sie ins "Verwendungzweck" Feld einträgt.
    Gruß Pepi
     
  20. Zipfelaetschn

    Zipfelaetschn Granny Smith

    Dabei seit:
    26.11.09
    Beiträge:
    17
    Und im Verwendungszweck steht dann:

    "Wussten Sie schon dass Kabel Deutschland auch Internet und Telefon anbietet?"

    Das wären immerhin mal neue Werbestrategien :p.

    Aber ich weiche vom Thema ab.

    Also falls mir jemand einen Cent überweisen möchte...

    ;)
     

Diese Seite empfehlen