1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1:1 Kopie des Admins

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von rstle, 03.01.10.

  1. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Finde zwar sehr viel aber nicht das, was ich suche.
    Ich möchte mein Admin-Konto auf dem Mac 1: 1 kopieren. Leider gelingt mir das nicht.
    Neues Konto erstellen etc. kein Problem. Nur soll das exakt eine Kopie sein.
    Grund ist ganz einfach, ich möchte einem von beiden dann die Admin-Rechte entziehen, es sollen aber beide identische Konfiguration/Aussehen (bis auf die Rechte dann natürlich) haben, also Programme etc.
    Habe keine schnelle Lösung, aber da gibts doch garantiert eine. o_O
     
  2. T1m92

    T1m92 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    376
    Ich bin mir da nicht genau sicher, aber ich glaube, dass du in den Root-Benutzer gehen musst und von diesem Konto aus deinen Benutzerordner kopieren musst, neu einfügen und dann dem neuen Benutzter zuweisen. Das müsste die grobe Vorgehensweise sein. Wie du in den Root-Benutzter gehst steht auf der Apple-Seite; dort steht auch wie man Benutzerordner neu zuweist.
     
  3. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Danke, aber im Root möchte ich nicht unbedingt rum wurschteln.
    Dazu fehlt mir der ganz tiefe Hintergrund - auch wenn ich genügend Backups habe.
    Vielleicht weiß noch jemand eine einfache Lösung.:)
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Würde ich so nicht machen. Am Einfachsten macht man ein Backup des Benutzerordners auf eine externe Festplatte (oder einen Klon) und holt sich dann die Einstellungen in den neuen Admin-Account mittels des Migrationsassistenten wieder zurück.
     
  5. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Das klingt schon theoretisch gut. Den Mig-assi hab ich allerdings noch nie angerührt. Werd ich dann wohl aber müssen... :x
     
  6. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Problem ist nur, daß ich 4 Windows VMs im Dokumentenordner habe, die ich als einziges nicht mit kopieren, aber besser auch nicht anrühren möchte. Und da dies 120 GB sind, wäre mir dann die HD zu klein.
     
  7. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Dann schiebe die doch temporär woanders hin? Oder Du importierst im Migrationsassistent nur die Einstellungen und nicht den Dokumente-Ordner.
     
  8. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Hab zwar Unmengen von externen Platten, aber keine 120 GB am Stück mehr frei zum schnellen Wegschieben.
    Muß erstmal in die Untiefen des MA eintauchen. :)
    ....

    So tief gehts da gar nicht, aber daß was er mir anbietet, nützt mir leider nichts.
    Die VMs bremsen mich jetzt aus, s.o.

    Versuch jetzt mal von einem OSX auf externer Platte, ob ich damit das Konto innerhalb der HD mit dem MA kopieren kann.
     
  9. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    mir erschliesst sich der sinn noch nicht so ganz.

    warum sollen der neue admin und der alte user (dem du ja die admin rechte entziehen kannst) absolut identisch sein? das ist doch dann sowieso nur eine momentaufnahme.

    bitte um aufklärung, eventuell kann man deine anforderungen anders lösen.
     
  10. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Ganz einfach:
    Ich hab mich an die Admineinrichtung mit allem, was dazu gehört gewöhnt, will aber zukünftig einen Standard Nutzer verwenden für Internet etc. pp. Also etwas auf Nummer sicher. Und da ich mir die Neukonfig sparen möchte, eine 1:1 Kopie und dann einmal Rechte entziehen.

    Ja ich weiß, hätte ich von Anfang an so machen sollen. ;)
     
  11. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    warum nicht einen neuen admin anlegen, dem aktuellen user die rechte entziehen, und nur mit dem aktuellen user arbeiten? wenn dein mac dann admin rechte benötigt, dann eben den username und pwd des admins angeben und gut ist.

    sorry ich verstehe nach wie vor nicht warum du surfen mit dem alten user ohne admin rechte willst, aber generelle arbeiten dann doch mit dem admin machen möchtest.

    wenn du den username und das pwd eines admin accounts kennst, dann kannst du auch als standard user eingelogged sein und dennoch alles machen, du wirst eben gebeten dich als admin zu identifizieren, wenn für die aktion die user userrechte nicht ausreichen. undzwar sowohl auf gui als auch cli ebene.
     
  12. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Eigentlich bin ich ein SIcherheitsfanatiker zumindest unter Windows gewesen, alles doppelt und dreifach gesichert. Unter OSX hab ich das etwas schleifen lassen, weil man mir so viele Wunder berichtet hat. Die Einrichtung des Admins inklusive Mailkonten/Software usw. ist eben nur auf dem Adminkonto, also nicht für "alle" eingerichtet. Sicher kann ich einen neuen Admin einrichten und dann dem alten die Rechte entziehen. Ob ich dann aber damit noch so arbeiten kann wie bisher, weiß ich nicht. Dafür gibts ja halt die Rechte. Deshalb eine 1:1 Kopie, so daß ich im E-Fall problemlos wieder die alte Variante habe.
    Hoffe ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt.

    PS. mich nervt jetzt schon, daß ich mich als Admin bei vielen Vorgängen identifizieren muß.


    Aber ehe ich weiter Kopfstände mache, werde ich Deinen Vorschlag jetzt mal ausgiebig testen.
    Sonntags bin ich noch lernfähig. :)
     
  13. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    also da mag noch der eine oder andere seine gedanken zu melden, ich verstehe es nicht. :(

    entweder du bist admin, oder eben nicht. bei letzterem muss man dann eben des öfteren sich verifizieren.

    das verstehe ich auch nicht. was machst du denn den ganzen lieben langen tag am mac was ständig admin rechte erfordert?

    und wenn du wieder retour willst weil es dir nicht passt, dann log dich als admin ein und gib deinem user wieder admin rechte.

    und zum thema sicherheit, bei mir werkelt eine TM und ein weiteres weekly bootable backup als kompletter klone der HD in 2facher ausführung. eine bei mir und eine beim nachbarn gegenüber im wöchentlichen wechsel. was nützt mir sonst als selbständigem das backup hier wenn die bude abfackelt.


    nachtrag:

    nochmal zu meinem verständnis, du machst einen klon des aktuellen users, dieser neu user wird zum admin. bestimmte arbeite erledigst du nun als nonadmin. z.b. surfen, was soviel heisst wie deine bookmarks stehen nur in einem user account zur verfügung, denn jedes neue bookmark fehlt im adminaccount.

    viceversa bearbeitest du dokumente in deinem neuen admin user, die stehen dann dem alten nonadmin user nicht zur verfügung.

    daher momentaufnahme! sobald du mit beiden user arbeitest, werden sich einstellungen dateien ... whatever mehr und mehr voneinasder unterscheiden.

    ich verstehe es nach wie vor nicht :(
     
  14. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Ja und genau den Klon kriege ich nicht hin. Dann wäre das Thema schon abgehakt.:):)
     
  15. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    hast aber schon auch gelesen und verstanden, dass bei deinem anliegen der klon eben nur eine MOMENTAUFNAHME ist und mit jeder sekunde die du 2 unterschiedliche user für unterschiedliche arbeite nutzt du auch ewig 2 user backups machen musst und es zunehmend schwerer werden wird diese irgendwann wieder in einen user (ich spiele hier auf deinen E-fall und das rollback an) zusammenzuführen.
     
  16. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Hab ich, hab ich ;)

    Mein Problem ist, das vieles, was ich unter Windows gemacht habe unter OSX nicht machbar ist, weil es schlicht keine Programme dafür gibt, mit denen ich meine Projekte weiter bearbeiten kann. Ich bin also auf Xp auf dem Mac angewiesen. Demzufolge reicht mir eine Kopie des momentanen Istzustandes völlig aus, weil ich ja dann nur noch mit der neuen Kopie/Nutzer weiter arbeiten will. Nur dazu brauch ich einen absolut identischen Klon, denn wenn ich dem alten Admin die Rechte entziehe funktioniert so einiges nicht mehr korrekt mit P5 und anderen Programmen wie ich gerade eben feststellen mußte.
     
    #16 rstle, 03.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.10
  17. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    das sollte das kleinste problem sein

    sudo cp -Rp im terminal, würde da schon funktionieren, aber bitte bedenke noch mal du hast dann 2 accounts und ein möglicher rollback, weil gefällt dann doch nicht wird fast unmöglich, keychains, bookmarks, preferences ... alles dann wieder zusammenzuführen wird nicht möglich sein.
     
  18. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    moment jetzt bin ich völlig verwirrt. XP? davon sprechen wir hier das erste mal, bootcamp oder VM?

    wenn du nur von deinem momentanen admin ein copy willst reicht ein backup des user folders. aber je mehr du schreibst umso weniger blicke ich echt was du willst. sorry ... muss ja nicht an dir liegen, wahrscheinlich stehe ich auf dem schlauch.

    egal, der faden ist noch jung, jetzt warten wir einfach mal was die anderen ATer so schreiben ;)

    good luck!
     
  19. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Beides, wobei die Bootcamp nur der Notnagel ist.
    Die VMs sind jeweils für GPS, Video und noch was schönes, aber eben getrennt, weil das sonst riesige Pakete werden.

    Auf dem Schlauch stehst Du mit Sicherheit nicht. :)
    Wenn ich das backup des Users hinbekommen hätte, hätte ich gar nicht hier angefragt. Nur scheint das so wirklich nur im Root zu gehen, und das möchte ich mir schenken
     
  20. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Variante 1: TimeMachine-Backup verwenden, dann brauchst Du keinen Extraklon.

    Variante 2: Klonen mit dem Festplatten-Dienstprogramm, Funktion "Wiederherstellen". Hierzu am besten (damit man sich nicht "unter dem Hintern" Dateien kopiert) einen frischen Admin-Account anlegen oder von der System-DVD starten. Dann externe Festplatte anstöpseln, das Systemlaufwerk als Quelle und die externe Platte als Ziel auswählen. Hier kannst Du allerdings keine Dateien auswählen, sondern es wird ein kompletter Klon erzeugt. Dabei wird das Ziellaufwerk gelöscht (!). Du kannst auch in ein Image hinein klonen

    Variante 3: Externe Festplatte anklemmen, möglichst Mac-formatiert (Mac OS Extended). Dann das komplette Benutzerverzeichnis via Terminal auf die externe Platte kopieren:
    Code:
    sudo cp -Rp /Users/DeinName /Pfad/zur/externen/Platte
    Variante 4: so wie in der Doku des Migrations-Assistenten beschrieben
    http://docs.info.apple.com/article.html?path=Mac/10.4/de/mh1642.html
     

Diese Seite empfehlen