Mac fürs Homestudio und Designarbeiten

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Antigone, 13.12.12.

  1. Antigone

    Antigone Antonowka

    Dabei seit:
    31.05.08
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    ich arbeite zur Zeit auf einem MacBook Pro late 2010 (2,66 GHz, i7 Core SSD 258 und 8GB Arbeitsspeicher)
    Für normale Photoshoparbeiten reicht das völlig aus.
    Nur im Homestudio bin ich letztens an meine Grenze gestoßen. Wenn ich mehr als 5 PlugIns für verteilt auf 5 Spuren nuzte stürzt Logic ständig ab. Man sieht auch, das die CPU völlig überlastet wird. Habe schon die Spuren auf (freeze) gesetzt aber wirklich viel bringt das auch nicht.
    Da ich für zuhause mir sowieso was neues kaufen wollte bin ich jetzt am überlegen ob ich mir einen Mac Pro zulege oder den neuen iMac hier befürchte ich aber den gleichen Effekt wie bei meinem MacBook. Was meint Ihr. Vielleicht habt Ihr ja auch einen anderen Lösungsansatz.

    Gruß
    A.
  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Pomme au Mors

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    3.537
    Zustimmungen:
    130
    das ist meiner Meinung nach immer noch ein recht potenter Rechner. Bzgl der Abstürze hast du schon gegoogelt, ob das evtl. ein Logic-Problem oder ein Problem mit bestimmten Plugins ist? Sonst läuft der Rechner ohne Auffälligkeiten (evtl. Hardware-Fehler)?
  3. Antigone

    Antigone Antonowka

    Dabei seit:
    31.05.08
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    2
    ja habe auch schon ein wenig zu diesem Thema gefunden. Die abstürze kommen immer wenn ich PlugIns auf die Gitarrenspuren lege. Heißt Guitar RIg oder ähnliches. Selbst wenn ich den Song abspiele (12 Spuren insg.) kommt es zu der Auslastung der CPU.
    Einzige Hilfe auch laut Logic Forum. Spuren Freezen. Dann läuft es. Kann ich auch bestätigen.

    Das könnte ich zur not auch noch umgehen.
    Die eigentliche Frage macht es jetzt Sinn einen Mac Pro zu kaufen? Kein Thunderbold Anschluss, nr USB 2.0!
    Wennn ich denn dann was neues kaufe sollte es auch für solche Zwecke ausreichen. Beim neuen iMac sehe ich die Gefahr zu hoch, dass das gleiche wie mit meinem MacBook passiert.
  4. F0X1786

    F0X1786 Goldparmäne

    Dabei seit:
    29.01.11
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    80
    Die jetzigen Mac Pros sind fast genauso schnell (langsam) wie die aktuellen iMacs. Warte lieber noch auf den neuen Mac Pro.
  5. StephanG

    StephanG Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    66
    Wow... nun geht das schon wieder los. Wir hatten neulich erst einen Thread in dem dieses Gerücht widerlegt wurde. Leute, wenn ihr schon was beitragen wollt, dann kauft euch doch bitte erstmal einen iMac und einen Mac Pro, macht dann mal selbst Vergleiche und postet dann die Ergebnisse. Das ist besser als irgendwelche falschen Gerüchte hier zu verbreiten. Die jetzigen Mac Pros sind natürlich immer noch massiv schneller als der aktuelle Top iMac.
  6. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Pomme au Mors

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    3.537
    Zustimmungen:
    130
    vielleicht könntest auch Du Dich mit allen anderen verständigen, dass Äpfel und Birnen nicht gut vergleichbar sind.

Diese Seite empfehlen