Editor's Podcast

ATEP230 Peak Smartphone



Wenn wir auf den diesjährigen Mobile World Congress blicken, stellt sich vor allem eine Frage: Haben wir den Peak beim Smartphone erreicht? Sind noch nennenswerte Weiterentwicklungen und Revolutionen möglich? Viele Hersteller von Smartphones haben neue Produkte vorgestellt. Statt der großen „WOW“s regierten die stumm nickenden „AHA“s. Alle Konzerne leiden im Hinblick auf Neuverkäufe darunter, dass die alte Hardware eigentlich noch gut (genug) ist. 

Apple hat indirekt wieder vorgelegt. Während sich die meisten Hersteller auf den MWC konzentrierten, zeigte Apple wie gewohnt bereits im September die neue Hardware. Strategisch eigentlich ein Vorteil unter zweierlei Gesichtspunkten: Einerseits wird so das Weihnachtsgeschäft mitgenommen, andererseits muss man sich die Aufmerksamkeit nicht teilen. So stellte Samsung auf dem MWC sein neues Flaggschiff, das Galaxy S9, vor – und alle anderen Hersteller verkamen zur Nebenberichterstattung.

Trotz der vielen neuen Geräte blieb der Hype gefühlt relativ klein. Vor den jeweiligen Pressekonferenzen gab es es mehr Vorfreude als tatsächliche Begeisterung nach den Vorstellungen. Ist es die Schuld der Hersteller? Oder ist das Konzept des Smartphones an sich jetzt wirklich auf seinem Zenit angelangt?

Peak Smartphone bei Apple

Apple hat mit dem iPhone X eine große Überraschung abgeliefert. Die Vorstellung gleich drei neuer Smartphones war ein Drahtseilakt. Das iPhone 8 zu zeigen und wenige Minuten danach bereits den quasi Nachfolger war ein schweres Unterfangen. Phil Schiller gab sich redlich Mühe, dennoch war die Aufgabe unlösbar. Trotz allem scheint sich Apple über hohe Absatzzahlen freuen zu können.

Das iPhone X fühlte sich nach großer Innovation an, Apple selbst stellte es als das Smartphone für die nächsten zehn Jahre vor. Der Punkt im Hinblick auf die Innovation gilt aber nur für Apple. Der Konzern hat in den letzten Jahren quasi gut an Features gespart. Glasgehäuse und (fast randlose) OLED-Displays gibt es schon sehr lange im Android Lager, nur Apple ging diesen Schritt erst sehr spät. Natürlich war Face ID eine Neuerung, ähnliche – wenn auch nicht funktionierende – Implementierungen gab es bei der Konkurrenz jedoch auch schon. Ja, das iPhone X war oder ist innovativ – für Apple. Im Hinblick auf den gesamten Smartphone Markt war es das eigentlich nicht.

Peak Smartphone bei der Konkurrenz

Blicken wir auf die große Bank der Android-Konkurrenz und den MWC, stellen wir fest, dass es eigentlich keine nennenswerte Revolution gab. Samsung verbessert beim Galaxy S9 hier und da Kleinigkeiten und kann mit kleinen Details überraschen. Die Kamera, ein wichtiger Bestandpunkt heutzutage, besitzt beispielsweise eine variable Blende. Interessant, Systemseller ist dies aber (auch) keiner. Bei der weniger beachteten Konkurrenz sieht es ähnlich aus. Wie auch 2017 schaffte es Nokia ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen. Vergangenes Jahr wurde eine Neuauflage des 3310 vorgestellt, dieses Jahr das 8110. Der Hype um die beiden neuen alten Geräte zeigt eines sehr gut: Das Kundeninteresse liegt mittlerweile nicht mehr in der Jagd neuer Bestleistung.

Peak Smartphone – Ja, teilweise

Eigentlich ist es klar, dass die Weiterentwicklung am Smartphone-Markt immer mehr ins Stocken kommt. Die Gerätekategorie hat, zumindest bei Telefonen mit Touch Screen, nahezu zehn Jahre auf dem Buckel. Es gab große Weiterentwicklungen in jedem Bereich, es bleibt nur mehr wenig Luft nach oben. Auf der anderen Seite gibt es eine klare Tendenz – es gibt ein breites Angebot im mittleren bis niedrigen Preisrahmen. Waren Smartphones für unter 200 Euro vor wenigen Jahren noch mit herben Kompromissen verbunden, gibt es heute ein breites, durchaus brauchbares, Angebot. Für 400 – 500 Euro gibt es dann bereits gute Geräte, die den Flaggschiffen oft nicht viel nachstehen. Vom großen Preisverfall über wenige Monate erst gar nicht zu sprechen.

Apple ist mit dem iPhone SE auch indirekt in diesen Markt eingestiegen, dieses Jahr soll es sogar einen Nachfolger geben. Auf der anderen Seite hat auch Apple das eine Problem: Ältere Hardware ist immer noch leistungsfähig, vor allem mit neuen Akku, neue Modelle liefern offenbar zu wenig gute Argumente für einen Neukauf. Ob der Peak der Smartphones erreicht ist? Es scheint so, zumindest bei den Flaggschiffen. Die wahre Revolution in den nächsten Jahren wird wahrscheinlich in der mittleren und günstigen Preisklasse stattfinden, trotz Berichten, die von einem wachsenden Refurbished Markt berichten.



Ihr könnt die Apfeltalk Podcasts auf Steady unterstützen.

Zusätzlich könnt ihr uns auf iTunes bewerten - damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts!

Zugehörige oder ähnliche Episoden:




Tags: , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü