NewsOS X und Mac

Mac Pro: SSD-Update doch nur mit Apple Hardware?



Apple hat letzte Woche den neuen Mac Pro als extrem modulares Gerät vorgestellt. Der Tower verfügt über 12 Slots für Arbeitsspeicher, dazu kommen acht PCI-Slots. Verwirrung und Unklarheit gibt es lediglich rund um die SSD – kann der Speicher doch nur mit Apple-Modulen ausgestattet werden? 

Apple verbaut nur zwei Slots für SSD-Speicher in dem Gehäuse, insgesamt sind so vier Gigabyte möglich. Die Geschwindigkeit des Moduls soll bei 2,6 GB/s lesen und 2,7 GB/s schreiben liegen. Ansonsten gibt es keine weiteren Informationen zu den Spezifikationen des Speichers.

Mac Pro mit eigenen SSD-Modulen?

Apple Insider hat sich die Abbildungen jetzt näher angesehen – und geht davon aus, dass Apple auf eigene Module setzt. Die Abbildung zeigt erhebliche Unterschiede bei den Anschlüssen, sie passen weder zu einer M.2 SSD noch zu Intel Optane. mSATA scheint ohnedies unwahrscheinlich, der Speicher würde nicht die angegebene Geschwindigkeit bieten.

Am Ende könnte es sein, dass Nutzer auf andere Lösungen zurückgreifen müssen. Dafür gäbe es klassische SATA-Ports, aber auch entsprechende PCIe-Steckkarten.

Via Apple Insider




Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü