News

MFi Lightning zu USB-C Kabel kommen ab Mitte 2019

iPhone aufladen Lightning-Kabel



Endlich! Apple informiert aktuell einige Drittanbieter, dass ab Mitte 2019 auch Lightning zu USB-C Kabel von Drittanbietern zertifiziert werden sollen. Damit weitet Apple das MFi-Programm weiter aus – ein Schritt, der lange überfällig ist. 

Wir haben das Thema mehrmals im Podcast besprochen – Apple zertifiziert aktuell ausschließlich USB-A zu Lightning Kabel. Es gibt zwar Lightning zu USB-C Kabel von Drittanbietern, diese sind aber nicht zertifiziert. Damit besteht die Gefahr, dass sie über kurz oder lang, nach Software-Updates, ihren Dienst einstellen. Die Kabel sind vor allem für jene interessant, die ihr iPhone oder iPad schnell aufladen wollen. Mit USB-C Powerdelivery können so bis zu 18 Watt erreicht werden.

Lightning zu USB-C Kabel – neuer Anschluss und die Zukunft

Apple gibt auch bekannt, dass sich der Lightning-Anschluss der neuen Kabel ändern soll. Wie, ist bisher nicht bekannt, die Gebühren je Kabel sollen aber um 50 Cent steigen.

MFi ist für Apple quasi die Lizenz zum Gelddrucken. Die Ankündigung trägt eine deutlich wichtigere Ansage in sich: USB-C werden wir bei iOS-Geräten nicht allzu schnell sehen. Die Gerüchte rund um eine Umstellung 2019 erscheinen damit unglaubwürdig.

Hier auch 5 Gründe für und gegen Lightning im iPhone

Via 9to5Mac




Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü