News

Ein Jahr nach Ankündigung: AirPower soll im September erscheinen

AirPower

Werbung



Offiziell verspätet hat sich AirPower genau genommen noch nicht. Apple hat die kabellose Ladematte vergangenen September präsentiert und lediglich angekündigt, dass sie in diesem Jahr erscheinen werde. Viel Zeit ist seit der Ankündigung allerdings trotzdem bereits vergangen, und gehört hat man von AirPower nichts mehr. Apple-Experte Mark Gurman schreibt nun, dass es im September 2018 soweit sein soll. Ursprünglich sei eine Veröffentlichung im Juni angepeilt worden.

Hardware- und Software-Probleme führten zu Verzögerung

Daraus wurde (bzw. wird) allerdings nichts. Gurman nennt verschiedene Hardware- und Software-Probleme als Grund für die Verzögerung. So soll es technische Herausforderungen bei möglichen Überhitzungen und dem komplexen Lade-Schaltkreisen für mehrere Geräte geben, zudem müsse man Software-Bugs der Firmware beseitigen. Weiters heißt es, dass Apples Ladematte deutlich komplexer als handelsübliche Wireless-Charger sei.

AirPower läuft mit abgespecktem iOS

So soll in AirPower ein eigenentwickelter Chip von Apple sitzen, der von einer “abgespeckten Version von iOS” betrieben wird. Das System kümmert sich um das Power-Management und das Verbinden mit den Geräten. Falls AirPower tatsächlich im September veröffentlicht wird, könnte es gemeinsam mit den nächsten iPhone-Modellen auf den Markt kommen. Preis für die Ladematte hat Apple noch keinen genannt, Gerüchten zufolge soll dieser aber bei 99 US-Dollar liegen.

Via MacRumors


Werbung



Tags: Laden, Aufladen, AirPower, kabellos, iOS, Gerüchte

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel