FeatureiOS und Devices

WhatsApp: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle Nutzer aktiviert



WhatsApp ist der derzeit beliebteste Messenger-Dienst, der weltweit eine Milliarde aktive Nutzer aufweist. In der Vergangenheit geriet dieser mehrfach in die Kritik, da die Nachrichten bislang und zuletzt für iPhone-Besitzer unverschlüsselt übermittelt wurden. Dies soll nun vorbei sein. 

Auf dieser Info-Seite zum Thema Sicherheit teilt WhatsApp die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit. Über ein White-Paper (Download) informiert WhatsApp über die technischen Details dieser Verschlüsselung. Über dies hinaus hat Open Whisper Systems, welche mit der Verschlüsselungsintegration von WhatsApp betraut wurden, in einem Blog-Eintrag darüber berichtet, das sie seit knapp einem Jahr an der  Verschlüsselung für alle Plattformen arbeiteten und diese nun beendet haben. Fortan können Nachrichten, Gruppen-Chats, Dateianhänge und Sprachnachrichten sowie auch die über WhatsApp geführten Telefonate mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesendet werden.

Voraussetzung hierfür ist, dass beide Chatpartner die aktuellste WhatsApp-Version installiert haben. Die Verschlüsselung aktiviert sich automatisch; die Chat-Partner erhalten einen kurzen Hinweis.

Bildschirmfoto 2016-04-06 um 08.19.53

In den Kontakteinstellungen kann die Einstellung auch überprüft werden. Tippt dafür in einer Konversation auf oben in der Mitte auf den Namen des Chat-Partners. In dem sich daraufhin öffnenden Kontaktinfo-Menü befindet sich nun ein Eintrag “Verschlüsselung” mit einem kleinen Schloß. Dieses ist bei aktiver Verschlüsselung blau.

IMG_1807

Verifizierung per QR-Code

Threema-Nutzer kennen dies bereits. Eine Verschlüsselung alleine besagt nicht, dass es sich stets um den selben Adressaten handelt. Sofern sich die Chat-Partner persönlich treffen, kann gegenseitig zur Verifizierung ein QR-Code gescannt werden. Ab diesem Zeitpunkt ist sicher, dass Nachrichten vom jeweiligen Benutzer stammen. Aktiviert wird der QR-Austausch per Tipp auf das blaue Schloß.

Funktioniert nicht? Hier kommt die Lösung

Auf einigen Testgeräten liessen sich, trotz aktueller iOS-Version 9.3.1 sowie aktuellem WhatsApp-Clienten 2.16.1, keine Verschlüsselten Konversationen aufbauen. Auch ein Neustart der Geräte brachte keine Besserung.

IMG_1808

Beim Tipp auf das graue Schloß poppt die Info auf, der Gegenpart hätte keine aktuelle WhatsApp-Version. WA

Dies war aber nicht der Fall. Beide Parteien hatten die gleichen aktuellen Versionen. Eine Testverbindung zwischen iOS und Android hingegen wies auf einmal eine Verschlüsselte Verbindung aus. Es scheint, dass es hier und da bei WhatsApp bei der Aktivierung der Verschlüsselung noch ein wenig hakt. Bevor man nun zur Radikal-Kur einer Neuinstallation greift, sollte man sich gegebenenfalls etwas in Geduld üben.

Lösung:

Nach einem Tipp aus unserem Forum reicht eine Aktualisierung der Favoriten in WhatsApp aus, um die Verschlüsselung anzustossen.

Danke für den Hinweis an gehmar.




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü