FeatureServices

Apple kauft Texture



Apple gab heute seine nächste Akquise bekannt. Der Konzern kauft Texture, ein Service, der digitale Magazine auf vielen unterschiedlichen Plattformen vertreibt. Noch ist der Verkauf jedoch ausständig. 

Der Service wird im Abo für 9,99 US-Dollar pro Monat angeboten. Dafür gibt es unlimitierten Zugriff auf über 200 digitale Magazine. Dabei sind Publikationen wie die Vogue, Rolling Stone, National Geographic, CG, Mens Health, Bloomberg Business Week und Entertainment Weekly verfügbar. Die App wird auf dem iPhone, iPad, Android, Windows und Kindle Geräten angeboten.

Eddy Cue zu Texture

Neben der Presseveröffentlichung hat sich auch Eddy Cue auf der aktuell stattfindenden SXSW in Austin dazu geäußert. Apple freut sich darüber, dass Texture ein Teil von Apple wird. Der Service bietet digitale Magazine führender Verlage an. Apple setzt auf qualitativen Journalismus und möchte es ihnen weiter ermöglichen, schön aufgelegte und beeindruckende Geschichten zu veröffentlichen.

We’re excited Texture will join Apple, along with an impressive catalog of magazines from many of the world’s leading publishers. We are committed to quality journalism from trusted sources and allowing magazines to keep producing beautifully designed and engaging stories for users.

Texture als neuer Teil von Books?

Apple scheint derzeit den eigenen Auftritt im Bereich digitaler Texte zu überarbeiten. In den aktuellen Betaversionen von macOS und iOS wurde die App iBooks zwischenzeitlich kurz in Books umbenannt – ein kleiner Hinweis, dass hier Änderungen bevorstehen.

Via MacRumors




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü