1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwangsvollstreckung

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von âne, 11.01.08.

  1. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Hallo liebe Apfeltalker.

    Gestern fand ich ein unangenehmes Schreiben in meinem Briefkasten, auf dem mir mitgeteilt wurde, dass ein Gerichtsvollzieher bei mir gewesen wäre, mich aber nicht angetroffen hätte. Gläubiger sei Esprit Retail und haben wollen sie von mir 650€.

    In Anbetracht der Situation, dass ich noch nie etwas bei Esprit bestellt, und auch keine Zahlungsaufforderungen, Mahnungen oder Mahnbescheide erhalten habe, fiel ich natürlich aus allen Wolken.

    Nun habe ich gestern Abend noch bei Esprit angerufen, und eine freundliche Mitarbeiterin konnte mir nach einigen Absprachen mit Ihren Kollegen und kurzer Suche in der Kundendatenbank darüber Auskunft geben, dass es sich bei den Forderungen um zwei Bestellungen aus dem Januar und Februar 2007 handele. Bestellt worden seien jeweils Schuhe und die Kosten beliefen sich auf 59€ sowie 69€. Des Weiteren konnte sie mir auch die Adresse des Empfängers nennen - ein Hermes Paketshop.

    Nun gehe ich davon aus, dass es sich bei der Bestellerin um meine Mutter handelt (der Paketshop ist im Wohnort meiner Mutter). Mit dieser habe ich bislang noch nicht sprechen können.

    Nun stellt sich mir allerdings die Frage, wie eine Firma einen Vollstreckungsbescheid erwirken kann, ohne dass der angebliche Schuldner jemals Rechnungen, Mahnungen etc. erhalten hat (Da sie einen Gerichtsvollzieher zu mir schicken konnten werden sie doch wohl auch meine Adresse haben).

    Des Weiteren stellt sich mir nun die Frage, wie ich mich gegen diese Forderung nun zur Wehr setzen soll und wie ich beweise, dass ich niemals irgendetwas bei besagter Firma bestellt habe.

    Hat jemand von Euch derartige Erfahrungen gemacht und kann mir evtl. ein paar Hinweise geben (bitte keinen à la "Geh zu 'nem Rechtsanwalt" - Dort werde ich hingehen wenn ich mit meiner Mutter gesprochen habe oder bevor der Gerichtsvollzieher erneut wieder kommt - was laut Schreiben übernächste Woche sein wird - dann aber mit Durchsuchungsbeschluß.)?

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße,
    Âne
     
  2. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Also ich bin kein Jurist, aber ich kann dir nur raten das ganze so schnell wie möglich zu klären! Die Zeit arbeitet gegen dich! Sprich sofort mit deiner Mutter! Wenn es deine Mutter war, dann am besten so schnell wie möglich mit dem Gerichtsvollzieher in Kontakt treten und den offenen Betrag begleichen. Ansonsten in der Tat einen Rechtsanwalt aufsuchen.
    Meiner (laienhaften) Meinung nach, kommt ein Gerichtsvollzieher jedoch beim zweiten Mal noch nicht mit einem Durchsuchungsbeschluss. Sicher bin ich jedoch dabei nicht!
    Viel Glück!

    Gruß
    Skepsis
     
  3. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Ich habe probiert mit mit meiner Mutter zu sprechen, diese aber hat mich gestern am Telefon nur abgewimmelt, da sie auf der Arbeit wohl zu beschäftigt war. Momentan warte ich noch auf ihren Anruf. Ich kann aber einfach nicht nachvollziehen, warum jemand anderes etwas bestellen kann, es in einem Paketshop abholt und der Vollstreckungsbescheid dann zu MIR kommt. Esprit hat ja ganz sicher Mahnungen und Zahlungsaufforderungen versandt, aber warum trifft der Vollstreckungsbescheid dann mich und nicht den Empfänger der Mahnungen. Es ist mir ein absolutes Rätsel. o_O
     
  4. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Kannst Du nicht nochmal bei Esprit anrufen und darum bitten das die Dir die Unterlagen dieses Vorgangs mal zu faxen?? Solltest Du tatsächlich zum Anwalt gehen müssen wäre es von Vorteil sie zu haben, aber auch um dich gegen den Gerichtsvollzieher zu wehren wäre es gut.
     
  5. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Lies Dir mal den Wikipediaartikel zur Vollsteckungsgegenklage durch.

    Das ist zumindest der juristische Terminus nach dem Du suchen must. Ansonsten kannst Du auch bei ESPRIT nachfragen aus welchem Titel sie gegen Dich vollstrecken (vermutlich ist es ein Vollstreckungsbescheid). Gegen einen Vollsteckungsbescheid kannst Du nur zwei Wochen Einspruch einlegen. Hast Du so einen erhalten? Wenn ja, wann?

    Es eilt sehr und Du musst handeln.

    Gruß

    Moorcock

    Edit: P.S. dem Vollstreckungsbescheid muß ein Mahnbescheid vorausgegangen sein. Hast Du da was verpasst? Hast Du einen Wohnsitz bei Deiner Mutter und irgend etwas ist nicht an Dich zugestellt worden?
     
  6. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Sogar ich könnte doch übers Internet oder Telefon bei Esprit etwas unter deinem Namen bestellen. Landet es dann in einem Hermes Versandshop, dann schau ich dort vorbei und erzähle etwas von "Der ist im Urlaub, ich soll es für âne abholen". In den meisten Fällen wird das Packet ausgehändigt. Die sind auch froh je schneller das Ding weg ist. Für Familienangehörige ist das ganze noch leichter!
    Was dann aber wirlich komisch ist, dass Mahnung etc. nicht bei dir im Briefkasten gelandet sind. Mögliche Erklärung: Bei Esprit ist eine andere Rechungsadresse hinterlegt. Das würd ich mal checken! Es könnte nämlich sein, dass Esprit nicht deine richtige Adresse hat, der Gerichtsvollzieher aber schon, weil der ja Zugriff darauf hast, wo du gemeldet bist und demnach deine Adresse über offizielle Wege erhalten haben könnte.
    Das wäre zumindest eine Erklärung!

    Gruß
    Skepsis
     
  7. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Das du auf den Anruf deiner Mutter warten musst ist mir sehr suspekt... auch wenn sie noch so stress hast, die 2-5 minuten wird sie sicht wohl noch Zeit nehmen können...
     
  8. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Danke für den Tipp. Und nein, solch einen Vollstreckungsbescheid habe ich auch nicht erhalten. Das einzige was ich zu diesem Fall in den Händen halte ist ein DIN A5 Blatt, auf dem mir mitgeteilt wird, dass ein Gerichtsvollzieher da gewesen wäre und 650€ im Namen von "Esprit Retail" einfordert. Das ist es ja genau was ich nicht verstehe: Warum bekomme ich vorher kein Schreiben und warum erhielt ich zuvor keine Rechnungen und Mahnungen.
     
  9. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Eventuell braucht sie noch etwas Zeit um sich eine passende und wirklich gute Erklärung auszudenken... Oder es ist eben Vermeidungsverhalten... o_O
     
  10. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Auch keinen Mahnbescheid?

    Melde Dich beim Gerichtsvollzieher und frage aus welchem Tiltel er volstrecken will und wann der Titel zugestellt wurde. Sollte der Vollstreckungsbescheid noch nicht zugestellt worden sein -> Einspruch einlegen, damit wird die Zwansvollstreckung unterbrochen.
    Die Gerichtsvollzieher gehen höchst ungern zu einem Schuldner woh nichts zu holen ist.

    Ach ja, sollte es Dich in die Ferne ziehen empfehle ich die Cayman Islands, aber das lohnt sich für 650€ nicht.:-D

    Gruß
    Moorcock
     
  11. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Hast Du dich schon mal mit dem Hermes Paketschop in Verbindung gesetzt, wenn das die Einzige Adresse ist die "Esprit Retail" hat müssten die ja auch über den Vorfall bescheid wissen und Unterlagen darüber haben.
     
  12. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Die Geschichte finde ich alles in allem mehr als suspekt. Der Verfahrensweg, bis es zu einer Vollstreckung kommt, ist von den Behörden ganz klar angedacht. Du solltest, bevor der Gerichtsvollzieher an deiner Tür klingelt, ein Ankündigungsschreiben bekommen haben. Wenn dem nicht so ist muss es jemand bekommen haben der in direktem Kontakt zu dir steht. Forderungen können nicht über Dritte abgewickelt werden, wo der Dritte nicht weiss wie ihm geschieht. Der Gesetzgeber hat das nicht vorgesehen. Sollte deine Mutter in deinem Namen bei Esprit eingekauft haben… was meiner Meinung nicht möglich ist, ausser über deine Kreditkarte, müssen die Zahlungsaufforderungen an dich gegangen sein. Selbst wenn du in der Zwischenzeit den Wohnort gewechselt haben solltest.

    Es tut mir wirklich leid, aber ich kann dir diese Geschichte nicht glauben. Und die Sache mit deiner Mutter… Bitte, wo gibt es denn so etwas?

    o_O
     
  13. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Ach ja, beim Umzug vor 2 Jahren erlebte ich ähnliches.
    1x den Betrag für die Autoversicherung nicht gezahlt, OK.
    Dann bin ich umgezogen.
    Naja, normalerweise schickt die HUK immer Mahnungen, aber anscheinend...sind diese durch den Umzug fast 1 Jahr lang nicht bei mir eingetroffen.

    Eines Morgens wollte ich ins Auto einsteigen, am Scheibenwischer klemmte ein Zetttel "Polizei war da, Zulassungsplakette weg."
    Guck ich mir die Nummernschilder an:
    Oh, die haben etwas weggekratzt!
    Und das am Nikolaustag, um 6 Uhr in der Früh warnse da.

    Schuld war ... hm ... o_O
     
  14. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Ich habe auch keinen keinen Vollstreckungsbescheid erhalten.

    Und zu ZENcom:
    Was meinst Du, wie suspekt die Sache mir erst vorkommt. Ich weiß nur, dass ich nichts bestellt habe. Meine Konten sind auch gedeckt, sollte also jemand etwas mit meiner Kreditkarte bezahlt haben müsste dies doch abgebucht worden seien. Meine Mutter arbeitet übrigens in der Notaufnahme im Krankenhaus, ich konnte ihrer Aussage gestern also guten Gewissens Glauben schenken. Und wenn Du mir die "Geschichte" nicht glauben kannst, dann lass es doch bitte einfach bleiben - Aber welchen Grund sollte ich haben, mir solch eine Geschichte auszudenken und was würde es mir bringen sie dann hier im Forum öffentlich zu machen. o_O

    Ich bin übrigens jemand, der seine Rechnungen immer pünktlich bezahlt, und sollte ich es irgendwann einmal in einer Notsituation nicht tun können würde ich es mit meinem Gläubiger klären - aber ganz sicher keinen Mahnbescheid unbeachtet liegen lassen.

    Nachtrag:
    Aus welchem Grunde hälst Du es für unmöglich, dass jemand in meinem Namen bei Esprit hätte einkaufen können?
     
  15. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Naja, ich bin aber nicht umgezogen... zumindest nicht innerhalb der letzten drei Jahre. Meine Mutter hingegen schon, diese hat sich nämlich inzwischen von ihrem Freund getrennt. Aber dies kann meines Erachtens nach keine Erklärung sein.
     
  16. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    So, nun habe ich gerade erneut mit einer Mitarbeiterin von Esprit telefoniert und weiss nun, dass die Rechnungen an die damalige Adresse meiner Mutter gegangen sind - allerdings mit mir als Adressaten. Sie wird mir nachher auch die Rechnungen zu faxen. Somit wäre schon mal geklärt warum ich nie Rechnungen und Mahnungen erhalten habe. Nun werde ich wohl einiges mit meiner Mutter zu klären haben. o_O
     
  17. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Das ist allerdings Krass! Mütter die ihre Kinder über den Tisch ziehen… da bin ich sprachlos. (Pardon wegen meiner Skepsis).
     
  18. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    So, der nächste Schritt ist jetzt der Kontakt zum Gerichtsvollzieher, denn eine nicht zugestellte Rechnung/Mahnung/ nicht zugestellter Mahnbescheid sollten kaum zu einem Vollstreckungsbescheid führen (es sei denn Ersatzzustellung).

    Viel Erfolg und Gruß
    Moorcock
     
  19. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Lag ich doch mit meiner Vermutung richtig! Alle Gute und ich wünsche euch beiden keinen bleibenden Familienzwist wegen der Sache! Vielleicht gibt es eine (wenn auch nicht leicht zu akzeptierbare) Begründung für das ganze!

    Gruß
    Skepsis
     
  20. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Nun ja, ob es wirklich ein über den Tisch ziehen war weiß ich noch ja noch nicht... aber auf der Hand liegt es natürlich. Der Gerichtsvollzieher hat tolle Gesprächszeiten nämlich Montag und Mittwoch von 14:00 bis 15:00 Uhr... Wahnsinn! :oops: Ich denke mal, dass ich beim Amtsgericht mehr erreiche (die sind wenigstens vier Tage die Woche von 9:00 bis 12:00 erreichbar). Ich hätte auch gerne solche Arbeitszeiten.

    Wie ist das nun eigentlich mit der Schufa, ist man dort nach einem Vollstreckungsbescheid in der Datenbank? Falls ja, wie bekommt man sich dort wieder ausgetragen? :eek:
     

Diese Seite empfehlen