1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwangsöffnung des Filme-Ordners beim Start

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lupuss, 17.12.08.

  1. lupuss

    lupuss Erdapfel

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    5
    es ist ja nichts Tragisches - aber es nervt. Jedes mal, wenn ich meinen Rechner neu starte, ist der Filme.Ordner im User-Ordner offen und auch wenn ich ihn immer wieder schließe und auch ordnungsgemäß ausschalte - beim nächsten Start ist er wieder offen. Passiert das sonst noch jemandem oder ist das groß-E (Einzelschicksal)?
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Befindet der sich evtl. in den Startobjekten?
     
  3. lupuss

    lupuss Erdapfel

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    5
    Unbekannte Startobjekte

    tatsächlich gibt es unter meinen Systemeinstellungen 2 Startobjekte, deren Sinn ich nicht verstehe. Vielleicht ist einer der beiden der Schuldige. Es handelt sich um die Programme "System Events" und "StartupAgent". Kann man die gefahrlos aus den Startobjekten entfernen? Wenn ich nach einer Datei mit dem Namen StartupAgent suche bringt die Suche 0 Treffer und so kann ich die Datei auch nicht analysieren.
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Komisch, beides sagt mir nix. Mit TinkerTool kannst du sie testweise ja mal deaktivieren.
     
  5. lupuss

    lupuss Erdapfel

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    5
    Problem beseitigt

    Vielen Dank für den Tipp! Das Programm PopChar 4.1 war es, das als Startup den Ordner geöffnet hat. Wieso ein Programm für Zeichensätze auf den Filmordner zugreift ist mir schleierhaft, aber seine Beseitigung hat jedenfalls das Problem beseitigt.:)
     

Diese Seite empfehlen