1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Zuverlassigkeit MacBook vs Powerbook G4

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von chris_1923, 01.11.06.

  1. chris_1923

    chris_1923 Gast

    Hallo zusammen,

    ich wende mich an jene die schon Erfahrungen mit den Macbooks haben, ich selbst habe ein MacbookPro 17 und keinerlei Probleme damit. Ebenso habe ich noch ein kleines Powerbook 12" aus der letzten Generation.

    Nun benötigt eine Freundin von mir einen Rat bei einem Laptop Kauf. Sie benötigt
    das Notebook für Ihre Tochter für das Studium. Erste Wahl ist hier die kleinste MacBook Konfiguration.

    Jetzt bin ich am Überlegen, ob nicht das kleine Powerbook die richtigere Wahl ist.
    Es ist robust, hat solide ausreichende Technik (G4 1,5 Ghz), und für Office Anwendungen, Internet und Mp3 absolut ausreichend.

    Ich bin mir in Bezug auf die neuen MacBooks nicht ganz im klaren, wie Zuverlässig sind sie und wie fehlerfrei werden sie jetzt ausgeliefert. Für gute Ratschläge bin ich Euch dankbar

    Christian
     
  2. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    ich würd sogar nen ibook g4 der letzten generation empfehlen.
     
  3. chris_1923

    chris_1923 Gast

    ich war gestern beim Blödmann!! (Media Markt) dort habe ich mir die MacBooks angesehen und war etwas schockiert. Sie sehen wirklich toll aus, aber das
    Material vom Gehäuse ist echt zum vergessen. Das Schwarze war grau zerkratzt
    es hat eine stumpfe Oberfläche die Fahrer hinterlässt. Das Weise ist glatt hat dafür
    allerhand Kratzer und einige schwaze Fahrer gehabt.

    So wie die beiden Books aussahen haben warscheinlich Automechaniker darauf
    gearbeitet.

    Da lobe ich mein Powerbook ...

    Die Laptop Entscheidung ist gefallen leider gegen Apple es wurde ein IBM R60
    zwar mit etwas weniger Power 1,6 GHz Intel Celerion aber dafür Kratzfest robust
    ein Business Gerät eben. Ich finde für das Studium gerade richtig.
     
  4. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Was hat kratzfest mit robust zu tun?! *hmm* Ein mehr oder weniger kratzfestes Kunststoffgehäuse kann auch ganz schnell zerbröseln, wenn man die dafür geeigneten Mittel anwendet. ;)
    Gerade wenn das MB mal runterfällt könnte das relativ weiche Material elastischer reagieren als ein eher starres, kratzfestes. Deine Argumentation greift da ein bisschen kurz. :)

    Und beim MM sehen irgendwie fast alle Notebooks total verdreckt aus. Ich möchte auch nicht wissen, wer da alles seine Finger schon darauf hatte. ;)
     
  5. ra1d

    ra1d Braeburn

    Dabei seit:
    23.03.06
    Beiträge:
    44
    jo...

    ...da kann ich incognito nur Recht geben, beim Media Markt sieht wirklich meistens (fast) alles aus wie Sch... weil JEDEN Tag ALLE einmal anfassen usw...also nich täuschen lassen, ich bin mit meinen Geräten auch im Studium super zufrieden...
     
  6. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    was sind bitte Fahrer??? hab ich was verpasst?

    ...es heisst wenn, dann Celeron.

    Warum muss ein Notebook ausgerechnet beim Studium kratzfest und robust sein? Was studierst du? "angewandte Raketenwissenschaften"?
     
  7. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Also was die geeigneten Mittel betrifft, liefer Apple diese gerade selbst mit: http://www.apfeltalk.de/forum/nano-alles-aushaelt-t55252.html#post519891 :)
     
    #7 floeschen, 04.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.06
  8. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Mit der Zuverlässigkeit von Apple Notebooks gibt es in den letzten Jahren sehr durchwachsene Erfahrungen. Viele kaufen sich deshalb sicherheitshalber mit ihrem portablen Mac eine verlängerte Apple Care Garantie oder gleichwertige Gewährleistungen dazu um Stress mit Reparaturen zu vermeiden. Danach werden sie umgehend verkauft.

    Was das MacBook betrifft (ein schönes Teil, meine Frau hat so eins), sollten viele der Kinderkrankheiten der ersten Serie gemeistert sein. Was die Haltbarkeit angeht kann man noch keine Aussagen machen. Die Dinger werden ja wie die MacBookPros recht warm was mir kein gutes Gefühl für die Langstreckentauglichkeit gibt.

    Frauen gehen meiner Beobachtung nach ja meist vorsichtiger mit den Geräten um als Männer (oder ist das ein Vorurteil ?) deshalb hätte ich wegen der Oberfläche keine Bedenken.
    Ein Argument für ein MacBook wäre noch die Windowstauglichkeit was bei Studenten manchmal eine Rolle spielt. Manche fachspezifischen Anwendungen laufen halt nur unter diesem OS.
     
  9. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Also ich finde es auch nicht schlecht, wenn nicht allzu schnell Kratzer drauf sind. Ist halt immer die Frage zwischen gut aussehen und praktischem Nutzen. Ich transportier mein Notebook sowieso in einer extra dafür gekauften Notebook-Tasche, daher ist es mir relativ wurscht, nur ist ein IBM wirklich außerordentlich stabil, wie ich jetzt schon oft miterleben durfte.
    Aber bei gepflegtem Umgang ist eigentlich egal welches NB.
    Und einen 1,6 Ghz-Celeron würde ich wirklich nicht empfehlen.
     

Diese Seite empfehlen