1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zeitschrift

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von @pollo, 31.08.06.

  1. @pollo

    @pollo Raisin Rouge

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    1.171
    Nabend zusammen,

    ich wollte einfach mal ein kleines Feedback von euren Erfahrungen, die ihr mit Mac/Apple Zeitschriften gemacht hab, bekommen. Ich selbst bin erst vor kurzen umgestiegen und habe somit gar keine Erfahrung auf diesem Gebiet. Wäre schön wenn ihr mir eine Zeitschrift empfehlen könntet. Vielleicht schreibt ihr in hinter der Zeitung in 2-3 Wörtern/Sätzen wo der Schwerpunkt der Zeitschrift liegt.

    MfG jan
     
  2. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Am Anfang habe ich mir die selbe Frage gestellt. Das hat sich aber schnell wieder gelegt. Heute schaue ich mir im Kiosk die einzelnen Ausgaben nur kurz an, kaufe aber sehr selten.
    Bei der ct' greife ich schon viel öfter zu. Nachrichten aus Feindesland sind wesentlich interessanter und amüsanter.:-D
    Die einzige welche mir nicht gefällt ist die iCreate. Zu teuer mit zu wenig Nutzwert.o_O
     
  3. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Ich lese im Moment die MacLife. Finde ich ganz interessant, was die da schreiben und das bashing ist auch nicht so krass. Auf jeden Fall ist es das Lesen wert. :)
     
  4. Syncron

    Syncron Gast

    MacLife -> Rosarote Brille (Haben einfach über Aperture Probleme hinweggeschrieben). Schöne Texte und eine gute Einsteigerzeitschrift.

    Nutzen: 65%
    Information: 70%
    Qualität der Testbeiträge: 3-
    Schreibstil: angenehm zu lesen,manchmal wirr, aber immer an Einsteiger gerichtet
    Seriösität: 3

    iCreate -> Schickimicki Zeitschrift mit dem Hang jedes grafische Element mit einem Schlagschatten zu versehen. Einsteigerzeitschrift. Viele (Deppen?)Tutorials ala " Wie öffne ich einen Film mit QuickTIme", "Wie höre ich in iTunes Musik" oder "Ändern des Schreibtisch-Hintergrund".

    Nutzen: 23%
    Information: 30%
    Qualität der Testbeiträge: 6
    Schreibstil: schicke Aufmachung, aber leider inhaltlich schwach
    Seriösität: 3

    MacWelt->Zeitschrift die auf dem ersten Blick seriös wirkt, aber leider auch ein wenig die Tendenz hat, über die Fehler einzelner Apple-Produkte hinwegzusehen. Viele gute Tutorials im Bereich Print und Web. Zu empfehlen für fortgeschrittene User.

    Nutzen: 70%
    Information: 70%
    Qualität der Testbeiträge: 2-
    Schreibstil: seriöse Aufmachung und Schreibstil, interessant und sachlich.
    Seriösität: 2-

    MacUp-> Gute Zeitschrift für fortgeschrittene Mac-User. Gute Photoshop-Tutorials von Doc Baumann, sowie seine Buchtipps. Vertritt in Testberichten einen neutralen Punkt.

    Nutzen: 75%
    Information: 85%
    Qualität der Testbeiträge: 2
    Schreibstil: gute Gestaltung, dazu lesenswerte Texte mit angenehmer Sachlichkeit
    Seriösität: 1-

    Aber wozu MacLife, MacWelt und wie sie alle heißen mögen, wenn man doch AT hat;).

    C R E K O S

     
  5. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    für Consumer eindeutig die MacLife (habe ich grad erst abonniert)
    sie bietet den besten Querschnitt für die breite Masse

    MacWelt und MacUp richten sich eher an Profis oder Berufsmacianer (z.B. Quark, Xpress, Photoshop, DVD-muxen)

    wöchentlich erscheint die metamac als PDF (kostet 0,80 bis 0,99 €)

    die macrewind ist gratis, aber eher ne Werbezeitung

    ansonsten kann ich statt Zeitschrift für das selbe Geld Mac-TV empfehlen (60 € im Jahr)
     
    Macdeburger gefällt das.
  6. jonni4000

    jonni4000 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    24.07.05
    Beiträge:
    1.710
    Ich lese ab und zu MacLife. Die Zeitschrift find ich super könnte aber billiger sein...o_O
     
  7. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Ja, dann schließe ich mich mal an und sage, dass ich auch eher zur MacLife neige. Die hatte lange (und vielleicht immer noch?) den Ruf, ein Magazin nur für Anfänger und Einsteiger zu sein, aber ich stelle an mir selbst fest, dass ich sie am liebsten lese.

    Sehr gut finde ich übrigens das englische "Mac Format". Die hat zwar die Wörter "Kritik an Apple" komplett aus dem Vokabular gestrichen, ist aber trotzdem informativ und (für mich) lehrreich.

    Grundsätzlich hat CreKos natürlich Recht - für Probleme oder Fragen oder selbst für das reine Informationsbedürfnis sind Zeitschriften heute nicht mehr die erste/beste Anlaufstation. Aber ich mag es einfach, einmal im Monat ein Magazin zu kaufen und in aller Ruhe durchzublättern.
     
  8. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Die Aussagen betreffs Mac Format kann nur unterschreiben. Sehr informativ und oft mit guter Software auf DVD. Außerdem sieht sie gut aus und kostet auch in Deutschland nicht mehr als hiesige Zeitschriften.
     
  9. apfelkopp

    apfelkopp Gast

    ich lese entweder macwelt oder macup, jenachdem was grade drin steht, aber dann auch nur wenn es um ein thema geht, dass mich interessiert
     
  10. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Zuletzt hatte ich den Eindruck, dass die MacLife bei der Recherche etwas unter Zeitdruck steht. Ist ja interessant, dass die hier so viele Fans hat.

    Ich selber lese insgesamt eher selten Mac-Zeitschriften. Wenn doch, dann am liebsten die original US-Macworld, die mich inhaltlich und formell noch etwas mehr anspricht als ihr deutsches Pendant Macwelt. Die Macworld kann man in Deutschland sogar abonnieren; kostet aber leider teuer.
     
  11. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Falls es jemanden interessiert:

    In der heute erschienenen MacLife ist mein Leserbiref drin. Ich bin Hannes Schrader. ^^ *froi*
     
    Macdeburger gefällt das.
  12. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Na, da gratuliere ich recht herzlich.
    Als von mir das erste mal ein Artikel in einer Zeitschrift war, war ich vor Freude auch total aus dem Häuschen.:-D
     
  13. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Was hast Du denn geschrieben?
     
  14. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Es gab im letzten Heft einen Artikel darüber, wie ähnlich OSX und Vista sich doch geworden seien. Da Selbiger allerdings nach und nach seine Objektivität verlor und eigentlich nur noch aus Windows-Bashing bestand, dachte ich mir schreibe ich mal ne Mail an die liebe Redaktion. Anbei, die Mail die ich verschickt habe:

    Sehr geehrte MacLife-Redaktion. Vohergehend möchte ich sagen, dass ich ihre Zeitschrift sehr schätze und, obgleich ich sie noch nicht sehr lange lese, immer davon ausgegangen bin, dass sie objektiv bewerten und nicht so sehr Mac-"Fanboy" spielen wie andere Zeitschriften. Als ich allerdings letztens in ihrem Heft den Bericht "Mac OSX und Windows Vista - Geschwister wider Willen" gelesen habe, musste ich doch herzhaft lachen. Was in diesem Artikel über das neue Betriebssystem von Microsoft geschrieben wurde ist lachhaft. Windows als ein "aufgeblähtes und überladenes Betriebssystem" mit "Featuritis" und einer "vollkommen unlogischen Ordnerstruktur" zu bezeichnen ist meiner Meinung nach keine Objektivität mehr. Es war doch schon immer so, dass gute Ideen kopiert wurden oder warum gibt es heutzutage Farbfernseher von mehr als einem Hersteller? Beschwert sich dort jemand? Des Weiteren, ist es nicht etwas gutes, wenn OSX kopiert wird? Zeigt das nicht, dass die Ideen von Apple gut sind? Außerdem, wenn Mac OSX doch so toll ist, warum sind dei Benutzer dann immer noch in der Minderheit? Volksverdummung? Softwaremangel? Wenn Firmen ihre SOftware lieber für Microsoft entwickeln als für OSX, dann muss das einen Grund haben, ich denke das liegt nicht nur daran, dass die meisten keinen Mac haben, sondern daran, dass Windows dafür einfach besser geeignet ist. Denn aus einem anderen Grund könnte ich mir nicht erklären, warum Bill Gates eine der erfolgreichsten Firmen der Welt leitet...
    Ich erwarte nicht, dass sie diesen Brief abdrucken, aber eine Antowrt von Uwe Albrecht, dem verantwortlichen Redakteur erwarte ich. Dankeschön. :)

    In diesem Sinne, mit Freundlichen Grüßen,

    Hannes Schrader
     
    Peter Maurer gefällt das.

Diese Seite empfehlen