• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

WWDC21: Die vielen kleinen Neuerungen im Detail

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.696


Jan Gruber
Wie jedes Jahr haben wir im Laufe der WWDC21, nach der großen Keynote, viel über die neuen Betriebssysteme gelernt - abseits dessen, was Apple im Rahmen der Keynote vorgestellt hat. Viele der kleinen Neuerungen wir in unserem Sammelartikel abdecken.

Es ist jedes Jahr die gleiche Geschichte - nach der Keynote gibt Apple einerseits für Entwickler die neuen Betaversionen für die kommenden Betriebssysteme frei, andererseits finden auch Talks statt, bei denen Apple die eine oder andere Funktion näher beleuchtet. Viele kleine, neue Details, die für Nutzer aber große Änderungen darstellen können. Wir möchten hier alle Erkenntnisse nach der WWDC21 an einer zentralen Stelle für Euch sammeln.
Drag and Drop App-übergreifend


Mit iOS und iPadOS 15 könnt ihr jetzt Drag and Drop auch über App grenzen hinaus nutzen. So könnt ihr Text und Bilder von einer App in die andere bewegen. Die Handhabung ist aber etwas kompliziert - so müsst ihr mit einem Finger den "Inhalt halten", mit der anderen dann die zweite Apple öffnen.
EXIF-Daten in Fotos-App anzeigen


Mit iOS 15 zeigt jetzt auch die Fotos-App endlich EXIF-Daten von Fotos an. Bisher war es notwendig hier auf externe Apps zu wechseln.
Watch-Unlock wird ausgebaut


Kürzlich stellte Apple die Möglichkeit vor, mit einer Apple Watch auch das iPhone zu entsperren. Dabei waren nicht alle Funktionen unterstützt, des handelte sich nur um eine Art "Unlock Light". Mit iOS 15 gewinnt vor allem Siri an Macht, nach einem Unlock mit der Uhr kann der Sprachassistent deutlich mehr Funktionen durchführen als bisher. Apple erklärt das Zusammenspiel wie folgt:
Verwenden Sie die sichere Verbindung zu Ihrer Apple Watch für Siri-Anfragen oder zum Entsperren Ihres iPhones, wenn ein Hindernis, z. B. eine Maske, verhindert, dass Face ID Ihr Gesicht erkennt. Ihre Uhr muss mit einem Passcode geschützt und entsperrt sein und sich in der Nähe Ihres Handgelenks befinden.
tvOS Login per Face ID


In eine ähnliche Kerbe schlägt diese Meldung - lange schon kann das iPhone genutzt werden, um sich bei Apps auf dem Apple TV anzumelden. Jetzt kann hier auch das Login via Face ID vom iPhone aus durchgeführt werden.
Move to iOS wird ausgebaut


Mit Move to iOS bietet Apple seit 2015 ein Umzugsservice von Android auf iOS an, mit iOS 15 wird die Funktionalität deutlich aufgebohrt. So können jetzt mehr Daten umgezogen werden, darunter Fotoalben, Dateien und Ordner aber auch Einstellungen für Bedienungshilfen.
AirPrint erhält mehr Funktionen


Mit AirPrint können Apple Nutzer schnell auf netzwerkfähigen Druckern drucken, die möglichen Optionen waren hier bisher sehr limitiert. Mit iOS 15 und iPadOS 15 gibt es nun deutlich mehr Optionen. Ihr könnt das Papierfach des Druckers auswählen, die Größe und das Format anpassen und ebenso auch PDF Anmerkungen mit Ausdrucken lassen. Ebenso könnt ihr die Druckqualität festlegen.
Wo Ist mit Support für AirPod Pro, AirPod Max und neuen Benachrichtigungen


Mit iOS 15 finden jetzt auch die teureren Apple Kopfhörer Einzug in Wo Ist, konkret handelt es sich um die AirPods Max und die AirPods Pro. Der letzte bekannte Standort wird schon lange angezeigt, fremde iPhones konnten die Kopfhörer bisher aber nicht Orten. Das scheint sich jetzt zu ändern.

Wenn ihr Geräte liegen lasst und euch damit aus ihrer Reichweite bewegt kann auch euer iPhone jetzt auch darauf aufmerksam machen. Anwendungsfall? Ihr bekommt eine Pushmitteilung, die auch von Siri vorgelesen werden kann, wenn ihr euren Schlüssel zu Hause liegen lasst.
Mehrere Timer unter watchOS 8


Eigentlich ist es beinahe traurig, dass wir diese Meldung erst jetzt schreiben dürfen: Mit watchOS 8 unterstützt jetzt endlich auch die Apple Watch mehrere gleichzeitige Timer.
iPadOS führt iOS Apps im Landscapre Modus aus


Ähnlich verhält es sich mit dieser Meldung: mit iPadOS 15 ist es endlich möglich iPhone Apps auch im Landscape Modus auf dem iPad auszuführen.
Mac wieder mit Target Display Mode?


Ein weiterer Workaround ergab sich durch AirPlay, bedingt kommt damit der Target Display Mode wieder zurück, wo ihr ältere iMacs immerhin als Screen nutzen könnt. Dank AirPlay - das funktioniert über WLAN und USB - könnt ihr Inhalte auf den iMac übertragen. Erste Tests zeigen, gerade bei der Übertragung von Mac zu Mac gibt es hier erhebliche Latenzen. Zudem ist das AirPlay Feature nur auf neuen Macs verfügbar, das wären: MacBook Pro/air ab 2018, iMac ab 2019, iMac Pro, Mac Pro oder allen neuen M1 Rechner.
Auch auf der WWDC21 lernt der Mac weiter vom iPhone


Ebenso lernt macOS Monterey weiter vom iPhone. So gibt es einerseits mehr Transparenz wenn Anwendungen auf das Mikrofon zugreifen.
Sehen Sie im Kontrollzentrum, welche Apps Zugriff auf das Mikrofon Ihres Macs haben. Ein neuer Software-Indikator ergänzt die Kameraanzeige, indem er Ihnen anzeigt, wann eine App Zugriff auf Ihr Mikrofon hat.
Andererseits wird der Low-Power-Mode auch in macOS Monterey integriert.
Keychain unterstützt Authenticator Codes


Die Keychain bzw. der Passwortmanager von Apple wird ebenfalls deutlich ausgebaut. So ist es endlich möglich auch Authenticator Codes dort zu hinterlegen. Ebenso soll der Service bald auch unter Windows angeboten werden.
iCloud - Temporär mehr Speicher bei Umzug


Kauft, ihr künftig ein neues Gerät schenkt euch Apple für den Umzug temporär mehr Speicher für den Umzug. So könnt ihr euer großes Backup in die Cloud übertragen, selbst wenn ihr mehr Speicher benötigt als ihr bezahlt, und später auf das neue Gerät übertragen. Der kostenlose Speicher steht für drei Wochen zur Verfügung.
WWDC21 - Jetzt auch Hello iPhone


Ein kleines Detail am Rande - Apple ändert unter iOS 15 die Start-Animation. Auch euer iPhone begrüßt euch jetzt mit dem vom Mac bekannten "Hello"-Schriftzug. Mit der Einführung des neuen iMac M1 hat Apple diesen wieder prominenter in den Vordergrund gerückt.
Das Jahr der kleinen Neuerungen


Vor allem dieses Jahr erscheint es so, als würde Apple besonders viel Wert auf die Details legen - die großen bleiben ehrlich gesagt aber auch aus. Die WWDC21 ging gestern zu Ende, die Design Awards sind vergeben, und auch bei Apfeltalk Live haben wir uns ein paar Gedanken zum Abschluss gemacht. Nicht gesehen? Dann könnt ihr hier die Sendung nachschauen.

[su_youtube_advanced url="https://www.youtube.com/watch?v=yyrPYhT-v_4"]

Via Apple Developer und YouTube

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: angerhome