WWDC19: Markenanmeldungen: Wie wird macOS 10.15 heißen?

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.751
WWDC19: Markenanmeldungen: Wie wird macOS 10.15 heißen?



Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird Apple morgen macOS 10.15 vorstellen. Der große Star des neuen Betriebssystems wird Marzipan sein – eine Möglichkeit, iOS-Apps schnell für macOS anzupassen. Eine Frage bleibt aber offen: Wie wird das neue OS wirklich heißen? Erste Markenanmeldungen geben uns einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten.

Die Namen von OS X bzw. macOS haben eine lange Tradition hinter sich. Während die Betriebssysteme lange nach Großkatzen benannt wurden, wählt Apple mittlerweile Namen von Orten in Kalifornien. Los ging alles mit Mavericks, weiter mit Yosemite, El Capitan, Sierra und High Sierra. Apple hat über Nebenfirmen in den letzten Jahren einige Trademarks angemeldet – insgesamt wurden 19 Markennamen von Apple-Firmen registriert, die zu dem neuen macOS passen könnten. Mojave ist bereits von der Liste verschwunden, der Name des aktuellen macOS. Offen wären noch:
  • California
  • Diablo (Berg östlich von San Francisco)
  • Farallon (Inselgruppe vor San Francisco)
  • Mammoth (eine Ansammlung von Seen sowie eine Bergfront)
  • Miramar (Vorort von San Diego)
  • Monterey (Küstenstadt)
  • Shasta (Ort im zentralen Kalifornien, gleichzeitig Name eines Berges)
  • Tiburon (Ort auf einer Halbinsel)
  • Tahoe (See)

Dazu kommen noch zwei Namen von Nationalparks:
  • Redwood
  • Sequoia

Sowie vier Namen von bekannten Regionen:
  • Napa
  • Big Sur
  • Rincon
  • Skyline

macOS 10.15 Diablo oder Mammoth?


Apple hat also eine breite Auswahl an Namen, einige davon – wie Diablo – wirken weniger realistisch. Einen kleinen Hinweis gibt es vielleicht schon, der Markenschutz für Mammoth wurde erst vor wenigen Wochen an Apple erteilt. Apple hat hier über Jahre weiter versucht, den Namen zu sichern. Vielleicht ein Hinweis auf den Namen von macOS 15? Angesichts des großen Schrittes – dank Marzipan – wäre die Idee nahe liegend, näheres werden wir aber spätestens morgen um 21:00 wissen.

Via MacRumors
Bild via Pixabay
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: echo.park

staettler

Tiefenblüte
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
6.384
Ich tippe auf Monterey. Diablo fände ich cool, kann ich mir bei Apple aber nicht vorstellen. Apple ist nicht böse
 
  • Like
Wertungen: HeinerM

giesbert

Holländischer Prinz
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.856
Diabolo könnte Ärger mit Blizzard geben ;). Mammoth fällt von vornherein raus: groß, träge, ausgestorben. California könnte man als zu besitzergreifend/größenwahnsinnig sehen. - Ich tipp auch mal auf Monterey, klingt in meinen non-native speaker Ohren gut. Und nach einem raschen Blick in die Wikipedia scheint es da auch genug kulturelle Anknüpfungspunkte für Apple zu geben (darauf legen sie ja immer wert, also wenigstens beim Werben für neue Namen)
 

Dom85

Jonagold
Mitglied seit
08.04.18
Beiträge
22
War da nicht auch mal was mit macOS Golden Gate? Marzipan wäre doch so ein „Golden Gate“...
 

Mitglied_171097

Gast
Ich hätte noch ein Namensbuch im Schrank liegen, da ist bestimmt auch einer dabei für Apple.
 

Balkenende

Königlicher Kurzstiel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
10.279
Mac OS Bungsberg, sagt der in Schleswig-Holstein residierende. Ein Berg muss es mal wieder sein.

Ansonsten tippe ich auf Sequoia
 
  • Like
Wertungen: u0679

Synoxis

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
09.06.09
Beiträge
2.391
Da gab es wohl eine Nebenfirma die nicht beobachtet wurde, da der Name oben in der Liste der bereits geschützten Markennamen fehlt :D