1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wütend! Einfach nur wütend.

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Yourself_de, 16.02.07.

  1. Oder auch, meine Probleme mit dem iMac Intel.

    Zur Vorgeschichte:

    Am 07.04.06 habe ich bei der Firma a.s.t.i. für 1.100€ einen iMac Intel Core Duo 17" gekauft.
    Alles schön und gut, Kunde zufrieden.

    Am 05.12.06 die ersten Probleme, die iSight geht nicht mehr.
    Zack, am 11.12.06 ab zu JessenLenz nach Lübeck, dem nächstgeliegenen autorisierten Händler.
    Am 15.12.06 wieder abgeholt. Logicboard wurde getauscht.

    3 Tage später, am 18.12.06 ließ sich das Gerät gar nicht mehr starten.
    Also wieder die 45km bis zu JessenLenz fahren.
    Da dies genau vor den Feiertagen war wurde der Fehler erst am 27.12.06 behoben, indem das Logicboard getauscht wurde.
    Am 29.12.06 war der iMac dann wieder bei mir.

    Irgendwann im Januar wieder Probleme, ein USB-Port ist defekt und das Superdrive zieht erst sehr spät ein.
    Diesmal gings nicht zu JessenLenz sondern zu Comspot in Hamburg.
    Am 10.02.07 hingebracht und Fehler genau beschrieben.
    Heute, am 16.02.07 wieder hin, Gerät getestet (laut Mitarbeiter konnte nur ein Defekt an der Tastatur fest gestellt werden, woraufhin diese getauscht wurde).
    Maus an den als defekt angegebenen USB-Port angeschlossen, Maus ging nicht!
    Sie leuchtete zwar, der Mauszeiger bewegte sich aber nicht.
    Techniker gerufen, der fummelt hinten rum, Maus geht. Gut, dachte ich, Startschwierigkeiten eben. ;)
    iMac eingepackt und nach Hause gefahren. Superdrive zieht immer noch sehr spät ein, aber egal.
    Maus an den schon genannten USB-Port angeschlossen:
    ES TUT SICH NIX, naja doch, sie leuchtet, mehr aber auch nicht.
    Ok..... Dort angerufen, mit Techniker verbinden lassen, der meinte: ''Bitte wieder herbringen.'' Ja ne is klar, sind ja auch nur 55km pro Richtung.

    Dann bei a.s.t.i. In Dresden angerufen, alles erklärt, geschildert, und so weiter.
    Mitarbeiterin ist total überrascht über die Probleme und schlägt vor den iMac per Post nach Dresden zu schicken, damit sich die Techniker das dort man ansehen können.
    Portokosten zahle natürlich ich.

    Als nächstes folgt morgen ein Gespräch mit der Hotline von Apple.


    to be hoffentlich nicht mehr lange continued
     
  2. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    Wow, das ist wirklich mächtig viel Ärger für einen Mac. Ich hoffe einfach mal für dich, dass sich die ganze Fahrerei bald erledigt hat und du einen funktionierenden iMac bekommst. Bei so vielen Problemen kann einem echt die Lust am Mac vergehen.
     
    1 Person gefällt das.
  3. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    die sind doch bis 20h erreichbar oder nicht?? warum also warten?
     
  4. Kuh-Bernd

    Kuh-Bernd Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    312
    Hallo Yourself_de
    Das ist natürlich wirklich Mist! :(
    Ich hoffe das alles wieder ins Lot kommt und Du noch viel Freude an Deinem iMac hast.
    Kopf hoch. :)

    Gruß Kuh-Bernd
     
    1 Person gefällt das.
  5. Weil ich im Moment ein "bisschen" wütend bin und ich nicht will, dass ich aus Versehen den/die Mitarbeiter/in anschreie. ;)
    Er/Sie kann ja schließlich nichts dafür!

    @ SirHenry & Kuh-Bernd: Danke :)
     
    #5 Yourself_de, 16.02.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.02.07
    Peter Maurer gefällt das.
  6. Jens

    Jens Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    269
    Nein, nein, nein.

    Nach der dritten erfolglosen Reparatur solltest Du auf ein Austauschgerät bestehen. Ggf. direkt an Apple wenden - einfach den Apple Store anrufen.
    Und bzgl. Portokosten: die musst Du nicht übernehmen, genausowenig wie Du auf den Transportkosten sitzenbleiben musst. Das allerdings nur, wenn Du Dich an den Händler wendest, von dem Du den Rechner gekauft hast. Gehst Du zu einem anderen, dann ist die Garantiereparatur zwar kostenfrei, aber Du musst für den Transport aufkommen.
    Unterm Strich: a.s.t.i. muss dir das Porto ersetzen, und Du solltest Dich demnächst mal mit Apple in Verbindung setzen.
    Und noch ein Tipp:
    Wenn Du mit jemanden telefonierst, schreib' Dir immer zuerst den Namen desjenigen auf, mit dem Du sprichst -frag' im Zweifelsfall nach- und rede ihn während des Gesräches ruhig öfter mal mit seinem Namen an. Derjenige weiß dann, daß er vorsichtig sein muss, und er zu seinen Aussagen stehen wird müssen.
    Solche Gespräche verlaufen dann in der Regel wesentlich konstruktiver für Dich.
    Viel Erfolg!
     
    1 Person gefällt das.
  7. Jens

    Jens Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    269
    Nachtrag:

    Du darfst wütend sein. Bleib' einfach fair, oder entschuldige Dich im Verlaufe des Gesprächs, wenn Du Deiner Meinung nach zu "übermütig" geworden bist.
    Esoterik-Schnak: Ruf' gleich an, kanalisiere Deine Energie und nutze sie positiv!
    Eso-Gelaber aus ;)
     
  8. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Jonathan ;) ich habe ja im Keller noch einen Boxsack hängen.
    Du bist ja jetzt täglich in Ratzeburg.
     
  9. Ich war die letzten beiden Wochen täglich dort, aber seit dieser Woche habe ich wieder normal Schule. ;)
     
  10. Was ich ja morgen machen werde. Und ich bleibe bei morgen, heute hab ich keine Lust mehr.
    Danke, wenn/falls er zu denen geht werd ich darauf bestehen.
    Ok, den Tipp werd ich mir merken. Danke!
     
  11. Dazu hab ich noch eine Frage:
    Ist der stümperhafte Reparaturversuch von Comspot als erfolglose Reparatur zu werten?
     
  12. Isa

    Isa Gast

    Wenn er ein Garantiefall war dann ja. Rechtlich gesehen hast du nach der dritten Nacherfüllung spätestens Anspruch auf Austausch. Da die ja nun vorbei ist --> Thema beenden, Tatsache darlegen, sie mögen ein neues schicken.


    PS: § 439 BGB ist deine Lektüre ;) Lies dir am besten alles ab § 434 BGB mal durch
     
  13. Jens

    Jens Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    269
    Grenzfall

    Wenn der Fehler, den Du bei der Abgabe des Gerätes angegeben hast, behoben wurde, und erst danach ein neuer auftritt - selbst wenn es nur drei Tage sind-, dann gilt das eigentlich als erfolgreiche Reparatur. Nichtsdesdotrotz wird sich hier weder Apple noch ein Händler, der den höheren Verkaufspreis eines Gerätes wert ist, querstellen. Es gab einfach schon zu viel Ärger mit diesem Gerät.
    Ergo: Du hast zwar vielleicht noch kein einklagbares Recht auf ein Austauschgerät, aber die derzeitige Politik von Apple dürfte Dir entgegenkommen. Wenn Dir der Händler ein neues gibt, dann holt er es sich von Apple auf der gleichen Grundlage zurück, als wenn Du bei Apple selber vorstellig würdest: Kulanztausch.
    Es ist auch eine Frage, wie Du das "rüberbringst". Also verkauf' Dich gut.
    Mach den Leuten Lust darauf, Dir zu helfen - das bringt oft am meisten.
     
    #13 Jens, 16.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.07
  14. Isa

    Isa Gast

    Er hat das Gerät doch nicht in Einzelteilen gekauft *g Sonst wäre Rechtsfindung pro Verbraucher ja nahezu ausgeschlossen :O


    Ferner --> Authorisierter Händler, insofern ist Apple eh reif.

    Aber wie mein Vorredner schon sagte, nett hingehen, Sache erklären, auf nen gut gelaunten Mitarbeiter hoffen --> ersparst dir den Rechtsweg :)
     
  15. t3ddy

    t3ddy Gast

    Wow, un diesen iMac wolltest du mir vor ein paar Wochen andrehen?
    Na danke ...

    T3d
     
  16. Was meinst du warum ich es nicht getan habe?
     

Diese Seite empfehlen