1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

woher nehmen? java fuer OS 8.6

Dieses Thema im Forum "Retro-Ecke" wurde erstellt von kerngehäuse, 06.12.05.

  1. Habe mein altes Arbeitstier G3 mit OS 8.6 ans Netz gebracht. Kann bestimmte Applikationen nicht öffnen: z.B. online Kinokarten bestellen oder bei Bank bestimmte Seiten öffnen. Statt der "Zeigehand" erscheint nur der "Textknochen". Helpline der
    Bank meinte, ich solle Java updaten (schlummert schon seit einigen Jahren auf dem G3). Finde aber nirgens, weder bei Java direkt, noch bei Apple, die Möglichkeit eine
    aktuellere bzw. überhaupt eine Javaversion für so ein altes Betriebssystem herunterzuladen. Oder haben meine Fehlfunktionen eine andere Ursache? o_O
     
  2. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Hi.

    Die Fehlfunktionen sind auf den Fortschritt der Internettechnologien zurückzuführen.
    Primär wird es keine Lösung für dein Problem geben.
    Du kannst das Problem mit der Bank gegf. mit einen Download von Netscape 7 lösen.

    Evtl. hilft dir das hier von Apple, denke aber wenn es um Internetprobleme geht hilft dir die lokale Runtime vom alten OS nicht viel.
     
  3. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Es gibt nur Java 1.1 für MacOS <= 9.2.x, das ist mittlerweile total veraltet.
     
  4. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    je nachdem was es für ein G3 ist (ab 350 Mhz sinnvoll, die ollen Grauen und die ersten iMacs besser nicht mehr), solltest Du darüber nachdenken ihn auf OS X zu hieven (was zumeist in etwas Investition in RAM mündet) oder gleich gegen was Neueres ausmustern (OS X taugliche Gebrauchte gibt's bei ibäh schon für wenige 100 Euro).

    Unterhalb von OS X ist Internet eine wirkliche Qual: kein vernünftiger Browser, veraltetes Java, keine aktuellen PlugIns, keine zuverlässigen Sicherheitsmechanismen (außer dem geringen Verbreitungsgrad :p).

    Gruß Stefan
     
  6. BAXX

    BAXX Ontario

    Dabei seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    345
    Son Quatsch tjp! dann frage ich mich, woher ich dann meine Version 2.1 hier her hab? selbstgebastelt wohl nicht.
     
  7. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Mit X-PostFacto kannst Du wahrscheinlich OS X auf dem alten Mac laufen lassen.
     
  8. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Ohje, wir wäre es, wenn man sich informiert bevor man etwas schreibt!

    Es gibt gar kein Java 2.1 (Apple hat das Java 1.1 für MacOS <= 9.2.x mit eigenen Release Nummern versehen.)
    Java Releases sind:
    .
    .
    .
    1.1 (das ist die letzte Release für MacOS <= 9.2.x)
    1.2 (auch Java2 genannt)
    1.3
    1.4
    die 1.5 hat SUN in 5 unbenannt.

    Von Java gibt es mittlerweile die J2SE, J2EE und J2ME Releases jeweils als RE und JDK. Zumindest die J2SE 5 gibt es für MacOS X.

    Noch ein Zitat aus Apple ReleaseNotes.
     
    #8 tjp, 08.12.05
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.05
  9. hallo,
    erst mal vielen Dank für eure links. Habe mir MRJ 2.2.5 heruntergeladen. Aber richtig klappen tut es immer noch nicht.
    gruß kerngehäuse
     
  10. macbiber

    macbiber Gast

  11. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Das versuchte ich bereits zu erklären. Die Apple MRJ 2.2.x Geschichte implementiert nur ein Java 1.1.8. Die meisten Java Programme brauchen mittlerweile aber mindestens Java 1.3 oder 1.4. Das gibt es aber nur für MacOS X.

    Fürs Internet braucht man mittlerweile einen halbwegs neuen Browser und die dazu passenden PlugIns. Beides setzt ein Mac mit MacOS X vorraus oder Linux oder ...
     
  12. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Naja, wie gesagt Netscape 7 oder der Mozarella (1.3.1 english) können da evtl. helfen, da die meisten Banken diesen Browser als Alternative noch unterstützen.
    Unmöglich wird es nur wenn die Banken richtige Javaprogramme im Browser starten wollen, dann kommt man um einen neueres System nicht herum.

    Beim Online-Banking-Zugang von der Deutschen Bank
    funktionierte der Netscape-Browser (unter OS 9.1) fehlerfrei, der Explorer (v5.1.7) musste wegen fehlerhafter Darstellung ausgemustert werden.

    Die Deutsche Bank setzt übrigens Apples WebObjects auf Linux Servern ein, fiel mir an der .woa Endung der aufgerufenen "Objekte" auf.
     
  13. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der letzte gute Browser für das klassische Mac OS wird iCab 3 sein! Mit voller Unterstützung von CSS2 und XHTML! http://icab.de/

    Ich würde mir das mit Mac OS X auf dem Ding nochmal überlegen, mit XPostFacto geht das wirklich hervorragend.
    Gruß Pepi
     
  14. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    woher weißt Du das er XPostFacto braucht? Es kann sein, das die Kiste so alt ist, das es so ist, muß aber nicht. Wenn es so wäre: bevor ich mir die Bastelei mit XPostFacto antue und ggf. in steinalte Hardware noch investiere (klassisch ist RAM immer zu wenig, selbst die neueren iMacs, die noch unter OS9 arbeiten leiden i.d.R. darunter) ist die Investition in neuere Hardware immer die bessere Empfehlung.

    Für ein- bis zweihundert Euro gibt's iMacs, die genügend Performance haben und nativ OS X unterstützen. Einen RAM-Riegel für 80 EUR rein, Batterie für 5 EUR wechseln und wenn man's luxuriös haben mag noch für 60 EUR 'ne neue, größere Platte spendieren und das Teil läuft noch für die nächste Ewigkeit.

    Gruß Stefan
     
  15. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Um ganz ehrlich zu sein wissen wir nichtmal ob es ein beiger G3 (MiniTower oder Desktop) oder ein blue & white G3 ist. Könnte auch ein iMac oder gar ein mit G3-Karte aufgerüsteter noch älterer Mac sein.

    Die Frage ob man in ein altes Gerät noch viel investiert stellt sich natürlich korrekterweise. Allerdings ist "einen iMac kaufen" nicht unbedingt eine sinnvolle Lösung. Unter Umständen hat man dann alte Peripherie die man gleich mitentsorgen kann. zB SCSI Scanner und Festplatten. Auch ein Vorhandener Monitor kann hier zur Entscheidung beitragen, ebenso wie diverse verwendete PCI Karten die in einem iMac keinen Platz finden werden.

    Vielleicht will ja jemand auch mit XPostFacto basteln? :)

    @kerngehäuse
    Sag' uns vielleicht mal ganz genau was bei Dir für eine Kiste seht und wie sie ausgestattet ist. Dann können wir wahrscheinlich bessere Empfehlungen abgeben, da wir so unsere Tips auf Mutmaßung stützen müssen.
    Gruß Pepi
     
  16. Also,
    hier die Hardwarebeschreibung lt. Rechnung:
    1 Stück PowerMac G3/400 1MB/64MB(+ 384MB SDRAM-Dimm G3-Yosemite,125Mhz)/
    6GB/DVD/16MB VRA, 1024 K Level Backside Cache, ATI RAGE 128 Grafikkarte mit
    16 MByte Video SDRRAM, 6 GByte Ultra ATA-Festplatte, DVD-Laufwerk, 2x400 Mbps Fire Wire, 2x12 Mbps USB, 1x ADB, 10-100Base-T Ethernet, Blue-ice Minitower....Bj '99
    müsste mir für meine Arbeit zwar sowieso was Neueres anschaffen, möchte den G3 aber auf jeden Fall für's Internet nutzen und wäre auch bereit, in mein altes Schätzchen was zu investieren.
    Gruß kerngehäuse
     
  17. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das ist ein sog. blue & white G3. Der verträgt hochoffiziell Mac OS X Tiger!

    Sofern die Festplatte etwas größer ist als die originale 6GB HD und evt. auch etwas mehr RAM drinnen ist als die angegebenen 384MB (512 sollten es schon sein) ist das Ding wonderbra geeignet.

    Schau doch mal im System Profiler nach, was nun wirklich in der Kiste drinnen steckt! Bei der Festplatte einfach mal Apfel-I drücken und die Größenangaben posten!
    Gruß Pepi
     
  18. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wenn's echte 348 MB RAM sind (nicht welche die per virtuellem Speicher entstanden sind, also auf der Festplatte exisitieren), wäre das schon mal gar nicht soo schlecht. Für Internet und Office reicht das sogar aus. Tiger drauf und fertig!

    Gruß Stefan
     
  19. hallo,
    ja, es sind insgesamt 448 MB Ram und die Festplatte hat nur 6GB und ist außerdem bis zum Stehkragen voll. Mit dem 10er hätte ich noch ein neues Problem: habe ein paar ältere Programme, mit denen ich arbeite (Photoshop, freehand), die ich im Moment noch nicht neu anschaffen möchte. Wäre es möglich, mit genügend RAM und größerer
    Festplatte, beide Systeme zu installieren? Lohnt sich vielleicht aber alles nicht?
    gruß kerngehäuse
     
  20. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Ja, es ist möglich beide Systeme parallel zu installieren. Aber es gibt da das Problem mit dem Mainboard der Rev. 1 der G3 b/w, da laufen keine anderen Platten dran, als die verbauten Quantum-Platten. Wenn Du ein Rev. 2 g3 b/w hast, bräuchtest Du nur eine ATA Platte. Eine ATA oder SATA Karte, die bei einem Rev. 1 notwendig ist, kostet >100EUR, dazu Platte und RAM, da wird eine Mac mini billiger.

    Alternativ wäre ein Mac mini, solange es den noch gibt, eine preisliche Alternative (technisch ist er eh besser). Bei einigen Händler steht noch die etwas ältere Revision herum, für weniger Geld.

    Wenn Du Internet und Java benutzen willst, wirst Du um MacOS X nicht herum kommen. Wenn es nicht eilt, könntest Du zumindest die Messe im Januar abwarten und sehen, ob es schon bald Intel Systeme gibt. Da Du eh keine MacOS X PPC Software hast und Deinen alten Rechner parallel benutzen kannst, wäre das für Dich kein Problem.
     

Diese Seite empfehlen