1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windowsprogramme auf OS X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von JoeBrave, 11.08.07.

  1. JoeBrave

    JoeBrave Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.08.05
    Beiträge:
    239
    Wie laufen Windowsprogramme wirklich auf dem Mac?

    Mir geht es insbesondere um Lotus Notes und Qview. Beide Programme sind in der Windowswelt meiner Firma nicht wegzudenken und ich bin mir sicher, keine Mac-Version dafür zu bekommen. Andererseits möchte ich nicht mit zwei Computern auf meinem Schreibtisch rumhantieren müssen. Die Königslösung wäre ja noch, wenn die Warenwirtschaft rund um AS400 auch emuliert werden kann.

    Wird eine ganz normale Windows XP-Lizenz installiert und die andere Software wie gewohnt?
    Kann der iMac G5 das auch schon? und gibt es zu dem Thema noch weiterführende Infos, außer die auf der Apple-Homepage? Liege ich richtig, wenn ich davon ausgehe, daß die Emulation erst mit dem Intel-Mac überhaupt richtig läuft?

    Fragen über Fragen und im voraus schon mal ein Danke für die geduldigen Antwortschreiber :innocent:
     
  2. larkmiller

    larkmiller Gast

    Der G5 kanns nicht, erst die Intels sind so schlau.
    Unter Parallels laeuft eigentlich alles, es gibt derzeit noch Ausnahmen (Games, zaehes AutoCad etc.).
    Unter BC verhaelt sich Windows wie Windows.

    Mir faellt auf Anhieb nicht ein, warum Notes und QView nicht rennen sollten.

    Mit der Warenwirtscaft wirst Du Profis fragen muessen - heute war Pepi online, vllt liest er den Therad.

    Larkmiller
     
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    - Bootcamp für natives Windows pur auf einem Mac.
    - VMWare Fusion Parallels Desktop 3.0 for Mac oder für virtualisiertes Windows aufm Mac.
    - Crossover Office gäbs dann auch noch als schlanke Lösung

    Allerdings brauchen diese Lösungen alle einen Intel Prozessor.. für PowerPC gäbs von MS VirtualPC, aber das macht keinen Spaß von der Performance her..
     
  4. JoeBrave

    JoeBrave Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.08.05
    Beiträge:
    239
    ... muß bei den neuen Macs noch eine Software dazugekauft werden oder "können" die Windows schon von hausaus?
     
  5. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Bootcamp gibts zur Zeit als kostenlose Betaversion und kommt dann mit der neuen Version (also 10.5 / Leopard) mit.
     
  6. JoeBrave

    JoeBrave Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.08.05
    Beiträge:
    239
    wenn ich richtig verstanden habe, kann ich windows aber nicht gleichzeitig (also in einem fenster) mit os x ausführen. ich muß mich beim start des computers für ein os entscheiden und kann nicht hin und her springen.

    wenn das so ist, bringt mir das nicht die erhoffte lösung, da ich z.b. den ganzen tag meine emails lesen will und gleichzeitig auch mit adobe zeichen muß.
     
  7. larkmiller

    larkmiller Gast

    Dann musst Du dir Parallels kaufen, um die rund 80$ wirst Du dann nicht rumkommen, aber da funktionierts.

    Oder Du siehst bei Crossover nach, ob die Dein Adobe schon getestet haben und ob es geht. das kostet dann rund 55$.

    Erklaerungen hattest Du dafuer ja schon bekommen.

    Larkmiller
     
  8. JoeBrave

    JoeBrave Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.08.05
    Beiträge:
    239
    nochmal nachgefragt um sicher zu gehen ... wenn ich keinen neuen mac bekomme und ich mich mit meinem pb oder den imac g5 begnügen müsste, wäre MS VirtualPC die einzige chance?

    ist die Performance so, als wenn ich über remote auf einen anderen pc zugreife? oder besser. und verlangsamt es die arbeit am os-x auch?
     
  9. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Notes gibt's doch nativ für OS X.
     
  10. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Neben VirtualPC gäbs noch Q fällt mir gerade ein.. Du kannst es mal ausprobieren, aber XP selbst ist schon ganz schön träge. Es wird die Performance von OS X nicht so sehr beeinflußen wenn genug RAM zur Verfügung steht..
     

Diese Seite empfehlen