1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows Vista "Review"

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von kybdf2, 22.12.06.

  1. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Hallo zusammen,

    wie ihr vielleicht wisst, kommt am 23.01.07 Windows Vista auf den Markt. Vorab ist die Business Version schon für Volume Kunden und Universitäten verfügbar gemacht worden. Letztere haben wiederum die Lizenz, Kopien des Systems kostenlos und legal an Studenten weiterzugeben. Da die Universität Duisburg-Essen an diesem Programm teilnimmt, konnte ich mir als Informatik-Student schon Vista runterladen und bekam auch netterweise gleich einen persönlichen Aktivierungskey dazu.

    Da ich hier neben meinem MacBook Pro auch noch eine Dose stehen habe und deren Windows XP in letzter Zeit häufig Probleme machte (wen wunderts), hab ich mir gedacht ich mach die alte Installation platt und bügel mein neues Vista drüber. Man will ja wissen, was die "Konkurrenz" so treibt.

    Naja, die Installation ging ungefähr so schnell/langsam wie die von OS X, nur da ist ein komplettes iLife Paket dabei. Bei Windows nicht, komisch...naja... danach wurde es zum ersten mal lustig:
    Nachdem die Installation scheinbar abgeschlossen war und man bei OS X zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Desktop war und nen halben GarageBand Song fertig hat, fing Vista an, eine Art Leistungsüberprüfung des PCs vorzunehmen. Was da genau gemacht wird, weiß glaub ich keiner. Auf jeden Fall läuft unten schonmal freundlicherweise eine Statusanzeige durch. Das Ganze dauert übrigens so ca. 10 Minuten <ironie> also kaum der Rede wert</ironie>

    Dann endlich der Desktop?
    Weit gefehlt, die Meldung "der Desktop wird vorbereitet" erscheint für weitere 5 Minuten (und dabei ist mein System noch nicht mal langsam, dachte ich zumindest...) Was in der Zeit eigentlich abläuft, weiß man auch nicht so genau...und erfährt es auch nicht....

    Dann doch endlich auf dem Desktop angekommen, erstmal die Auflösung einstellen. Aber wie? Früher ging das mit Rechtsklick auf den Desktop. OK... ich probiers mal aus:
    "Eigenschaften" ist nicht mehr da, dafür "Anpassen". Nach einem Klick darauf erscheint ein Fenster, was ich vor Schreck wieder schließe, da es sowas von nichts mit der Bildschirmauflösung zu tun hat... aber sowas von nichts....
    Oder vielleicht doch? denke ich und gebe der Sache noch einen Versuch. Also nochmal Rechtsklick, Anpassen und da öffnet sich auf einmal ein komplett anders aufgebautes Fenster, in dem man unten auf "Anzeige" klicken und im aufpoppenden neuen Fenster (was übrigens im Design von Windows 95, nur mit neuem transluzenten Vista-Aero-Gedöns-Rahmen erscheint) seine Auflösung anpassen kann. HÄ?????

    Danach will ich nachsehen, ob die Schriftenglättung aktiviert ist. Warum mir gerade das zu dem Zeitpunkt eingefallen ist, weiß ich auch nicht mehr genau. Aber als hätte ich es geahnt...
    Man findet diesen Punkt in den Einstellungen nur, wenn man in der "Instant-Search" nach "ClearType" sucht, dann in die Hilfe geht, danach auf einen Link in der Hilfe klickt und sich wieder ein hässliches Windows 95 Fenster mit Aero-Rahmen öffnet, indem man das Einstellen kann.

    A propos hässliche Windows 95 Fenster...
    ich dachte mir, ich guck mal nach, wieviel Festplattenspeicher das ganze so einnimmt. Also in den Arbeitsplatz gegangen und siehe da, neben der Festplatte ist eine schöne neue Statusanzeige, die anzeigt, wieviel GB schon belegt sind. Spaßeshalber klicke ich mal mit rechts auf die Festplatte und dann auf "Eigenschaften"

    ABER WAS IST DENN DAS?????

    Ein weiteres ekelhaftes Windows 95 Fenster erscheint mit einem noch ekelhafteren zweidimensionalen Tortendiagramm, alles wieder mit dem tollen Aero-Rahmen drumherum. AUSSEN HUI INNEN PFUI?????

    Nein was habe ich gelacht....

    Ich könnte hier noch Stunden weiterschreiben, aber stattdessen eine kurze Zusammenfassung, was ich noch alles innerhalb von ca. 3 Stunden mit Windows Vista "entdeckt" habe:

    - Half Life 2 / Steam installiert, lässt sich nicht starten. Kompatibilitätsmodus auf "Windows XP" gestellt, OK geklickt, das Fenster nochmal geöffnet und als hätte ich es mal wieder geahnt: die Kompatibilitätseinstellungen waren wieder zurückgesetzt/deaktiviert. Habe es dann nochmal wiederholt und dann nochmal und nochmal... immer dasselbe...ich hab mich fast kaputt gelacht...fast.... WAS SOLL DAS?

    - Wenn man ein Fenster minimiert/maximiert kommt eine Animation. Wenn man es aber auf Vollbild und wieder zurückschaltet, fehlt diese. Es passiert einfach abrupt. DAS AERO KONZEPT NICHT ZU ENDE GEDACHT?

    - Wenn man ein Fenster minimiert (mit Ausnahme des Mädchenplayers) in dem gerade etwas passiert, z.B. Downloadfenster oder anderer Videoplayer, und dann auf die minimierte Schaltfläche in der Taskleiste zeigt, sieht man in der "Live-Vorschau" ein eingefrorenes Bild. AERO KONZEPT NICHT ZU ENDE GEDACHT, DIE ZWEITE

    - Wenn man alle Dateien, versteckte sowie Systemdateien, anzeigen lässt, erscheinen auf dem Desktop auf einmal 2 (ZWEI) neue versteckte Dateien mit dem Namen "desktop.ini" WIE IST DAS UNTER WINDOWS ÜBERHAUPT MÖGLICH????

    - Im Startmenü findet sich statt einem installierten Windows Live Messenger ein Link zum Download, folgt man diesem und installiert den Mist...äh...Messenger, wird der Link nicht gelöscht, neeeiiiin das muss man schon selber machen....sonst hat man im Startmenü einmal den Messenger selber stehen und darunter nochmal den Link zum Download

    - Dann noch das Fensterumschalten, Flip3D oder wie es heißt. Dazu muss man Windowstaste+TAB drücken. Lässt man beides wieder los, ist auch der Umschalter weg. Also muss man immer die Windowstaste gedrückt halten. Mit dem Mausrad kann man dann die Fenster (unter denen sich auch der Desktop befindet ???) durchscrollen. Hat man eins ausgewählt und will dann wieder in ein anderes, kann man nicht einfach wieder die Windowstaste drücken und anfangen zu scrollen. Neeiiiin, man muss wieder Windows+TAB drücken. MAL WIEDER ETWAS NICHT ZU ENDE GEDACHT

    - Neulich habe ich mir den Flight Simulator X gekauft, seines Zeichens entwickelt für Windows Vista. Unter dem alten Windows XP System lief er prima. Unter Vista musste ich wieder sehr lachen: beim ersten Start des Simulators, wo er immer etwas länger lädt, weil die Szeneriebibliothek erstellt wird, poppt auf einmal eine Systemmeldung auf, die mir meint mitteilen zu müssen, dass der Flight Simulator X "möglicherwiese" abgestürzt ist. Man hat dann die Auswahl zwischen "Beenden" und "Warten". Im Hintergrund lädt der FS natürlich munter weiter, er ist ja auch nicht abgestürzt. Also "Warten"... und siehe da, er startet.... Dann der zweite Schock "dieses Programm ist nicht kompatibel mit bestimmten visuellen Elementen von Windows" und die Aero Oberfläche wird abgeschaltet. EY HALLO????

    Und hier hört es nicht auf, nein, hier fängt es gerade erst an... das waren nämlich wie gesagt nur meine ersten 3 Stunden mit Windows Vista und ich muss sagen: dieses System ist eine mittlere Katastrophe.....
     
    #1 kybdf2, 22.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.06
    MacMark, afropick, JuvenileNose und 2 anderen gefällt das.
  2. AB-1987

    AB-1987 Gast

    moment – diese version die du da besitzt, ist aber jetzt eine vollwertige version, die nicht mehr überarbeitet wird und eigentlich so benutzt werden kann?
     
  3. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Oh ja, das ist ja das Schlimme.... es ist genau die Final Version der Business Ausgabe, die auch ab Januar in den Regalen stehen wird. Nix Beta oder so...
     
  4. Gubbie

    Gubbie Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    485
    kannst du vielleicht ein paar screenshots machen?
     
  5. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Screens im Anhang
     

    Anhänge:

    #5 kybdf2, 22.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.06
    jensche gefällt das.
  6. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Vielen Dank für dieses Review. Nicht, dass ich mich ernsthaft für Windows interessiere. Aber man baut ja gerne vor und will sich nicht wundern, woher die vielen Switcher kommen.
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Vielleicht weil die Windows Schriftendarstellung mit Glättung schlimmer aussieht als unter Mac OS 8 ohne?

    Ich finde es heldenhaft, daß Du sooooo lange durchgehalten hast! Nimm Dir als Belohnung ein Schokoschirmchen vom Apfelbaum! :)
    Gruß Pepi
     
  8. Also ich habe auf der Arbeit auch bereits Windows Vista im Einsatz und im Endeffekt ist es ein verhübschtes Win XP.
    Teilweise langsamer, ich finde den Umstieg von XP auf Vista ehrlichgesagt "schwieriger", bzw umständlicher als den von XP -> OSX vor nem Jahr.

    Einige Konzepte sind ganz nett, aber wenn ich so spontan sagen soll, was ich an Win Vista toll, herausragend etc finde... mir fällt nix ein.

    Dafür diverse Nachteile.
    Das System ist instabiler als Win XP, welches inzwischen ja wirklich stabil läuft. Reagiert träger, ich habe ständig irgendwelche Rechteprobleme. Kann eigens angelegte Ordner nicht löschen, da ich "Rechte benötige". Kann z.B. den Acrobat Reader nicht installieren, da der Zugriff auf den lokalen Temp Ordner nicht gewährt wird.
    Dann fährt Vista ein ähnliches Konzept wie OSX, der Programme Ordner heißt für alle Entwickler, die zu doof sind die Systemvariablen zu nutzen jetzt überall "Program Files". Es gibt dann entsprechende lokalisierungen, die irgendwo abgelegt sind. Aber an vielen Stellen heißt der Programme Ordner dann "Program Files" trotz deutschem Vista. Wenn ich bedenke, wie manche Leute jetzt schon verplant vor Win XP sitzen und nichmal richtig zwischen Dateien / Orndern / Programmen / Laufwerken unterscheiden können - Die werden garantiert nicht dahinterkommen, dass dieser ominöse Program Files Ordner das is was im Explorer und fast überall Programme heißt.
    Die Lokalisierung ist Lächerlich. Man schaue mal in die lokalen Sicherheitsrichtlinien, da finden sich sachen wie:
    - Alle Administratoren im Administratorbestätigungsmodus ausführen (An/Aus)
    - Datei und Registrierungsschreibfehler an Einzelbenutzerstandorte virtualisieren (An/Aus)

    HÄ?? Und das geht so weiter...

    Dann ist dieses Win+Tab Feature total unsinnig, da a) unübersichtlich und b) braucht es auf meiner Kiste (3 GHz P4, 1gb Ram) 1-3 Sekunden bis es "geladen" ist. Das ist für ein Tool zum schnellen Wechseln von Fenstern nicht tragbar.

    Dann faded der Bildschirm hübsch aus, wenn irgendwelche fiesen Fenster mit Abfragen kommen - Theoretisch. Allerdings nicht in eienr schicken Animation, sondern der Bildschirm wird schwarz und zeigt dann den ausgegrauten Desktop... das "reinfaden" ist auch einfach nur ein *plopp* da ist es. Nichts mit sanften Übergängen. Zumindest auf meinem nicht, auf einem anderen mit gleicher Leistung geht es.
    Die Systemsteuerung finde ich persönlich auch sehr unübersichtlich. MS hat es auch total verpasst die Suche vernünftig zu integrieren. Ständig kommen am oberen Rand des Explorers Meldungen, dass die Suche lahm ist, weil er ja einen Index bräuchte (warum wird der nicht einfach angelegt ??) und selbst mit Index sind viele Suchen viel zu langsam. Dieses tolle Explorer Feature mit den Labels und so konnte ich bisher nicht finden. Die dynamischen Ordner (basierend auf Suchen) sind durch die lahmen Suchen auch nicht nutzbar.
     
  9. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Sandal Tolk spricht mir aus der Seele. Vista ist ein mit 3D-beschleunigter Oberfläche verschönertes XP mit irgendeinem Zusatz, damit die alten Treiber nicht mehr funktionieren... :D :p
     
    LCST gefällt das.
  10. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Made my day. :-D
     
  11. mzet01

    mzet01 Gast

    wo wir grad bei vista sind...
    eine tolle meldung zieht grad ihre kreise : so haben die koreaner die erstaunliche lücke im system gefunden,vista ohne jeden produktkey freizuschalten.
    natürlich geht das ja nicht so einfach,sagen die redmonder,gaaaaanz tief unten im system befindet sich dann noch ein retcode,der nach 90 tagen einfach die lichter ausmacht.
    aber lest selbst ;) .
     
  12. stonie10

    stonie10 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    760
    Ich habe auf meinem PC auch neben XP die Vista RC2 Version installiert. Naja, gerade begeistert war ich ja nicht ^^
    Es wirkt alles seeeeehr träge (powered by Aero(tm)), ausserdem finde ich die Bedienung bei Vista schwieriger als bei XP (und dabei kenne ich mich schon sehr gut mit XP aus...). Wenn ich mir vorstelle, wie völlige PC-Neulinge Vista starten wird mir schon ganz schwindelig...
    Man schaue sich alleine mal die Systemsteuerung an und schalte dort auf "Klassische Ansicht". Also bis man dort das gefunden hat, was man sucht, kann es etwas dauern (auch bei erfahrenen Benutzern).
    Auch die Tatsache, dass immer diese Sicherheitsnachfragen kommen (UAC = User Access Control), nerven mit der Zeit enorm. Was wäre wohl, wenn die Meldung "Applikation xyz möchste sich installieren. Möchsten Sie das zulassen?" bei einem "noob" erscheint? Was glaubt ihr wohl, wo der dann draufdrückt, hmmm? ;)
    Also ich kann mich absolut nicht mit Vista anfreunden: Es ist langsam, meiner Meinung nach benutzerunfreundlicher als XP, ausserdem wird man durch verschiedene "Schutzmassnahmen" in seinen Tätigkeiten eingeschränkt (Stichwort: DRM).
    Mensch, bin ich froh, wenn ich morgen Abend meinen iMac auspacken kann :p

    Grüsse,
    Alex
     
  13. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Vor ein paar Wochen wurde Vista im Schweizerfernsehen auseinandergepflückt. Ich habe kein einziges Lobeswort gehört- äh, moment, doch: das Desktop ist ein wenig hübscher.
    Macht ganz den Anschein!
     
  14. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    vista is ja wohl ein witz. anders kann man das gar nict nennen.
    überlegt mal, wofür VISTA stehen könnte, wenn es eine abkürzung wäre. ich hab da zwei varianten gehört:
    1.: Viruses, Instruders, Spyware, Trojans and Adware
    3.: Viruses inside, switch to Apple

    so langsam glaube ich das wirklich.
    ich hatte mir auch die BETA2 von VISTA runtergeladen und mal getestet. hier mal ein kurzer erfahrungsbericht:

    installiert habe ich es parallel zu meinem XP, allerdibngs auf einer anderen partition. (c: --> XP, d: --> VISTA, e: --> DATEN) vista hat die d-partition als c: angezeigt, was soll das? ist das wirklich so doof?
    die aero-oberfläche lief nicht, da vista meinen rechner als zu schlecht eingestuft hat. hatte ich also noch ein XP mit einem anderen skin.
    diese permanente frage: "wollen sie das programm wirklich ausführen?", wenn ich ein programm starten wollte, war echt nervig.
    eine sache die mit als erstes gemacht habe: netzwerk konfiguriert. mein problem war: keine internetverbindung. also hab ich als erstes versucht meinen router anzupingen um zu gucken, ob ein treiberproblem vorliegt. also bin ich in die eingabeaufforderung gegangen und wollte pingen, naja da tauchte ein problem auf: ich habe als erstes die eingabeaufforderung auf vollbild geschaltet (mach ich immer, is so ein tick von mir) und dann kam der schock: vista hat sich aufgehängt. mmmhhhhhhhhh dachte ich, vielleicht lag es daran das nahezu alle programme der office'07-beta im hintergrund liefen. also rechner neugestartet, vista geladen, eingabeaufforderung und wieder vollbild. JUHU!!! vista hing sschon wieder.


    so, nun wollte ich es deinstallieren und mein XP weiternutzen. aber pustekuchen. vista ließ sich nicht deinstallieren. geile meile ey, dachte ich mir. musst ich mein komplettes system (vista + stabil laufendes und nahezu perfekt konfiguriertes XP) platt machen und XP neuinstallieren.


    der ganze vista-test dauerte einen tag und eine nacht. wobei 2std für die vista-installation, dann ca. 3std für office-beta-installation und test draufgingen und der rest um herauszufinden, dass vista sich nicht deinstallieren lässt, platt machen, XP neu installieren und einstellen und diverse programme installieren.

    mein fazit: vista muss unbedingt auf den markt kommen. dann sehen endlich alle leute ein, dass MS keine vernünftigen betriebssysteme schreiban kann und apple noch populärer wird.
     
  15. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Keine Sorge, die Version, die im Januar auf den Markt kommt habe ich ja hier. Und man hat ja gesehen, was da Sache ist.... ;)
     
  16. iMacuser91

    iMacuser91 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    174
    Vista und der Zune

    Noch genialer ist ja, dass Gerüchten zufolge (direkt von MS) der neue Zune nicht vistakompatibel sein soll.... :oops:

    Das nenn ich schlechte Strategie.... :-D

    Ende 2007 werden dann etwa 50% der WindowsUser geswitched haben... :p
     
  17. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978

    hahaha kopiere grad ne dvd und toast (lite) zeigt mir hübsch im dock den status an :) (als balken)....das macht aber nicht nur toast, sondern noch ne ganze menge anderer programme.....und bei os x laufen ja sogar videos bei aktiviertem exposé weiter :)

    meiner meinung nach ist vista eh ein windows xp mit weiteren "geklauten" features aus os x



    und....ist windows nun endlich mal wirklich multitasking fähig?!?!
    hatte vor dem switch win xp und war nach dem switch überwältigt, wie stabil os x beim multitasking ist...selbst wenn mal ein programm grad streikt (zum beispiel zu viele bilder in photoshop geöffnet...das kann dann dauern), läuft alles andere ohne probleme weiter.

    ein arbeitskollege meinte gestern zu mir "os x stürzt doch auch mal ab oder?!"
    ich "nein. warum auch?! wenn ein programm streikt, beende ich es oder warte einfach"

    naja...er war schon sichtlich verwirrt und...ungläubig :)
     
  18. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Das habe ich jetzt auch mal getestet. Jetzt haben sie, statt das Problem zu lösen, einfach eine Fehlermeldung erschaffen. Siehe Anhang...
     

    Anhänge:

  19. cdek

    cdek Granny Smith

    Dabei seit:
    23.08.06
    Beiträge:
    12
    Windows, das Betriebssystem, dass Emotionen auslöst, es bringt sie zum Lachen oder zum Weinen, je nachdem, ob sie es nutzen oder nicht ;D


    Mein Freund dazu:
    :D
     
  20. P.Stylez

    P.Stylez Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.11.06
    Beiträge:
    152
    @ kybdf2

    Verbessere mich bitte, wenn ich falsch liege, aber Du bist Informatikstudent(in?) und hängst Dich in Deinem Review hauptsächlich an Äußerlichkeiten auf? Und dann teilweise auch noch an echten Kleinigkeiten, bei denen ich mich echt frage, "Ja... und?". Daher find ich Dein Review nicht besonders objektiv verfasst. Ich persönlich halte auch nicht sehr viel von Microweich, aber gerade Apple-Anhänger sollten sich in der Öffentlichkeit um etwas mehr Objektivität bemühen, wenn "wir" nicht immer als die hoffnungslosen Fanatiker gelten wollen.

    ...aber bevor die anderen jetzt Hasspickel kriegen: Ich mag Vista ebenfalls nicht. Die neue GUI ist vielleicht noch das Innovativste, was die Redmonder hinbekommen haben, aber unter der Haube schaut's wie immer recht düster aus. Deshalb denke ich - wenn man schon auf Windows einbasht, solltem man vielleicht eher damit argumentieren als damit, dass an Stelle XYZ keine 0.5 sekündige Animation den Vorgang beendet ;)
     

Diese Seite empfehlen