1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows User will auf Mac OS X umsteigen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von jMB0, 20.06.09.

  1. jMB0

    jMB0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    11
    Hallo liebe Community,

    ist hier mein erster Beitrag. Und vorab tut mir wirklich Leid, wenn das Thema schon vorhanden ist, jedoch habe ich nichts dergleichen über die Suche gefunden!

    Nun ich fange bald mit dem studieren an und habe mich in das MBP 13" verkuckt!
    Das Gesamtkonzept gefällt mir einfach super!

    Zu meinem Problem:
    Ich bin langjähriger Windows-Benutzer, seit Win95! Ich habe Angst, dass ich unter Mac OS X nicht zurecht komme, und mehr als 1000€ habe ich nicht zum wegwerfen.
    Ich habe schon einige Sachen gelesen, auch Videos auf der Apple-Hp angesehen. Dies hat mich teils beruhigt, teils beunruhigt!
    Könnt ihr mir sagen, wie ihr mit Mac OS X zurecht gekommen seid? Wie lange dauerte es bis ihr euch daran gewöhnt habt? Oder würdet ihr mir als solcher Windows User gleich abraten?

    Gruß
    und danke im Voraus

    jMB0
     
  2. wantamac

    wantamac Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    593
    Windows-User sind von Mac begeistert :p

    Hat bei mir 2 Tage nach Monatelanger Erkundung und Foren-Nutzung gedauert bis ich mich dran gewöhnt hab.

    MfG
    wantamac
     
  3. saw

    saw Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    3.165
    OS X ist eigentlich einfacher als Windows, nur anders.
    Selbst wenn es nicht gehen sollte, kannst du immer noch Windows installieren,
    aber die meisten die ich kenne, haben Windows nach einiger Zeit dann doch gelöscht.
    Benötigst du eventuell exotische Software die es für OS X nicht gibt?
     
  4. jMB0

    jMB0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    11
    Danke für die schnellen Antworten! :)
    Scheint ein echt gutes Forum zu sein!

    Nein eigentlich nicht und selbst wenn, könnte ich ja soweit ich weiß Parallels verwenden!

    Aber was mich beschäftigt, ist es genauso einfach wie in Windows Word/Excel/Powerpoint zu nutzen, oder Ordner zu erstellen, Dateien auszuschneiden?

    Dazu habe ich bisher nicht gefunden?
     
  5. MaXxX-gt

    MaXxX-gt Antonowka

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    353
    das ganze ms office paket gibts auch für mac, kannste also ganz normal nutzen wie auch auf deinem windows rechner, aber außerdem gibts noch iwork das ist die office variante für den mac, ist natürlich 100 mal besser als office also würde ich dir empfehlen iwork*09 zu kaufen statt ms office für mac. ordner erstellen und dateien kopieren etc. geht alles genauso einfach wie bei windows
     
  6. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Wenn du Lust auf Neues hast und dich damit ernsthaft auseinandersetzen willst, kannst du gerne den Schritt wagen. Wenn du aber alles lieber so beibehalten (Bedienung, Philosophie etc.) möchtest, wie es unter Windows ist — lass die Finger von Mac OS X!
     
  7. jMB0

    jMB0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    11
    und dann hätte ich noch eine Frage, die ich hier zwar schon gefunden habe, jedoch nicht wirklich verstanden habe!

    Ich habe eine 5.1 Teufel Anlage, und diese braucht 3 x 3,5 Audioeingänge. Nun hat aber das neue MBP nur 1 Ein/Ausgang. Wie bekomme ich die Anlage angeschlossen?
     
  8. Beatlord_R

    Beatlord_R Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    848
    Wenn du dich an das System gewöhnt hast (ca 1 Woche) und dich in das System eingelebt hast (4 Wochen) bist du sicherlich doppelt so schnell beim Arbeiten (dank Spaces + Éxposé) als mit einem Windows.

    Du solltest aber wirklich zuerst einige Anleitungen auf der Apple-Seite ansehen, denn es kommt trotz der Einfachheit doch zu Missverständnissen, die durch die Vorkenntnisse von Windows entstehen (z.B. Wenn man beim Mac ein Programm schliesst bzw oben auf den roten Knopf drückt, ist das Programm nicht geschlossen, sondern läuft im Hintergrund weiter. Bei Windows allerdings schlisst der rote Knopf ein Programm)
     
  9. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    also, zuerst sei eins festgestellt. es gibt nichts, was du mit windows machen kannst, was du nicht auch mit OS X hinbekommst. zum teil sind die werkzeuge dafür schon im betriebssystem enthalten zum teil gibt es sie als gute freeware im internet und natürlich gibt es professionelle lösungen zum kaufen.

    microsoft office gibt es auch für den mac. OS X hat viele vorteile gegenüber windows, die man erkennt, wenn man das prinzip versteht, nachdem OS X arbeitet. sowohl in der arbeitsweise mit programmen als auch in der art der datei- und speicherverwaltung.

    ich rate dir ausdrücklich zum umstieg. bin selbst vor einem knappen halben jahr umgestiegen und will meine mittlerweile 2 mac`s nicht mehr missen.

    also, mut zur lücke und durch.......!
     
  10. jMB0

    jMB0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    11
    wo kann ich diese Anleitugen denn einsehen?
     
  11. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    Ich bin nach über 20 Jahren Windowsnutzung auf Mac umgestiegen und habe es noch keine Sekunde bereuht.

    Sicherlich sind einige Sachen anders, aber nicht schlecht anders. Einfach nur anders.

    Man muss Windows mal aus der Birne kriegen.

    Ach ja... bin momentan am supporten eines Windowsnutzers der wirklich null PC Ahnung hat. Der wäre mit einem Mac besser bedient. Denn diese unmengen an Balloon Tipps und so Zeugs bei Windows machen ihn nur fertig.

    Fazit: Einmal Mac immer Mac nie wieder was anderes!

    Mit iWorks (Ersatz für Office) muss man sich auch etwas beschäftigen. Leider kann iWorks einiges mehr bzw. für meine Begriffe besser als Office, was teilweise dann aber auch nicht kompatibel ist. Zur not Openoffice... kostet nix, kann alles was man so normal braucht.
     
  12. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Du kommst am besten zurecht, wenn du bereit bist umzudenken. Wenn du aber alles so haben und machen willst wie bei Windows dann musst du bei Windows bleiben.
    Du hast sogar bereits ein Dauerthema angesprochen: "Ich kann keine Files ausschneiden, so einen Gemeinheit, Copy und Paste von Files geht nicht wie bei Windows, so eine Sch***". Wenn du auf dieser Schiene fährst, wirst keine Freude haben am Mac.
    Files werden eben im Finder, verschoben, wenn sie an einen anderen Platz sollen, alte Macianer finden das klasse, andere hätten lieber +x / +V . Es ist aber wie es ist.
    War nur ein Beispiel.
    Jedenfalls kann ich dir versprechen, dass du hier im Forum immer Hilfe finden wirst, meistens schnell und freundlich, mitunter knapp und ein wenig genervt – wenn du die Regeln nicht beachtest und nicht selbst gedacht oder gesucht hast :) – , aber ungetröstet* bleibst du selten.
    Sei willkommen und wage den Sprung ins gar nicht so kalte Wasser.
    salome
    *sehr komisch: die Rechtschreibprüfung will, dass ich >ungeröstet< schreibe, aber du bist doch kein Würstchen. :innocent:
     
  13. Rootgar

    Rootgar Riesenboiken

    Dabei seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    287
    ja. Dateien kopieren, löschen usw. ist meiner Meinung nach schöner als unter Windows XP und vor allem Vista mit diesem super Nervdialog... Unter OSX gibt es nur eine Meldung wie "hey da gibt es schon eine Datei//Ordner. Weiter machen? Ja//Nein" -> Klick auf Ja und der kopiert/verschiebt komplett durch und nervt nicht mit: "Hmmm da ist auch ein Ordner xyz. Soll ich den auch?" und 3 Sekunden nochmal mit "oooohhh noch ein Ordner.... "

    Anstelle von Strg + c (usw...) ist es halt CMD + c ( usw...), aber eh egal, da das layout etwas anders ist von der Tastatur. DAS ist die größte Umstellung!
    Wirst garantiert via cmd + q ein Programm schliessen, weil du ein @ schreiben willst ;) DIe CMD Taste liegt recht da wo die Strg ist. Und das @ ist nicht unter Q sondern L. ;)

    Allen einen schönes WE weiterhin! :-D

    Gruss,
    [NAV]Rootgar

    EDIT: ok bin viiiiel zu langsam :p
     
  14. jMB0

    jMB0 Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    11
    Danke für die Antworten! Nun müsste ich nur noch wissen ob ich mich auf etwas neues einlassen kann.
    Sicherlich muss ich mir dafür Zeit nehmen, sprich Zeit bis zum Studium gut nutzen.

    Ich denke, ich werde noch einmal in einem Media Markt vorbeischauen, um mir das MBP noch einmal genau vor Augen zu führen.

    Aber ich würde noch einmal gerne auf meine Frage mit der 5.1 Anlage verweisen? Wie sieht es damit aus?
     
  15. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    1. Kannst Du bei Nichtgefallen einfach Windows installieren und nutzen (denn ein Mac mit Intel Prozessor ist quasi ein PC

    2. meinen ersten Mac habe ich im 11/05 bekommen und die Umgewöhnungszeit dauerte nur wenige Tage

    3. kaum ein Switcher bereut seine Entscheidung
     
  16. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978
    und es kann gut sein, dass dich dein mediamarkt-plan noch mehr verunsichert.
    mir hat zunächst ein bekannter mit jahrelanger mac-erfahrung alles einmal grob gezeigt. ein halbes jahr später hatte ich dann mein ibook. die ersten anläufe waren etwas....beunruhigend(?!) nicht, dass ich dachte, ich käme nicht mit dem mac zurecht, nur musste ich mir halt erstmal abgewöhnen, direkt den komplizierten windowsweg zu suchen.
    aber nach 1-2 tagen und schonungslosen fragen hier im forum gings top! besser als jemals unter windows. täglich frage ich mich nun:"warum nicht gleich so?!"
     
  17. dEEkAy2k9

    dEEkAy2k9 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    550
    Zu deiner Frage mit der Teufel-Anlage. Ja du hast richtig gesehen, der Audio-In/Out ist ein einzelner Stecker. Die einzige möglichkeit die ich dir jetzt empfehlen könnte wäre mal nach einem USB auf 5.1 Adapter zu gucken. Mein MBP 13" ist erst am Montag bei mir aber auch ich wage jetzt den Umstieg von Win auf Mac. Ehrlich gesagt muss man natürlich auch offen für neues sein. Mac != Win. Umgewöhnen geht aber recht schnell da Mac einfach verdammt intuitiv und einheitlich gehalten ist.

    Zur Teufel-Anlage, wie gesagt. Evtl nach einer USB Lösung suchen. Aber selbst andere Notebooks haben dieses Problem das sie meist nur max 3 Stecker haben. (Mikro, Kopfhörer, LineOut oder so)
     
  18. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978
    ich wüsste jetzt nicht, wozu eine anlage 3 klinkeneingänge gleichzeitig bräuchte?!
    wie dem auch sei. du hast am macbook einen digitalen ausgang. der kann auch mit einer klinke digitale 5.1 signale ausgeben.
    das ist allemal besser als stereo auf 5.1 zu rechnen (warum auch immer man das tun sollte)
     
  19. Chris G

    Chris G Empire

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    86
  20. xb4

    xb4 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    403
    ich musste nach 15 Jahren Windows zwar viel viel googlen um zu wissen, wie was funktioniert und wo was ist, aber nach kurzer Eingewöhnung ist es viel viel einfacher und bequemer als Windows.
     

Diese Seite empfehlen