1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows Emulator auf MacBook Pro---bitte hilfe

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Rudi@Banane, 29.05.09.

  1. Rudi@Banane

    Rudi@Banane Granny Smith

    Dabei seit:
    29.05.09
    Beiträge:
    16
    Guten Tag,
    Ich hab mich hier angemeldet in der Hoffnung, dass ihr mir helfen könnt:)

    Folgendes, mein dad hat sich das neue mac book pro geholt und will aber jetzt bzw. braucht einen windows emulator...also dass er das normale windows auf apple abspielen kann.

    Die frage ist jetzt zum einen was für freeware und kostenpflichtige programme gibt es?Sind da große unterschiede bzw. reicht die freeware völlig aus?Muss man die einfach installieren und dann kann man immer hin und herswitchen?

    und natürlich vielleicht preise...

    wäre nett wenn ihr mich ein wenig beraten könntet da ich mich leider noch nie damit beschäftigt habe....

    achja muss ich wissen ob der viste oder xp will?:)....danke
     
  2. Rudi@Banane

    Rudi@Banane Granny Smith

    Dabei seit:
    29.05.09
    Beiträge:
    16
    oh sry^^...vergessen das andere erst durchzulesen...aber falls ich was gefragt hab was da nicht steht könnt ihr das ja posten
     
  3. deeppurple

    deeppurple Tokyo Rose

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    68
    Hier im Forum sollte eigentlich einiges dazu stehen ;)

    Aber mal 2Programme, mit denen ich gute Erfahrungen gesammelt habe:
    Bootcamp
    und Parallels

    Bootcamp ist eigentlich auch das am häufigsten verwendete Programm.
    hier hast du noch den Wikipedia-Artikel
     
  4. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    BootCamp ist Kostenlos und bei dem MBP dabei, nur das einfach hin und her wechseln ist nicht möglich, erfordert immer einen Neustart.

    Ich benutze Parallels, bin sehr damit zufrieden. Mit Parallels kannst du aber auch das unter BootCamp installierte Windows ausführen, dann ist der Wechsel zwischen OS X und Windows ohne Neustart möglich, da Parallels in einem eigenen Fenster läuft, ist eine sehr angenehme Arbeitsweiße.

    Edit: BootCamp befindet sich im Ordner Dienstprogramme auf dem Mac, Installationsanleitung bitte zuerst Ausdrucken und durchlesen, danach diese genau befolgen und es sollte im Handumdrehen erledigt sein.
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Etwas unkomfortabler, aber dafür gratis ist VirtualBox.
     
  6. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Hier sind Links zu vielen wichtigen Threads zum Thema "Windows auf dem Mac" zusammengefasst.
     
  7. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Kann man von VirtualBox aus auch die BootCamp-Partition starten?
     
  8. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Dann müsst Ihr aber auch verraten, dass der Dad des TE mit Bootcamp/Parallels/VMWare auch eine Windows Lizenz benötigt.

    Eine Emulation, bzw. keine Emulation ist Wine.
    Wine "in Einfach" gibt es auch noch: Crossover.
    Damit läuft viel, aber nicht alles, ist schließlich (k)eine Emulation;)
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Nein.
     

Diese Seite empfehlen