• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Wieviele Bücher habt ihr in eurem Leben schon gelesen? (Umfrage)

wurst

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
12.04.11
Beiträge
639
Hallo Leute! Was schätzt ihr wieviele Bücher ihr in eurem Leben schon gelesen habt? Alternativ könnt ihr ja mal überschlagen, wieviele ihr im Jahr lest und seit wann ihr Bücher lest.

Ich bin gespannt :)
 

wurst

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
12.04.11
Beiträge
639
Nee, eher Prokrastinationstag ;)
 

iDOCxz

Cripps Pink
Mitglied seit
11.10.12
Beiträge
149
Das ist schwer zu sagen. Aber nicht mehr als 25, denn gerade meine Generation ist die, die sich um Informationen zu beschaffen eher auf beispielsweise Wikipedia umschaut oder um sich die Zeit zu vertreiben lieber ein Film guckt als letzten Endes ein Buch zu lesen. Ich finde Bücher dennoch interessant und habe auch hin und wieder mal Lust welche zu lesen, denn es gibt schon diverse Hunderte die mich ansprechen und interessant sind :)
 

shot

Seidenapfel
Mitglied seit
29.10.10
Beiträge
1.331
Wurst, wie hast du es geschafft, dir hier einen Zweitaccount zu eröffnen?
 

wurst

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
12.04.11
Beiträge
639
Gar nicht? Moderatoren, könnt ihr die Umfrage bitte freigeben?
 

AnGer

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
19.06.09
Beiträge
623
Sicher 100-200. Mangas und Comics nicht eingerechnet.
 

Bierhefe

Leipziger Reinette
Mitglied seit
18.05.11
Beiträge
1.771
Bestimmt 200 (Fachliteratur ausgenommen).
 

tiny

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
2.808
Zu diesem Thema fällt mir ein:
Wir Österreicher haben in Niederösterreich einen Landeshauptmann (der ist sogar Akademiker), der behauptet, daß er nur ein (!) Buch jemals fertiggelesen hat:

aus Wikipedia:
Prölls Behauptung, als einziges Buch Karl MaysDer Schatz im Silbersee fertig gelesen zu haben, gewann der damalige Landesparteisekretär Ernst Strasser Erfreuliches ab. „Das mögen die Leut'“, soll Strasser einen Skeptiker zurechtgewiesen haben, „damit wirkt der Landeshauptmann wenigstens net so obergscheit.

(Ernst Strasser ist übrigens der vor einigen Tagen (noch nicht rechtskräftig) verurteilte ehemalige Innenminister von Österreich)

http://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Pröll

Dieser ÖVP Typ Pröll ist seit Jahrzehnten Landeshauptmann in NÖ (entspricht einem deutschen Ministerpräsidenten) und leider einer der mächtigsten Politiker in Österreich.

Klingt alles sehr unglaubwürdig. Ist aber leider die Wahrheit! Wen dies noch mehr interessiert kann sich dieses 2 Minuten Video ansehen, wo dieser Landeshauptmann, der von sich behauptet, nur ein Buch gelesen zu haben einen 77 jährigen Pfarrer mit so Worten wie "anrotzen" und "versauen" konfrontiert:
http://www.youtube.com/watch?v=GxOnpOAZXyQ
(Amateurvideo)

Das sind die Politiker, die mit mehr als 50% (!) Wählerstimmen gewählt werden. Das ist etwas sehr schreckliches in Österreich!
 

shot

Seidenapfel
Mitglied seit
29.10.10
Beiträge
1.331
Traurig, dass dort im Publikum keiner das Pfeifen und Buh rufen anfängt. Mir wäre die Bretzn wahrscheinlich Richtung Bühne "aus der Hand gefallen".
Aber dafür werden bei euch in Österreich schon bald Regenbogenmaschinen importiert. Wir deutschen müssen damit wohl noch bis nach dem nächsten MacPro update warten...
;)
 
  • Like
Wertungen: mastercore

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.309
Was hat die Kompetenz einer Person/eines Politikers damit zu tun, wie viele Bücher er in seinem Leben fertig gelesen hat?
 

tiny

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
2.808
Also Martin! Bitte!

Ich habe hier in diesem (passenden) thread nur ein Beispiel gegeben, was so mancher Politiker mit "Bücher lesen" am Hut hat. Aber wenn es dich beruhigt:

Die Masse denkt eben, daß der Pröll ein kompetenter Politiker ist. Wir haben uns anscheinend nix Besseres verdient.
 

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.309
Ich habe eine ganz normale Frage gestellt. Ich sehe da nunmal keinen direkten Zusammenhang, egal wie schlecht ein Politiker ist. Generell habe ich bei vielen deiner Beiträge das Gefühl, dass du wahllos Fakten, die nichts miteinander zu tun haben, in Verbindung bringst, damit sie deine persönlichen Theorien unterstützen (das nur nebenbei gesagt).

Nehmen wir mal an dieses Aussage stimmt (was ich schon nicht glaube). Zum einen bedeutet es nicht, dass er nichts liest und zum anderen muss man etwa wissenschaftliche Bücher nicht von vorn bis hinten durchlesen, um sich weiterzubilden.
 

Jenso

Safran Pepping
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
4.365
Mehrere Tausend - bin ja schließlich kein Politiker.
 

tiny

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
2.808
Zum einen bedeutet es nicht, dass er nichts liest und zum anderen muss man etwa wissenschaftliche Bücher nicht von vorn bis hinten durchlesen, um sich weiterzubilden.
Ja, du hast recht! Herr Pröll hat gesagt, daß er "Der Schatz im Silbersee" gelesen hat.

Generell habe ich bei vielen deiner Beiträge das Gefühl, dass du wahllos Fakten, die nichts miteinander zu tun haben, in Verbindung bringst, damit sie deine persönlichen Theorien unterstützen
Das macht jeder ernstzunehmende Mensch: Fakten miteinander in Verbindung zu bringen, um eine Theorie zu unterstützen. Unsere "Theorien", Martin, weichen eben sehr oft voneinander ab. Das fällt dir eben auf bei mir :)
 

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.309
Nicht ganz, du übersiehst das "wahllos" und "nichts miteinander zu tun haben". ;)
 

tiny

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
2.808
Nicht ganz, du übersiehst, daß es hauptsächlich auf das "vernetzen" ankommt (Daten, Fakten, Seilschaften (Politiker), Erlebnisse, einfach "alles im Leben"). Nur wenn man ungewöhnliches miteinander vernetzt, dann entsteht etwas Neues. Man kann das auch Fortschritt oder Innovation nennen. Das machen aber im Normalfall vor allem junge Menschen.Menschen, die dann auch etwas bewegen in der Welt.
 

2cahllie

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
08.12.09
Beiträge
1.006
Man kann aber nicht von der Anzahl der gelesenen Bücher auf die Intelligenz eines Menschen schließen. Ich kenne einige Pappnasen, die relativ viel lesen, kenne aber auch Akademiker die, abgesehen von Fachbüchern im Studium noch nie ein Buch in die Hand genommen haben.

Ich lese zur Unterhaltung. Meiner Meinung nach tragen die von mir gelesenen Fantasybücher nicht wirklich zur Bildung bei.

Aber um auf die anfängliche Frage zurück zu kommen, sind es ein paar Hundert. Im schnitt denke ich so 30-40 im Jahr. Kommt ganz drauf an wie ich Zeit habe. Bei einem 14 Tage dauernden Strandurlaub les ich gut und gerne mal 5 Bücher.
 
  • Like
Wertungen: Martin Wendel