1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wieso ist Windows auf dem Mac so verpönt??

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von tommie004, 13.09.07.

  1. tommie004

    tommie004 Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    7
    Hallo!
    Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir meinen ersten mac zu kaufen. Soll dann ein imac in 20 Zoll werden.
    Nun meine eigentliche Frage. Warum liest man hier so häufig das es nicht verstanden wird wenn man sich auf dem Mac auch noch Windows installiert?
    Falls ich nicht Windows auf dem Mac habe, muß ich einen weiteren Rechner betreiben. Das ist doch dann auch nicht sinnig.
    Es gibt einige Programme die ich auf jeden FAll weiterhin benutzen möchte. z.B mein Programm zur Auswertung meiner Trainigsdaten vom Rennrad fahren. Dies läuft aber nur unter Windows.
    So geht es doch sicherlich vielen mac-usern!
    Da kann man die Vorteile des MAc (osx , Design,.....) mit den benötigten Programmen auf Windows doch wunderbar verknüpfen!
    mfg Torben
     
  2. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Sehe ich ähnlich wie du. Ich denke, du solltest es nicht so ernst sehen, was hier oft geschrieben wird. ;)

    Windows ist in meinen Augen Mist und im Vergleich zu OSX ganz großer Mist sogar.

    Trotzdem habe ich per Bootcamp Windows installiert, um spielen zu können.
    Ich denke, es geht vielen hier ganz genau so und nicht anders. Wenn dann mal einer sagt "Auf einen Mac gehört kein Windows", kann ich es aber auch verstehen. Wenn man's nicht braucht, dann ist es natürlich umso besser. Ich für meinen Teil brauche es aber (leider) ab und zu. ;)
     
  3. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Also ich hab das hier noch nicht sehr oft gelesen..
    Abgesehen davon hast du mit deinen Ausführungen natürlich Recht.
     
  4. winnie

    winnie Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    908
    Ich denke es ist vorallem deshalb so verpönt da es ein kleines Zugeständnis von Apple an Microsoft ist.
    Trotzdem sehe ich in der Verwendung von Windows auf einem Mac einen riesigen Vorteil: Ich habe ein Compunter mit 2 Os`s drauf! Ich muss also auf nichts verzichten, auf garnichts. Einfach so, ohne mehrkosten - es ist alles bei Mac OSX dabei!
    Also ich ich sehe in der Verteufelung davon weniger Nutzen als in Der Verwendung.
    Wir sollten Apple dafür dankbar sein. Ich weis es hört sich blöd an, aber logisch gesehen hat es für den Verbraucher doch nur Vorteile. Und wie immer gilt: Alles kann, nichts muss!
     
  5. Sascha

    Sascha Meraner

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    226
    Warum sind Golf Fahrer bei Opel Fahrern verpönt?
    Warum sind C64 User nicht so toll wie Atari XL Nutzer? (ja, ich hatte einen Atari ;) )
    Warum schmeckt Pepsi besser als Coca?

    Menschen brauchen Feindbilder, glaube ich. Und für einige Mac-User sind das wohl die Windows-User, meist, ohne bestimmten Grund, und meist auch ohne Kenntnis des anderen Systems.

    Einfach ignorieren, wenn da jemand einfach ohne stichhaltige Begründung erzählen will, dieses oder jenes sei pfui.

    Gruß, Sascha
     
    AgentSmith gefällt das.
  6. meiser

    meiser Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    24.08.06
    Beiträge:
    260
    Ich habe beide Betriebssystem ausgiebig getestet und muss sagen, dass Mac OS einfach stabiler und problemloser läuft und für viele das bessere OS ist. Aber wenn jemand, wie von dir beschrieben, bestimmte Programme benötigt, die nur auf Windows laufen oder wenn er einfach gerne Windows auf seinem Apple laufen haben möchte, dann kann er das natürlich gerne tun.
    Die eine oder andere Stichelei ist natürlich immer drin, das gilt aber in beide Richtungen und ist auch in Ordnung.
     
  7. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Hm, also ich hab auch schon blöde Sprüche gemacht. Das war aber grösstenteils nicht ernst gemeint. Und ich muss zugeben, dass mir Windows das ein oder andere mal weitergeholfen hat. Sowie Linux. Die Mehrheit in diesem Forum wir, denk ich mal, aber doch Mac OS X lieber mögen. Es tritt aber sicher auf, dass jemand sich nach einem Switch so von Windows abgrenzen möchte und deswegen darauf herumhackt. Sollte sich aber irgendwann legen.
    :cool:
     
  8. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    Hattest? Ich hab meinen immernoch im täglichen Einsatz ;) !
     
  9. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Windows hat sicherlich auch seine Vorteile. WEnn ich die Möglichkeit habe, ein PRogramm unter OS X zu nutzen, tue ich das auch. Für alle anderen Fälle habe ich mir Win unter Parallels installiert. Man sollte immer nach allen richtungen hin offen sein.
     
    1 Person gefällt das.
  10. Sepp Maier

    Sepp Maier Gast

    Sehr schön formuliert, so seh ich das auch!
     
  11. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Wieso sollte es nur auf dem Mac verpönt sein?
     
  12. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Engstirnigkeit, irrige Auserwaehltheitsideen und eine uebermaessig emotionale Bindung an den Rechner. :D

    Den fuer mich einzig nachvollziehbaren Grund, naemlich die Sorge um den Mac-OS-X-Software-Markt, liest man eher selten. Aber auch diese Sorge ist ueberfluessig. Wenn wir Mac-Entwickler nicht mit den Windows-Entwicklern mithalten koennen, dann gegehen wir zurecht unter. Und Mac OS X selbst braucht den Vergleich erst recht nicht zu scheuen.
     
  13. N3kro

    N3kro Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.09.07
    Beiträge:
    155
    Ich denke es ist ganz wichtig, für alle OS offen zu sein, denn auf kurz oder Lang wird sich da einige tun und dann sollte man flexibel sein und eben nicht "nur" mit seinem Fav 'rumspielen' können ;). Egal, um auf die Frage zurück zu kommen. Bin auch von PC auf Mac gekommen, dieses über den klassischen "Ich kauf mir mal nen iPod - man ist der cool, die können sicherlich noch viel mehr" Weg.

    MacBook mit Parallels und XP ist schon mal ne feine Sache. Ich kann alles damit machen und im Coherence Mode benutze ich ja einfach beides "übereinader". Besser gehts schon nicht mehr. Nehmen wir mal ClipInc. als Beispiel. Die Software gibs derzeit nur für Win. OK, ich kann sie aber auch auf meinem Mac laufen lassen und habe somit meine Songs kolo auf dem Rechner. Ich kann sogar sagen dass mir die Software die Songs direkt und automatisch in mein Mac Musik Archive speichern soll. So verzahnt sind die Systeme über Parallels schon jetzt und Fusion wird da ähnlich arbeiten.

    Schönen Tag.
     
  14. silverbeat

    silverbeat Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    10
    ich bin ebenfalls einer von denen, die von win rübergewechselt sind. hab beim studium osx kennen und lieben gelernt, hab dann anfänglich einen alten g4 desktop-rechner und einen etwas jüngeren windows-desktop-pc parallel verwendet. der ältere g4 funktioniert immer noch einwandfrei mit osx 10.4.10, der windows-pc wurde inzwischen 2 oder 3 mal neu aufgesetzt und ist schon wieder hinüber, und vista würde nie im leben drauf laufen - also für mich ist es klar, woher diese "verpöntheit" kommt ;)

    ich denke, jeder der beide os über längere zeit genutzt hat, wird bestätigen, dass osx stabiler läuft. und ja, es sieht schöner aus. und es läuft auf älteren rechnern einwandfrei... windows nicht.

    trotzdem brauchen viele einfach windows, vor allem die "zu-apple-wechsler". ich kann mich der meinung der meisten obigen beiträge nur anschließen. ich bin seit 2 wochen auch im besitz eines macbooks und habe xp mit bootcamp installiert. ich hänge sehr an meinem fl studio, das es für den mac nicht gibt und vermutlich auch nie geben wird. und sollte mir mal das eine oder andere game unterkommen, ist ein laufendes windows auch praktisch. für mich löst das macbook jedenfalls beide desktop-rechner ab, ich habe 2 systeme auf einem rechner, besser kann's doch nicht werden.
     
  15. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    imho ist nicht Windows parallel zu OS X verpöhnt sondern nur:
    nur Windows auf einem Mac ... und ich glaube da stimmen mir viele zu. o_O
     
  16. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Da hast du allerdings wirklich Recht.. das kann ich dann auch nicht nachvollziehen..
     
  17. Silver111

    Silver111 Reinette Coulon

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    944
    Naja, weil Windows scheisse ist. Aber leider wird man doch immer wieder gezwungen, es zu benutzen. Leider.

    Die Menschen wissen es halt nicht besser. =)
     
  18. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Du hast doch keine Ahnung!!! :mad: :p o_O ;) :-D

    Ich sag mal so. Wenn man keine Programme hat, die man nur unter Windows betreiben kann, verstehe ich es ehrlich gesagt auch nicht, warum man sich Windows zusätzlich installieren sollte.
    Wenn man aber gelegentlich zockt oder Programme verwenden muss/ möchte, die eben nur unter Windows laufen, dann darf man sich ruhig sein sonderbares Betriebssytem installieren;)
     
  19. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Ich bin zu Apple und Mac OS X gewechselt, weil ich genug von M$ Windows XP hatte.
    Deshalb kommt es für mich unter keinen Umständen in Frage, mir Windows auf mein wunderschönes MacbookPro zu spielen.
    Was andere sich auf den Mac spielen ist mir eigentlich egal.
     
  20. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    ich seh das nicht so eng - bin vor 2 Jahren zum Mac geswitched und bin bis vor 1 Monat ohne Windows ausgekommen - jetzt studiere ich Englisch am WSI und deren Onlinestunden laufen nur unter Windows - deshalb hab ich nun Vista drauf und kann es auch gleich noch ab und zu zum Spielen nutzen

    das WindowsBashing kommt meist von den langjährigen MacUsern oder von frischen Switchern, die denken, sie müßten Windows jetzt verdammen oder so

    ich finde Vista optisch ganz ansprechend - statt Bluescreen bootet der Mac einfach neu ;) - aber mein Onlinebanking würde ich unter Windows nicht machen - nervig finde ich den abgedunkelten Bildschirm mit der Frage, ob ich mir ganz sicher bin, dass ich dieses Programm wirklich starten möchte und ob ich der Software vertraue

    Apple hat aber tolle Arbeit mit Bootcamp abgeliefert - die Installation und die Treiber CD haben sehr gut funktioniert und das BootCamp/Apple/iTunes/Quicktime Softwareupdate ist genauso gemacht wie bei OSX
     
    #20 apple-byte, 24.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.07

Diese Seite empfehlen