1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wiederholter Kernel Panic (iMac)

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Hyo, 22.12.08.

  1. Hyo

    Hyo Erdapfel

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    4
    Folgendes ist passiert:
    Kurz nach dem Kauf meines iMacs vor ein paar Monaten gab es Kernel Panics ohne Ende, kaum gestartet -> Kernel Panic.
    Gleich reparieren lassen und mir einen neuen Arbeitsspeicher und Mac OSX neu draufsetzen lassen.
    Nun kam heute morgen als ich den Mac grade aus dem Ruhemodus geholt hatte und mein Bild von gestern Abend weiter bearbeiten wollte (Photoshop) wieder ein Kernel Panic.

    Was soll ich nun tun? (klar, zum Händler fahren und das Teil reparieren lassen, dumm nur das ich kein Auto zur Verfügung habe und das sperrige Teil dann zum Bus schleppen kann usw.)

    Bin dankbar für jeden Tipp.
     
    #1 Hyo, 22.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.08
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Zu 95 Prozent ist der Speicher defekt.
     
  3. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. ajo, tippe auch stark auf den RAM. Mach doch mal nen Hardware Test, viellei findeter ja den Fehler o_O ;)
     
  4. Hyo

    Hyo Erdapfel

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    4
    Hab nun sowohl den kurzen als auch den ausführlichen Hardware Test gemacht: beide ohne Ergebnis.

    edit: hab jetzt bis heute Abend den Mac laufen lassen und der Fehler kam nicht wieder.. war wohl etwas einmaliges.
     
    #4 Hyo, 22.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.08
  5. Pinky69

    Pinky69 Lambertine

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    704
    Hast Du auch die richtige MHz Version bei den Speicherriegel genommen, welche Apple empfiehlt?

    In meinem iMac (2.66 GHz) sind auch 800 MHz RAMs verbaut, da würde ich nie 666 MHz RAMs einsetzen.

    Gruß
    Chris
     

Diese Seite empfehlen