1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wieder eine neue Möglichkeit das Fiepen zu beseitigen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Walli, 25.06.06.

  1. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Hi,

    ich wollte es erst nicht glauben, aber es sieht so aus als hätten die Macher von SpeedIt endlich mal etwas hervorgebracht, was wie versprochen den CPU-whine abstellt.

    Auf der Homepage von Increw gibt es seit eben nun ein "whine cancellation tool", was den zweiten Kern nur noch bei Bedarf zuschaltet. Ich habe es ausprobiert und es funktioniert tatsächlich. Nur beim Umschalten der Kerne fiept es ab und an mal kurz.

    Ich werde bei Gelegenheit mal testen wie sich das auf Akkulaufzeit und Temperaturentwicklung ausübt. Schlimmer als bei der Option einen Kern komplett abzuschalten kann es nicht sein.

    Das lässt hoffen, dass Apple das Problem auch irgendwann mal offiziell fixt.

    Gruß, Walli
     
  2. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    thx for the tip.
    scheint zu funktionieren, die CHUD tools zeigen auch zuverlässig das ab und anschalten des 2. Kerns an.
    Nur wenn ich das Terminal wieder schließe, beendet er den Prozess und das fiepen geht wieder los. Im forum dort steht zwar das dies ein daemon ist, aber dem scheint wohl nicht so, oder?
    Interessant finde ich ja, daß das fiepen aufhört sobald man ne bluetooth-maus benutzt.
     
  3. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Wenn ich mich recht erinnere, beendet ein Terminalfenster immer alle untergeordneten Prozesse, wenn man es schliesst. Insofern muesste man wohl einen Weg finden, diesen Hintergrundprozess anders zu starten, z.B. von einem Cocoa-Wrapper aus.

    (PS: Das ist nur ein technischer Hinweis, ich hab' das Ding nicht ausprobiert.)
     
  4. schmani

    schmani Tokyo Rose

    Dabei seit:
    25.06.06
    Beiträge:
    70
    Interessant wäre wirklich, wie sich da abschalten des 2. Cores auf die Akkulaufzeit auswirkt. Gibt es eine Testperson? (hab mein MB leider noch nicht o_O)
     
  5. KEd!

    KEd! Jerseymac

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    448

    beim MB tritt das fiepen ohnehin eher seltener auf und wenn dann meist nicht so deutlich hörbar wie scheinbar beim MBP, daher ist die chance recht groß das deines nicht fiepen wird ;)
     
  6. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    hat jetzt zwar nix mit dem fiepen zu tun aber was mir gerade so auffällt (hab mein MBP erst seit Do) wenn ich mit Akku arbeite und ein Kern ist aus, wird das Ding echt nur handwarm, das ist wirklich sehr angenehm. Ob das mit 2 Cores anders ist? keine Ahnung o_O
     
  7. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Willst Du das noch weiter ausführen ? :)
     
    #7 flowbike, 25.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.06
  8. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Inwiefern?
     
  9. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Naja, ich dachte Du erzählst mir noch wie ich das jetzt anstelle mit diesem Cocoawrapper.

    Grüße
    Sven
     
  10. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Das mit dem Konsolenprogramm ist wohl eher nur eine Übergangslösung bis die SpeedIt-Version fertig ist, die auch das Fiepen abstellen kann. Die sind soweit ich das sehe auch gerade dabei die Quellen von SpeedIt freizugeben.
     
  11. interzone

    interzone Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    90
    beim programm aufruf einfach ein "&" anhängen und das terminal darf geschlossen werden...;)
     
    Walli gefällt das.
  12. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Mein Held! Guter Tip, danke!:)
     
  13. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Mein MB hat den zweiten Core nicht wieder zugeschaltet, bis ich die Maschine neu startete. Egal, was ich damit anstellte, es schien der Meinung zu sein, dass ein Core auch reicht :-D

    Gruss
    moornebel
     
  14. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Bei mir schaltet er ihn hinzu wenn die Auslastung etwas höher wird. Du musst das in der Processor-Palette von den CHUD-Tools nachschauen. Das Icon in der Menüleiste ist nicht immer sofort ganz auf dem Laufenden wieviele Kerne gerade aktiviert sind.
     
  15. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    funktioniert bei mir nicht :(
     
  16. interzone

    interzone Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    90
    da darfst das fenster dann zu machen - bei der ersten version die cryptonome veröffentlicht hat kommen trotzdem noch outputs auf die konsole...
     
  17. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Ach so. Das Problem ist durch interzones Shell-Sachverstaendnis ja u.U. schon erledigt, aber der Vollstaendigkeit halber:

    Mit Cocoa-Wrapper meine ich ein Cocoa-Programm (z.B. geschrieben in Objective C, und Cocoa nur deshalb, weil's am leichtesten geht), das nichts anderes tut, als ein Shell-Programm zu beinhalten und aufzurufen. Das Programm koennte man dann z.B. in die Liste der Log-in-Items ziehen.

    Was die Herstellung eines solchen Programms betrifft, so ist das ziemlich trivial, wenn man sich mit Objective-C und XCode auskennt. Im aktuellen Fall wird das ganze jedoch dadurch leicht kompliziert, dass der Prozessorausschalter offensichtlich als root (vgl. die sudo-Anweisung im How-To) laufen muss.

    Fuer den halbwegs erfahrenen Programmierer ist auch das machbar; fuer mich persoenlich aber zuviel Aufwand, weil...

    - es dann doch ein bisschen Zeit und Betreuungsaufwand kosten wuerde
    - der Aufwand m.E. nicht lohnt -- auch finanziell (Wer will auf die Dauer schon einen Dritt-Partei-Wrapper und dafuer bezahlen, wenn diese Funktion doch in das "offizielle" SpeedIt-Preference-Pane eingebunden werden soll?)
    - mein MacBook ueberhaupt nicht fiept (ergo: schlechte Motivation)

    Vielleicht will sich ja trotzdem jemand anderes dran versuchen.
     
  18. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Ich weiß, blöde Frage, aber hast du & angehängt oder "&" (mit Anführungzeichen)? Ersteres funktioniert bei mir gut: "sudo speedctl on&". Das speedctl hat aber noch eine Macke. Nach dem Ruhezustand funktioniert es nicht mehr so recht.
     
  19. schmani

    schmani Tokyo Rose

    Dabei seit:
    25.06.06
    Beiträge:
    70
    Mein Macbook fiept zwar nicht, aber ich hab das Programm einfach mal getestet. Er schaltet den 2. Core aus, soweit ist auch alles prima. Allerdings ist das Problem, dass dann der verbleibende Core mit vollen 1,83Ghz läuft und er über 65°C warm wird. Sonst läuft er mit 1,5Ghz mit beiden Cores und bleibt aber kühler. Mal schauen, vielleicht ändern die das ja bald, denn 1Ghz mit nur einem Core würde zum Surfen und Chatten auch vollkommen reichen, wenn man dann noch die Vcore senken könnte wär das sicherlich sehr gut, um Akkulaufzeit zu sparen ;)
     
  20. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Ich nutze nur noch das Mirror-Widget und das Fiepen ist weg !

    Nach einem Reboot oder Neustart fiept mein MacBookPro auch, egal ob im Akkubetrieb oder mit Netzteil !
    Ich starte das Mirror-Widget danach beende ich es gleich wieder -> das Fiepen kommt dann wieder aber ...

    ...wenn ich dann das MacBookPro in den Ruhezustand versetze ist nach dem Aufwachen nichts mehr vom Fiepen zu hören, solange bis das Gerät neugestartet wird ! :p
     

Diese Seite empfehlen