1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie viel GB Ram unter Snowleopard im MBP Early 2008 möglich?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Drops, 28.11.08.

  1. Drops

    Drops Fuji

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    37
    Hallo Apfeltalk- User.

    Ich wollte einmal fragen, wie viel GB Ram in das alte MBP (Early 2008) 2,4 GHz unter Snowleopard passen, bzw. wie viele GB dann adressiert werden können.

    Also unter Leopard gehen ja maximal 4 GB in mein MBP.
    Aber nun heißt es ja immer, dass man unter Snowleopard so viel Ram adressieren kann.
    (Laut der Apple Website zu Snowleopard).

    Und ich bin jetzt leicht verunsichert, ob ich nicht warten sollte.
    Natürlich kann es auch sein, dass ich jetzt ne ganz blöde Frage stelle, aber das riskier ich jetzt einfach mal, also nicht böse sein;)
    Oder kann man noch garnicht sagen, wie das ist.
    Würdet ihr zu Snowleopard wechseln?
    Geht das überhaupt auf meinem Pro oder wie ist das.
    Lohnt sich denn die Ram- Aufrüstung?

    Danke schon einmal für eventuelle Antworten.

    Drops
     
  2. micki

    micki Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    3.770
    wie viel Ram braucht ein Laptop ... eine gute Frage!

    Und die Sache mit dem Aufrüsten!?! Ja, momentan geht das bis vier GB, ich erinnere mich gelesen zu haben das unter bestimmten Umständen auch sechs GB möglich sein sollen ... und was SnowLeopard zeigen wird werden wir wohl erst sehen wenn SnowLeopard draussen ist!

    Die alles entscheidende Frage am Ende ist doch: fällt Dir auf das der Ram auf Deinem Book nicht ausreicht?
    Und wenn ja: ist Dein Book dann der richtige Rechner für Dich?

    Ich denke, auch im Hinblick auf die Systemstabilität und Integrität ist es immer ratsam die Systemanforderung beizubehalten welche der Hersteller vorgibt! Und das ist bei unserem MBP early 2008 nunmal 4 GB Ram ... das wir auch der SnowLeopard nicht ändern!

    Meine bescheidene Meinung! Gruss, Bernd :)

    Übrigens: Willkommen in meinem Lieblings-Forum :)
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Bernd hat Recht. Am maximalen RAM-Ausbau eines MBP Early 2008 wird Snow Leopard nichts ändern.
     
  4. Die max. ByteZahl im RAM wird doch von den hardwaremäßig verdrahteten Daten- und Adressleitungen bestimmt.
     
  5. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Wieviel RAM das System akzeptiert/verwalten kann haengt von 2 Faktoren ab:
    - Wieviel kann das Betriebssystem
    - Wieviel kann der Chipsatz

    der M
     
  6. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Hm, ich hätte gern 4GB Ram, mein Notebook hat grad mal 2. Wobei ich selbst die glaub ich nie wirklich brauchen werde. Da hab ich noch Zeit bis Der Schneeleopard rauskommt :)
     
  7. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
  8. Drops

    Drops Fuji

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    37
    Ok.
    Danke schonmal für die vielen Antworten.
    Ich war nur etwas verunsichert, weil bei Snowleopard so groß angepriesen wird, dass man dort soviel Ram benutzen kann.
    Na 6 GB ist von daher doof, dass ich noch nie 3 GB Module gesehen habe.
    Aber ich denke soviel Ram werde ich auch nicht brauchen.
     
  9. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    4+2gb = 6gb....
     
  10. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    korrekt abe rich würde eher 4GB nehmen ist deutlich günstiger und reicht meistens dicke aus. Ich komme mit 2Gb TOP aus :)
     
  11. Drops

    Drops Fuji

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    37
    Ja gut stimmt.
    Ich denke, es kommt auch darauf an, was man macht.
    Aber wenn ich z.B. Word und Powerpoint mit mehreren Fenstern aufhab und
    dann noch andere Programme benutze, dann schleifts schon sehr doll. Oder hängt das mit etwas anderem zusammen?
    Daher die Überlegung nach 4 GB.
    Außerdem habe ich vor, den Computer lange zu benutzen und dann wert ich den halt soweit wie möglich auf, damit er nicht so schnell hinterherhinkt...
     
  12. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    4GB sind nie falsch wenn man viel damit arbeitet aber 6GB halte ich bei einem MacBook doch für übertrieben...
     
  13. Drops

    Drops Fuji

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    37
    Naja.
    Manche brauchen das vielleicht für den Beruf oder so.
    Aber als Schüler bin ich mit 4 GB ausreichend bedient, ich wollte mich halt nur vorher informieren.
    Es könnte ja sein, dass ich meine Entscheidung später bereue, weil ich unheimlich gern das neue
    System hätte, aber dieses dann so viel Speicher frisst, dass es keinen Spaß macht.
    Aber man kann das System ja auch einfach behalten.
    Es scheinen ja auch ein paar Tiger behalten zu haben.
    Ist ja auch ein super System.(Leopard)
     
  14. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Also flüssiges Arbeiten mit Office, etwas Photos surfen usw. schaffst du schon mit 1GB ohne Beeinträchtigungen.

    Das Speichermanagment unter OS X scheint sowieso recht gut zu sein.
    Mein Win Kiste hat ebenso wie mein iMac 2GB Ram.

    Bei grossen Bildern mit massig Layern hat Bildbearbeitung unter Win dann keinen Spass mehr gemacht.
    Der Mac zeigt sich bisher recht unbeeindruckt.

    Habe meinen eigentlich schon fest eingeplantes RAM-Upgrade auf 4GB daher erstmal aufs Eis gelegt.
     
  15. Drops

    Drops Fuji

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    37
    Meiner hackt da komischerweise immer nen wenig.
    Besonders, wenn ich zwischen Word und Powerpoint hin und her wechsle und dabei z. B. mehrere Fenster offen hab von Powerpoint...
    Aber das ist wohl auch sehr subjektiv.
     
  16. TheNman

    TheNman Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    104
    Das der bei Office so hackt kann auch daran liegen das Office 08,(falls du die Version hast) nicht gerade Ressourcen sparend auf einem Mac läuft. Dadurch ist das Arbeiten manchmal etwas stockend.
     
  17. Drops

    Drops Fuji

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    37
    Ok ja. Das kann gut sein.
    Naja. Die meisten haben halt Windows( besonders in unserer Schule und vll sogar allgemein in der Schule, bis auf nen paar Ausnahmen halt) und da muss man ja irgendwie kompatibel sein.
    Sonst würd ich gerne mal iWorks ausprobieren. Aber beides hat auch wenig Sinn.
     
  18. seno

    seno Blutapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    2.568
    wieso kannst mit iWork doch windows dateien öffnen und mit iWork geschriebenes mit office öffnen oder liege ich da falsch ?
     
  19. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Na ja, iWork ist toll, aber so superkompatibel mit Office ist es nicht.

    Es gibt zum Glück ja auch noch OpenOffice.
     
  20. Drops

    Drops Fuji

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    37
    Naja aber Office ist laut meiner Erfahrung total kompatibel mit dem Windows Office( sollte ja auch so sein).
    Aber es funktioniert komischerweise besser mit dem alten windows Office, als mit dem 2007 Office.
    Da ist manchmal der Zeilenabstand recht groß.
    Aber es läuft und ist kompatibel und das ist das Wichtigste.
    Ich hab auch keine Lust immer noch 10 Minuten rumzuformatieren und den Anderen zu ärgern, bevor ich anfange zu arbeiten.
    Bisher haben aber alle Partnerarbeiten, Rundmails, Transformationen zu Windowsrechnern ....... gut funktioniert und das ist ja auch eins meiner Anliegen.-> ein Programm das auf allem geht.
    Falls ich iWork jetzt unrecht tue, dann tuts mir leid.
    Also Keynote muss ja echt toll sein.
    Aber nur für Keynote 80 Euro.
    Und wenn man dann mal die Präsentation auf nem Windowscomputer machen muss, hab ich auch nichts gewonnen.
    Wie ist das eigentlich mit Beamern?
    SInd die alle kompatibel? Oder gibts da Ausnahmen?
    Das wäre nämlich echt ärgerlich.
    Und ich hab nicht vor jeden durchzuprobieren...
     

Diese Seite empfehlen