1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wie stellt sich der Apple store bei Gewährleistung an?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von joschijoschi, 21.10.09.

  1. joschijoschi

    joschijoschi Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    537
    Mich interessiert mal, was für Erfahrungen ihr gemacht habt.

    Wie stellt der Apple Store an, wenn man ein defektes Gerät reklamiert, das außerhalb der einjährigen Garantie, aber innerhalb der zweijährigen Gewährleistung kaputt geht. Ausgenommen natürlich sichtbares Selbstverschulden.

    Die juristische Situation mit Beweisumkehr nach 6 Monaten ist mir vollkommen klar.

    Aber wie sieht es aus in der Praxis:

    Sagen die vom Apple store: "Du kannst nicht beweisen, dass das Teil von Anfang an einen Schaden hatte, Pech gehabt" oder reparieren die in der Regel kostenlos.

    Beispielsweise beim Mediamarkt bekomme ich in solchen Fällen immer ohne Diskussion Ersatz (jetzt mal generell und nicht auf Produkte von apple bezogen).

    Was sind eure Erfahrungen?
     
  2. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Kommt ganz auf den Defekt und den Mitarbeiter am anderen Ende an.

    Beim kaputten Akku brauchst du gar nicht erst versuchen. Um mal ein Bsp zu nennen.

    Aber zum Anderen, wurde meine Apple In-Ear komplett ausgetauscht, weil ich son Gummi-Ding verloren hatte.
    Oder meine Mighty Maus: da ging das Mausrad nicht mehr, am nächsten Tag stand UPS vor der Tür mit ner neuen.

    Bei meinem Akku (3 Wochen drüber) hiess es ... shit happens.
     
  3. joschijoschi

    joschijoschi Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    537
    Ich verstehs ja eigentlich nicht wirklich. Wie viel Geld spart Apple dadurch, dass nur ein Jahr Garantie gegeben wird?
    Passt das zu Image eines Premiumherstellers? Wenn ich sage, meine Prdukte sind besonders hochwertig, auch hochpreisig, warum gebe ich nicht dann weniger Garantie als die meisten anderen Hersteller? Jeder Aldi-Rechner hat 3 Jahre.
    Wenn ich mir sicher bin, dass ich gute Produkte habe, dann kann ich doch dafür auch einstehen.
    Abgesehen davon glaube ich, dass im Zweifelsfall das Ablehnen einer kostenlosen Reparatur innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung mehr Imageschaden und Ärger bringt, als die Einsparung der Reparatur wert ist.
    Allerdings würden dann auch weniger Apple Care Pläne verkauft, was auch eine Geldquelle ist.
     
  4. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Diese Fragen zu stellen, ist sehr müßig und sinnlos. Apple gibt schon seit Jahrenden nur ein Jahr Garantie und fährt damit sehr gut und sehr gute Ergebnisse ein, ist trotzdem als Premiumhersteller angesehen und hat kostenpflichtige Reparaturen noch keinen Imageschaden erlitten - also alles Paletti. Solange die Kunden gut und gerne zahlen, wird Apple auch, ohne eigene Gründe zu haben, nichts an seiner Philosophie ändern.
     
  5. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Meiner Erfahrung nach sind die sehr kulant.

    Ich habe nach mehr als drei Jahren noch einen Akku vom MB kostenlos getauscht bekommen. Um mal ein Beispiel zu nennen ;)

    Gruss,
    Dirk
     
  6. maz_ab

    maz_ab Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    1.695
    Letztendlich kommt es schlicht und ergreifend auf den Mitarbeiter an.
    Die beste Lösung ist eigentlich meistens zu einem Apple Store zu gehen (wenn es denn geht) und Vorort mit einem mitarbeiter zu reden. Die sind meist sehr kulant. Zumindest ist so meine Erfahrung.

    Beispiel:

    Mir wurde trotz sichtbaren Schaden (mein Macbook hat nicht mehr geschlossen) mein komplettes Display ausgetauscht,obwohl Apple hätte sagen können, dass es meine Schuld war. Aber der Mitarbeiter im Store München, glaubte mir, dass es nicht meine Schuld war und ich bekam das Teil kostenlos repariert.

    Habe bisher mit Apple (aber auch Gravis) noch keine Probleme gehabt. Meist wurde mir freundlich weitergeholfen.
    Wie es aber ausserhalb der 1 Jährigen Garantie aussieht kann ich nicht sagen. Prinzipiell empfiehlt sich (gerade bei mobilen Rechner) eine Garantieverlängerung.
     

Diese Seite empfehlen