1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie nennt sich solch ein Stil?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von CapturedInMyMind, 05.03.09.

  1. CapturedInMyMind

    CapturedInMyMind Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    713
    Hallo,

    ich würde gerne wissen, wie sich solch ein Kunststil nennt, ist dies evtl. "Stuck"?
    Ich möchte gerne solch eine Tapete kaufen, dass ist mein Ziel mit diesem Threat, doch ich finde keinen Lieferanten. :)

    Naja, schaut euch mal das bild an:
     

    Anhänge:

  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Musikzimmer?
     
    RedCloud gefällt das.
  3. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
  4. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Wie der Stil heißt, weiß ich nicht, aber finde, dass es nahezu die Augen gefährdet... Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja bekanntermaßen verschieden :)
     
  5. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Also, die Chaiselounge ist Biedermeier, die Tapete eher Jugendstil, so um 1930. Findet man sehr häufig in den Niederlanden und in GB in dieser Art. Da der Boden aber Musterparkett zu sein scheint, ist das Foto nicht so alt.
     
  6. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
  7. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Du achtest auf Sachen... :D Mir fallen zuerst die Gerätschaften & die Decke ins Auge.
     
  8. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
  9. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Nein, für Empire sind die Muster zu groß und zu wenig floral.
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Ich halte das - wobei ich zugegebenermaßen kein Fachmann bin - keineswegs für Jugendstil (der auch 1930 schon seit Jahrzehnten out war). Jugendstil wäre sicher nicht so symmetrisch, die floralen Muster wären anders.
    1930 könnte allerdings hinkommen, wobei Tapeten vermutlich nicht sonderlich stark an bestimmte Zeiten gebunden sind (vielleicht außer den extrem poppigen der Siebziger :)?). Das Muster an sich könnte sicher auch Empire sein, ich finde aber auch, wie proteus, daß sie zu groß sind (floral müssten sie für Empire, denke ich, nicht unbedingt sein, Napoleon hatte sicher nicht unbedingt florale Muster in seiner Wohnung, vermutlich eher kleine Käiserkrönchen).
    Mich erinnert die Tapete an Pariser Wohnungen, die oft auch derartige Muster haben, wenn sie in irgendeinem Louis-Stil eigerichtet sind.
    Wie kann jemand auf diesem Bild erkennen, was das für eine Verlegeart des Bodens ist? Ich sehe eigentlich nur poliertes mitteldunkels Holz.
    Stuck ist jedenfalls kein Kunststil, Stuck sind (Gips-)Ornamente an den Decken oder als oberer Abschluß der Wände (oder auch sonstwo, aber da kommt es am häufigsten vor).
    Ich würde mit dem Bild zu einem guten Geschäft gehen und mir Musterbücher zeigen lassen. Möglicherweise haben Tapetenfachleute sowieso ihre eigenen Bezeichnungen, da sich ja viele Tapetenmuster über viele Stilepochen hinweg gehalten haben.
     
  11. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Das Parkett erkennt man am rechten oberen Rand, zwischen Teppich und Leuchte.
    Die Tapete ist bestimmt Jugendstil, sicherlich nicht aus der Zeit, aber in der Art gemacht. Und das floral bezog sich nicht auf die Darstellung von Blumen, sondern die blumige Darstellung von Ornamenten, und das ist durchaus typisch für Jugendstil der 30er, der da seine erste Renessaince erlebte ( Mein Haus sah vor der Renovierung nämlich genau so aus )
    Interessant finde ich den Hinweis auf Paris, aber da passt der Boden nicht, der sieht nach Teak aus, und das ist für Frankreich eher untypisch. Andererseits, was ist schon typisch. Ist auf jeden Fall ein wilder Mix in der Hütte.
    Der Stuck zum Beispiel passt eigentlich zu keinem der Stile.
     
  12. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Wo ist denn da Stuck?
     

Diese Seite empfehlen