1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lange braucht eine Werbeagentur...

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Bananenbieger, 19.07.06.

  1. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Hallo zusammen!!!

    Ein Kunde möchte eine neue Website ungefähr in dem Umfang dieser Site: http://www.alpina-farben.de/

    Wie lange braucht denn wohl eine Werbeagentur für sowas? Task wäre sowohl Programmierung als auch Design, wobei es für das Design ein CD-Handbuch gibt.

    Vielen Dank,

    Bananenbieger
     
  2. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Den vollen Umfang kann man leider nicht durchblicken und für den Rest hast du kaum Details genannt.. Soll ein CMS dahinterstecken damit du die Inhalte einpflegen kannst?

    Wenn das Design allerdings schon fast feststeht ist eine gestalterische Umsetzung ne Sache von ein paar Tagen. Der Rest hängt von oben beschriebenem Problem ab.

    So wie ich mir das angucke würde ich 2 Wochen brauchen, ich arbeite dann allerdings nur wenn ich grad Lust dazu hab. ;)


    Design: 3 Tage
    Absprache mit dem Kunden: 1 Tag
    Änderungen: 1 Tag
    CMS anpassen (nicht programmieren): 5 Tage
    Testen: 1 Tag
    Mit dem Kunden alles besprechen: 2 Tage
    Nochmal testen: 1 Tag


    Mag etwas optimistisch sein aber sofern die Agentur das Rad nicht neu erfindet dürfte es nicht deutlich länger dauern. :)
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Danke für die Info!!!

    Ein CMS sollte schon dahinter stecken. Ca. 150 Produkte hat die betreffende Marke...

    So wie ich den Kunden kenne, werden wir aber wohl 4 bis 5 Wochen Vor- und Nachlauf haben, bis mal das Design und die Struktur genehmigt werden...
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Na ja, Scholz & Friends Interactive baut schon nette Websites. Nur die kleine Klitsche um die Ecke kann sowas nicht.
     
  6. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    allerdings ist die seite ja wohl mehr als schlecht.


    naja, in ner werbeagentur arbeiten ja auch nicht immer webdesigner oder programierer
    (ist ja meist auch nicht die hauptaufgabe einer werbeagentur).
    von daher sollte man zu leuten gehen, die das auch hauptsächlich betreiben und nicht zu ner agentur, die das nebenbei anbietet...
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,


    muuauh, … you made my day.

    Frames, Tabellenlayout, Spacer-Gifs, Imagemap-Navigation, …

    Das ist sowas von grottenschlecht und bestätigt meinen o.g. Link in Völle und Gänze.

    @Berk: Die Seite ist webgerecht, gestalterisch aber ziemlich altbacken. Was die Optik angeht, kann ein Grafiker sicher behilflich sein, der Rest ist Sahne!

    Gruß Stefan
     
  8. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643

    Ich mach das nun schon 6 Jahre ohne eine Ausbildung, Studium o.ä. und habe mehr drauf als viele selbsternannte Profis die in kleinen Klitschen horrende Preise nehmen.
    Das Problem ist nur, dass es bei der Fülle an Anbietern jede Menge schwarze Schafe gibt und man sich nie sicher sein kann ob man den richtigen gefunden hat.

    Valides XHTML und CSS ist Pflicht, die barrierefreiheit kommt von allein. ;)
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Tja, nur wollen Konsumgüterproduzenten genau solche Seiten. Ob es optimal ist, sei dahingestellt. Wenn es der Kunde so will bekommt er halt so eine Seite.
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,
    Nein, die wollen das als allerletzte. Die wollen verkaufen und sie werden von Ihren Werbern genau daran gehindert. Aber sie wissen es noch weniger als die Werber die ihnen diesen Schmarren verkaufen.

    Gruß Stefan
     
  11. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    GROSSER Nachteil.. Der Kunde hat keine Ahnung und lässt sich praktisch alles verkaufen. Oder habt ihr schonmal nen Kunden gesehen der bei der Premiere der Seite den Quelltext öffnet und sich die Strukturierung anguckt?! ;)

    Ich habe damals den Run auf Websites mitbekommen, jede Firma wollte eine haben.. Ohne Konzept hat sich dann ein Mitarbeiter drangesetzt der die Software von Data Becker irgendwo als Beilage einer PC-Zeitschrift erhalten hat. Dementsprechend sah das dann auch..

    Traurigerweise, trotz zahlreicher Informationen über die Vorteile barrierefreier Webgestaltung, ist jemand der es schnell und günstig macht beliebter als jemand der Ahnung hat, sich Zeit dafür nimmt, alles mit der Hand schreibt und dafür einen höheren Preis verlangt. Geiz ist geil, so ist das nunmal in unserer Gesellschaft.. Aber spätestens wenn Änderungen nötig werden und der Webdesigner kein CSS verwendet hatte, nun massig Zeit braucht (und daher Geld kostet) wird der Firmenchef wach und dann ist es meistens zu spät. Und der Profi der dann den Job übernehmen muss darf mit Zombie-Code kämpfen. :(
     
  12. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    Man muss sich eben überlegen, ob man durch diese Aktion neue Kunden für seine Produkte oder Dienstleistungen gewinnen kann. Falls ja, hat man die Kosten für eine gute, professionelle Gestaltung der Website wieder raus und man hat nichts zu befürchten. Ansonsten muss eben Angestellter Müller kurz zum Mediamarkt und Databecker-Software (oder wie heisst die?) kaufen. ;)
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Tja, scheinbar wollen Sie doch bzw. Sie meinen, dass Sie das wollen. Man kann mit einem noch so guten Konzept (in technischer UND optischer Hinsicht) aufkreuzen und hundert Mal erklären, dass Print und Web doch zwei grundlegend anders funktionierende Dinge sind, weshalb diese oder jene Sache aus dem Printbereich so auf einer Website nicht geht (z.B. Fließtext-Schrifen "wir hätten doch lieber die Schriftart aus der Broschüre...").

    Ich persönlich würde ja liebend gerne die beste Website verkaufen, aber wenn der Kunde es trotz intensiver Beratung dennoch so wünscht... Der Kunde ist eben König.
     
  14. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,
    … und Werbefuzzis wohl Huren. Schade.

    Gruß Stefan
     
    MrNase gefällt das.
  15. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Huren..? Menschen trifft es besser. Die Situation ist nicht so gut, dass man sich die Kunden aussuchen kann. Leider. :(
    Deswegen gebe ich öffentlich kein Portfolio von mir an da ich Kunden dabei habe über deren Seite ich mich wundere aber sie wollten es nicht anders aber wie soll man das anderen Leuten erklären?! :(
     
  16. Hamsta

    Hamsta Jerseymac

    Dabei seit:
    14.06.04
    Beiträge:
    449
    Meine Rede. Ich fühle mit dir MrNase. Auch wenn ich natürlich von Herzen so ein "Idealist" wie stk bin :)
     
  17. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    das hat doch nix mit Idealismus zu tun. Das zeigt mir nur das Marketer offenbar noch schlechtere Verkäufer als WebDesigner sind :oops:

    Ich behaupte:
    Es gibt keinen Kunden der vorschreibt das seine Präsenz mit Frames, Tabellenlayout, JavaScript-Links, ImageMaps etc. etc. aufzustellen ist! Es gibt sehr wohl Wünsche von Kunden was seine Webseite können/machen soll. Die üblichen Anforderungen lauten: das muß auf meinem Browser gut aussehen, da müssen meine Kunden (die haben alle IE6 o_O) mit arbeiten können. Das Ding muß in Suchmaschinen auftauchen. Am liebsten morgen auf Position 1 bei Google. Mein CI muß sich darin wiederfinden.

    Wenn man alle diese Anforderungen runterbricht, gibt es keinen auch nur annähernd vernünftigen Grund eine Webseite so zu verhunzen, wie es Werber offenbar grundsätzlich tun.

    Umgekehrt kann ich einem Kunden aber seine Anforderungen genau passend mit validem HTML und CSS verkaufen. Ich darf nur nicht den Fehler machen ihm es als valides HTML und CSS zu verkaufen, sondern ich! In dem Moment wo ich mit einem Kunden anfange um Webtechnik zu diskutieren läuft was falsch.

    Schlimm genug, das die Gilde die anderen beim Verkaufen helfen soll, das offensichtlich für sich selbst nicht auf die Reihe bekommt :oops:.

    Gruß Stefan
     
    ametzelchen und abstarter gefällt das.
  18. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    na solange du nur was gegen werber hast, die webseiten vehunzen...
     
  19. - Jan -

    - Jan - Braeburn

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    45
    Also bei uns in der Agentur wird die Seite fertig designed (je nach Umfang 2-14 Tage
    - bei der Seite wie oben viellt 4-5 Tage und geht dann raus zu nem speziellen Web-
    Programmierer (der braucht in der Regel nochmal zwischen 3 und 7 Tagen).

    Nach Testläufen und Finishing (ca. 2 Tage) ist die Seite dann in der Regel fertig ;)
     
  20. Bradamante

    Bradamante Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    47
    ich konnte den text wunderbar lesen, nichts hat mich abgelenkt oder unterbrochen, mein interesse war geweckt, ich bin vielen links gefolgt und ich habe viele nützliche informationen mitgenommen.

    soviel dazu.
     

Diese Seite empfehlen