1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wie lang kann ein Mensch ohne essen und trinken überleben?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von nate, 23.01.10.

  1. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    Hallo Leute,

    will jetzt nicht ein Spendenthread eröffen für Haiti oder so, muss jeder selber wissen.

    Aber ich frag mich immer wieder, wie lang ein Mensch ohne trinken und essen überleben kann? Heute wurde ein Mann nach 10 Tagen gerettet?! Ich dachte immer ein Mensch braucht nach min. 3-4 Tagen etwas zu trinken?!
    Oder ist es einfach wirklich nur ein Wunder? Das sie ohne größere Verletzungen überleben?
     
  2. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Diese Leute trinken wohl Kondenswasser oder Wasser, das aus Leitungen austritt, jedenfalls erscheint mir das als Überlebensgrund wahrscheinlich. In kühlen Regionen ohne körperliche Belastung kann ein Mensch wohl 8-10 Tage ohne Wasseraufnahme überleben, in heissen Wüstenregionen kann man innerhalb eines einzigen Tages bzw. einiger Stunden ohne Wasser sterben.
     
  3. ZiZu

    ZiZu Boskop

    Dabei seit:
    21.12.09
    Beiträge:
    212
    Es kommt auch auf die körperliche Verfassung an (Krankheit, Gewicht ...)
    Trinken ist das wichtigste, essen wäre nicht so schlimm. Kann wirklich sein das wenn einer unter den Trümmern die Möglichkeit hat, Wasser durch Regen o.Ä. auffangen zu können, länger überleben kann.
     
  4. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    ok danke, ja klingt plausibel. Aber heftig wie sie es schaffen verschüttet sich so lange am leben zu halten.
     
  5. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.785
    Der Überlebenswille machts.
    Wer zu früh aufgibt schaffts auch nicht, wer Hoffnung behält und eben auch sowas wie Kondenswasser o.ä. nuzten kann überlebt.

    Sehr bewundernswert, daß es manche nach so vielen Tagen noch schaffen. Ich hoffe, es schaffen noch mehr.
     
  6. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Theoretisch kann man auch ein ein - zwei Monate ohne Essen leben, allerdings nicht nur mit Wasser.
     
  7. TheGreatChe

    TheGreatChe Erdapfel

    Dabei seit:
    22.01.10
    Beiträge:
    5
    du musst natürlich auch bedenken, dass diese Menschen sich so gut wie nicht bewegen und aufgrund des Nahrungsmangels kaum aktive Stoffwechselprozesse haben. Ich kann mir vorstellen, dass dadurch der Wasserbedarf auch geringfügig gesenkt wird, sodass man einige Tage länger überleben kann. Der Richtwert 5 Tage ohne Wasser bezieht sich wohl auf eine alltägliche körperliche Belastung.
     
  8. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.152
    Verschüttet heisst doch nicht automatisch das man unter einer Betondecke eingeklemmt ist.
    Verschüttet ist man auch wenn der Raum in dem man eingesperrt ist nicht verlassen werden kann weil die Tür/Fenster blockiert sind.

    Man kann im Fahrstuhlschacht blockiert sein, das Treppenhaus aus dem Keller kann blockiert sein usw... einfach mal einwenig die Phantasie spielen lassen
     
  9. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    Ja hast schon recht, aber wirklich viel Platz (Staub, Dreck, Dunkelheit) hatten sie trotzdem nicht. Bzw denk ich mal bei den meisten.
    Hab gerade kein besseres Foto gefunden:
    [​IMG]
    Sieht nicht nach nem Raum aus. Aber ich weiß was du meinst. :)
     

Diese Seite empfehlen