1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie läuft eigentlich die Lizenzierung von MacOS ab?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von neovanmatix, 10.06.08.

  1. neovanmatix

    neovanmatix Gloster

    Dabei seit:
    29.05.08
    Beiträge:
    62
    Hallo,

    ich hätte mal eine Frage... ich hab gerade einen Artikel auf Golem zu Mac OS 10.6 gelesen.
    Wenn das released werden würde - wie sähe das aus? Ich meine... sind diese 10.x-Updates "kostenlos" für Mac-Besitzer und würden einfach per "Softwareaktualisierung" eingespiellt, oder müsste ein Update / Vollversion auf 10.6 gekauft werden? Wenn ja, wieviel kostet sowas normalerweise?

    Welche Updates sind den kostenlos, und welche Kostenpflichtig? Erkennbar an der Mac-Version?

    lg
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Bisher war es so: Die Versionsnummern sind dreistellig: x.y.z

    Die erste Stelle (x) ist z.Zt. (und bleibt offenbar bis auf weiteres auch so) die 10.

    Die zweite Stelle (y) definiert die "Major" Version des Systems: 3 = Panther, 4 = Tiger, 5 = Leopard, 6 = Snow Leopard.

    Die dritte Stelle (z) nummeriert die Servicepacks. Z.Zt. also Nummer "3". Diese sind kostenlos herunterladbar (über Systemupdate).

    Macht im Ergebnis die aktuelle Versionsnummer: 10.5.3

    Bezahlen musste man immer bei einem Major-Versionssprung (also z.B. 10.4.z --> 10.5.z). So gesehen, kostet Snow Leopard eigentlich auch. Es gab aber beim Sprung von 10.0 nach 10.1 eine Ausnahme, die kostenlos war.

    Ergo: Abwarten! ;)

    *J*
     
  3. neovanmatix

    neovanmatix Gloster

    Dabei seit:
    29.05.08
    Beiträge:
    62
    Und wieviel haben z.b. die Updates von 10.3 auf 10.4 gekostet? Damit ich da grob eine Richtung hab?
    Sind das dann auch "Update"-Versionen, oder "Vollversionen"?
     
  4. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... nen Update zum ermäßigten Preis gibt es eigentlich bloß, wenn man zB kurz vorher einen Mac gekauft hat. Ansonsten muß man das neue Mac OS immer neu kaufen, also upgraden. Ist ja bei Windows auch net anders. Ein neues Mac OS kostet 129 Ocken, das ist zumindest schon länger so ;)
     
  5. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Es gibt bei Apple keine "Updates" für das Betriebssystem (und auch nicht bei iLife oder iWork). Neue Version = voller Kaufpreis! Und es ist dann natürlich auch eine "Vollversion".

    Ausnahme (wie immer): Es gibt gab in der Vergangenheit eine Kulanzregelung für Kunden, die ca. 14 Tage vor der Veröffentlichung der neuen Version noch eine alte gekauft haben. Die bekommen dann die neue Version zum Vorzugspreis von ca. 9 Euro (Versandkosten).

    *J*
     
  6. neovanmatix

    neovanmatix Gloster

    Dabei seit:
    29.05.08
    Beiträge:
    62
    Na die Kosten halten sich ja in Grenzen :) Ich geh aber mal davon aus, dass dann eine "Neuinstallation" fällig ist - Programmeinstellungen kann man dann sicher irgendwie wegsichern & wiederherstellen, Programme müssten wohl nachinstalliert werden?
     
  7. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... nö, da gibbets zB ne Option: Installieren+Archivieren, die nimmt alle Einstellungen, Dokumente, Programme ... mit ins neue System ;)
     
  8. nightsurfer

    nightsurfer Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    325
    An der Stelle mal `ne Zwischenfrage: Wie hießen denn 10.0 / .1 / .2? Waren das noch keine Katzen?
     
  9. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Eigentlich ist keine Neuinstallation notwendig. Basierend auf dem Funktionsprinzip von Unixsystemen bleiben deine persönlichen Daten (die innerhalb deines Userverzeichnisses) unangetastet. Das macht beim überwiegenden Teil der Nutzer auch keine Probleme. Natürlich bestättigen da Ausnahmen die Regel.
    Ich habe meinen G5 noch nicht einmal neu installiert und habe ihn neu mit Panther bekommen.

    MacOS ist kein Windows wo man immer alles neu installieren muss.

    NoaH
     
  10. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Der Updatemechanismus von OSX ist wirklich super. Mein MacBook Pro mit 10.5.3 hat immer noch die gleichen Einstellungen, die ich schon damals auf meinen iBook hatte. Neues OS? -> drüberspielen und alte Einstellungen behalten. Neuer Mac? -> Per Kabel überspielen und man hat exakt die alte Installation auf dem neuen Mac.
     
  12. nightsurfer

    nightsurfer Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    325
    Nein, jetzt wirds lustig, mit der neu gekauften Vollversion kann man ein von der vorherigen upgraden, Progs, Einstellungen etc. bleiben erhalten.
    Genau das hat bei mir von 10.4 zu 10.5 hervorragend geklappt, besser als eine clean install, da hatte ich komischerweise Problem mit Leo.
     

Diese Seite empfehlen