1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie kann ich unter OSX Dateien Packen, ohne die versteckten Dateien?

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Wunderkind, 25.12.08.

  1. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    Ich habe folgendes Problem: Meine linuxbasierte Datenraumanwendung kann ganze Ordnerstrukturen in einem gepackten Format (.zip) importieren, daß ich eben nicht die Ornder einzeln im Datenraum anlegen muss.

    Packe ich jedoch unter OSX mehrere Ordner, enthalten sie (weil das Mac OSX extended Filesystem diese anlegt) neben den enthaltenen Dateien die gleiche Menge an unsichtbaren Dateien. Diese unsichtbaren Dateien bringen leider den Datenraum durcheinander. Ich möchte also ein .zip anlegen, jedoch nicht mit den unsichtbaren Dateien.

    Ein Weg bisher war z.B. die Dateien auf einem Fat16 formatierten Stick zu kopieren und dann zu packen.. das ist aber nicht elegant.

    Gibts da eine bessere Lösung oder ein gutes Zip Programm?
     
  2. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    hast du es schonmal mit dem zip oder gzip befehl im terminal versucht? notfalls könnte man auch ein kleines script schreiben das genau das macht, was du willst...
     
  3. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    zip ja, gzip kenne ich nicht..
     
  4. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
  5. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    idealerweise installiert man "pathfinder"- schon als "besseren finder".
    dort kannst du die entsprechenden einstellungen vornehmen.

    mfg, martin
     
    #5 marfil, 25.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08
    Wunderkind gefällt das.
  6. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Habe nur Testversionen gefunden:
    http://path-finder.softonic.de/mac
    http://path-finder.en.softonic.com/mac

    Sieht aber nicht schlecht aus!
     
    Wunderkind gefällt das.
  7. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    www.cocoatech.com

    die vollversion kostet geld....(ist aber jeden euro wert).

    mfg, martin
     
  8. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    Zipeg nutze ich, packt aber auch die unsichtbaren Dateien ein.

    Pathfinder hört sich sehr vielversprechend an.. danke!
     
  9. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Zip kannst Du doch auch sagen, welche Dateien nicht gepackt werden sollen

    Alex
     
  10. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    nur wie??
     
  11. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Code:
           -x files
                  Explicitly exclude the specified files, as in:
    
                         zip -r foo foo -x \*.o
    
                  which will include the contents of foo in foo.zip while  exclud-
                  ing  all  the  files  that  end in .o.  The backslash avoids the
                  shell filename substitution, so that the name matching  is  per-
                  formed  by  zip  at  all directory levels.  If you do not escape
                  wildcards in patterns it may seem to work but files in subdirec-
                  tories will not be checked for matches.
    
                  Also possible:
    
                         zip -r foo foo -x@exclude.lst
    
                  which  will include the contents of foo in foo.zip while exclud-
                  ing  all  the  files  that  match  the  patterns  in  the   file
                  exclude.lst (each file pattern on a separate line).
    RTF man 1 zip

    Alex
     
    Wunderkind gefällt das.
  12. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    Danke an alle, ich werde die Möglichkeiten prüfen!
     
  13. maelcum

    maelcum Jonathan

    Dabei seit:
    03.10.08
    Beiträge:
    82
    In Deinem einleitenden Post sprichst Du von einer "Datenraumanwendung" unter Linux. Das klingt nicht nur interessant (was ist denn eine Datenraumanwendung?) sondern auch so, als würdest Du das Terminal kennen. In dem Fall könntest Du auch tar nutzen.

    Syntax: tar -czf <dateiname.tgz> <Verzeichnis_dass_Du_sichern_willst>

    Auspacken geht mit: tar -xzf <dateiname.tgz>

    Die Switche kann man sich gut merken wenn man es in Gedanken "ausspricht": CreateZipFile -> czf
    und XtractZipFile -> xzf


    Sollten Dich die Hasenköttel, die wir als Mac-User auf nicht-HFS-Dateisystemen überall hinterlassen, würde ich Dir BlueHarvest empfehlen. Ich habs eine Weile als Demo/Trial, dann mit einem raubkopierten Key verwendet, letztlich aber doch gekauft, denn es tut genau das was es sagt, und zwar ohne dass ich seither jemals mehr daran gedacht habe: Alle .DS_Store, .Trashes, .irgendwas-Dateien zu entfernen, und zwar überall, auch beim Erstellen einer Zip-Datei im Finder.
     
    Wunderkind gefällt das.
  14. Wunderkind

    Wunderkind Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    04.03.06
    Beiträge:
    480
    Danke für Deinen Beitrag!
    Datenraum: http://de.wikipedia.org/wiki/Datenraum#Elektronischer_Datenraum

    Das mit .tar klingt gut, leider haben andere Anwender z.B. die Nutzer nicht eben die Fähigkeiten.
    BlueHarvest ist eigentlich genau das, was helfen würde, nur sind es eben wieder die Nutzer ansich, die BlueHarvest nicht installiert haben.

    In meinem Startbeitrag habe ich im Allgemeinen nach einer Lösung gefragt, die ich jetzt auch gefunden habe. Danke allen dafür! Der nächste Schritt wird wohl eine Applikation auf dem Server sein, die eben die jegliche Archive öffnet, prüft und ggf. besagte Dateien entfernt, damit auch Kunden darauf zugreifen können.
     
  15. maelcum

    maelcum Jonathan

    Dabei seit:
    03.10.08
    Beiträge:
    82
    Oh, sorry. Wie gesagt, ich war davon ausgegangen dass Du für Dich selbst eine Terminal-Lösung suchst.

    Als GUI-Lösung und kostenfrei gibt es CleanArchiver. Der Name ist - finde ich - ein bisschen irreführend - klingt so, als würde das Tool existierende Archive säubern. Tut es nicht. Es ist ein Packer / Entpacker, ähnlich wie WinZip, BetterZip etc, sorgt aber optional dafür, dass die Ressource Forks nicht als .irgendwas-Dateien gesichert werden.

    Zitat aus der Beschreibung: Moreover CleanArchiver has the ability not to include system files peculiar to Mac OS X such as .DS_Store and custom icon file (Icon\r) in your archive. So your archive is always clean on other operating systems.

    Vielleicht ist es das, was Du suchst.

    Hier: http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/23678

    Grüße.
     
  16. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ich weiss zwar nicht ob das hier irgendwie weiterhilft. Ich bin mir sicher, dass Alex schon alles richtige gesagt hat. ;)

    Aaaaber bei Mac OS X Hints kann man noch folgendes nachlesen:
    Create zip archives without resource forks

    Wem's hilft...
     

Diese Seite empfehlen