Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

Wie gut kann man auf dem Apple M1 spielen?

pjfry

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
16.06.10
Beiträge
426
Hallo zusammen,

mein Apple MacBook Pro mit M1 SoC soll heute Mittag per DHL geliefert werden. Ich verwende das Macbook hauptsächlich zum Arbeiten (ist der einzige Rechner zum Arbeiten den ich verwende - somit immer viel im Einsatz) und abends auch gerne mal zum Zocken. Ich hatte bis Anfang dieses Jahrs ein MacBook pro mit 5500M im Einsatz. Allerdings ist mir das 16 Zoll MacBook einfach zu groß gewesen und ich war damit nicht glücklich. Ich konnte zwar meine Lieblingsspiele ohne Probleme darauf spielen (insbesondere World of Warcraft) aber zum Arbeiten war es nicht für meine Bedürfnisse geeignet.

Daher hatte ich mir dann mit einer Kombination aus Gaming Notebook (Razer Blade) und iPad seit März 2020 beholfen. Allerdings muss ich gestehe, dass ich mit all meinen anderen "Gadgets" so sehr im Apple Universum verbunden bin, dass ich keinen Windows Rechner wirklich nutzen möchte. Das ist mir nun in den letzten Monaten sehr deutlich und klar geworden.

Das alte MacBook pro 13 Zoll war für das Gaming aber schlicht nicht geeignet - somit gab es ein Dilemma!

Nun kam aber der Apple M1 SoC raus. je mehr ich lese um so besser scheint er für mich zu passen. Aus dem Grund habe ich mir ein MacBook pro 13 Zoll mit M1 SoC bestellt, dass heute kommen soll. Sobald ich das MacBook in Händen halte starte ich auch viele Tests dazu mit Bezug auf Gaming am Mac.

Diese werde ich hier posten, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderem das ganze besser einzuordnen!

Vorab bin ich auf diese Liste in einem Reddit fündig geworden:

Meine eignen Erfahrungen reiche ich dann heute Abend / Morgen nach wenn ich alles getestet habe!

Viele Grüße
Benny
 
  • Like
Wertungen: Advokat

pjfry

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
16.06.10
Beiträge
426
Nachdem ich nun gestern meinen MacBook pro mit M1 bekommen habe, begann ich auch gleich mit der Einrichtung und dem Testen des neuen Systems. Bei meinen bisherigen Mac hatte ich bisher noch nie das Gefühl, dass diese "Träge" oder "langsam" laufen - so auch mit dem neuen MacBook pro.

Alles läuft super schnell und auch die Programme öffnen und starte super schnell alles optimal - wie bisher auch. Was mich aber tatsächlich nachhaltig begeistert sind zwei Punkt:

1) Lüfter
Während der gesamten Einrichtung ist nicht einmal der Lüfter angegangen auch bei Updates und Programminstallationen. Das war schon super!

2) Batterie Laufzeit
Die Laufzeit ist gigantisch. Ich habe die gesamte Einrichtung und die Installation meiner Programme vorgenommen ohne das der MacBook pro einmal am Strom war. Genial!

Nachdem ich gestern in World of Warcraft einen Raid hatte begann ich auch gleich mit der Installation von Battle.net, World of Warcraft (BFA) und Teamspeak 3. Alles ging fix und ohne Probleme. Nachdem ich ja bereits einige Reviews gelesen hatte wusste ich, dass die Leistung des M1 richtig gut ist. So auch in WoW. Grafikeinstellungen auf Stufe 7 mit einer Auflösung von 2560 x 1440 gespielt bei soliden 60 FPS in Boralus am Abend. Das einzige Manko war, dass es zwischendurch (ohne mir ersichtlichen Grund) Frame-Drops auf 40 FPS gab. Warum, kann ich nicht sagen war auch nicht im Kampf oder so. Hat sich aber sehr schnell (innerhalb einiger Sekunden) wie "normalisiert".

Bei Kämpfen mit vielen Effekten im Raid (ca. 20 Charaktere) merkte man aber auch, dass der M1 auch seine Grenzen hat (zum Glück alles andere wäre ja auch "gruselig"). So kam es hier immer wieder zu FPS Einbrüchen auf ca. 35 FPS. Aber alles für mich noch im "spielbaren" Bereich.

Natürlich kommt das MacBook pro nicht an meinen Razer Blade 15 mit GeForce 2070 Super MaxQ ran, aber hey dafür blieb das MacBook unhörbar für mich. Ja der Lüfter lief, aber so leise das er mit AirPods als Headset unhörbar für mich war. Das kann ich von dem Razer Blade nicht sagen - da meinte man schon einen "Jet" neben sich zu haben.

Insofern ich bin begeistert und freue mich nun mit dem MacBook pro in 13 Zoll auch ein wenigen "casual" zocken zu können. Am Wochenende werde ich noch noch ein paar weitere Spiele testen und hier berichten!

Viele Grüße
Benny
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
16.453
Diese Frameinbrüche habe ich an gewissen Orten in WoW auch auf dem 16“ mit 5300m.
 

YoshuaThree

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.236
So auch in WoW. Grafikeinstellungen auf Stufe 7 mit einer Auflösung von 2560 x 1440 gespielt bei soliden 60 FPS in Boralus am Abend. Das einzige Manko war, dass es zwischendurch (ohne mir ersichtlichen Grund) Frame-Drops auf 40 FPS gab. Warum, kann ich nicht sagen war auch nicht im Kampf oder so. Hat sich aber sehr schnell (innerhalb einiger Sekunden) wie "normalisiert".
Boralus ist aber auf der FpS Killer schlechthin - keinen Plan was Blizzard da fabrziert hat. Schlimmer als ein 25er Raid die Zone. Selbst mein 12 Kern Server mit 128GB RAM, NVMe SSD und AMD RX 5700XT rutscht da bei Stufe 7 runter auf manchmal 70fps! Ich glaub da kannst mit jeder GPU kommen - Boralus ist ein FpS Loch...

Ansonsten lesen sich die Werte doch klasse für das erste M1 Modell.

Warte mal ab, wenn kommendes Jahr die M2 Modelle kommen - und das Ganze noch gesteigert wird. Wird ja ne richtige Spiele Kiste noch so ein MacBook ;) .... und so lange WoW mit an Bord ist nativ - ist mir alles Andere egal :) ... für Ego Shooter und Co gibt es eh die Konsole - am großen TV auf der Couch macht die Sorte von Spielen eh mehr Spaß.
 
  • Like
Wertungen: pjfry und Thaddäus

J.Lebowski

Bismarckapfel
Mitglied seit
10.06.18
Beiträge
147
Habe das M1 MacBook Pro und habe seit gestern ein paar Spiele ausprobiert. Dying Light, Shadow of the Tomb Raider, CoD Black Ops 3, Batman Arkham City und Deus Ex Mankind Divided laufen in den richtigen Einstellungen absolut flüssig.

Dieses 13" MacBook Pro ist die Erfüllung meiner feuchten Träume. Ich kann kaum erwarten, wo die Reise mit Apple Silicon noch hingehen wird :D
 
  • Like
Wertungen: Advokat

YoshuaThree

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.236
Habe das M1 MacBook Pro und habe seit gestern ein paar Spiele ausprobiert. Dying Light, Shadow of the Tomb Raider, CoD Black Ops 3, Batman Arkham City und Deus Ex Mankind Divided laufen in den richtigen Einstellungen absolut flüssig.

Dieses 13" MacBook Pro ist die Erfüllung meiner feuchten Träume. Ich kann kaum erwarten, wo die Reise mit Apple Silicon noch hingehen wird :D
Was sind denn die „richtigen“ Einstellungen? Wurde nur auf dem 13“ Zoll Display oder auch an einem externen Monitor gespielt?

Nur auf dem Notebook Monitor gut spielen kann ich auch mit 499€ Windows Notebooks.
 

J.Lebowski

Bismarckapfel
Mitglied seit
10.06.18
Beiträge
147
Auf dem internen Display. Dying Light z.B. läuft auf hohen Einstellungen flüssig, Rise of the Tomb Raider musste ich auf mittel stellen. Mit einem 500€ Windows Notebook habe ich sowas noch nicht hingekriegt, das ist ja aber auch nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass es jetzt mit einem Macbook möglich ist, dass in allen möglichen Punkten einfach angenehmer ist, als ein 500€ Windows Notebook.
 
  • Like
Wertungen: Advokat

pjfry

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
16.06.10
Beiträge
426
Ich habe mal ein paar Test gemacht und mit dem MacBook Pro 16 Zoll mit AMD 5500M pro verglichen. Hier die Ergebnisse:

So sah mein "professionelles" Testzentrum aus:

62768217569__12016FBA-8379-4B2A-905F-E8FF7F24FF91.jpg

Das hier die Ergebnisse vom "großen" MacBook mit Intel i9:
Bildschirmfoto 2020-11-21 um 21.41.23.jpg
62768169082__ECA8D624-8149-4B7C-960B-B5B4268E7785.jpg
Bildschirmfoto 2020-11-21 um 21.46.48.jpg
IMG_0539.jpg

Und das hier vom Apple M1 MacBook Pro 13:
Bildschirmfoto 2020-11-21 um 21.40.41.jpg
62768175008__CB8EA5B9-D5BC-431E-9FFD-51FCC3E97564.jpg
Bildschirmfoto 2020-11-21 um 21.46.19.jpg
IMG_0540.jpg
Bildschirmfoto 2020-11-22 um 10.42.01.jpg

Beide MacBooks wurden nur unter Akku getestet und waren gleich lang an und haben die gleiche Anzahl an Tests gemacht. Den Akku Stand zum Ende habe ich ja eingeblendet!
 

YoshuaThree

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.236
Beeindruckend.... muss man zugeben. Haben die bei Intel jahrelang gepennt? Und wie zum Henker hat Apple es hinbekommen aus dem Stand so einen Desktop Prozessor mit GPU marktreif zu machen?!
 
  • Like
Wertungen: Zug96 und Advokat

J.Lebowski

Bismarckapfel
Mitglied seit
10.06.18
Beiträge
147
Ich komme richtig ins schwärmen, wenn ich daran denke, was mit nativ für Apple Silicon programmierten Spielen möglich wäre. Die Spiele, die ich genannt hatte, werden ja durch die Bank weg "nur" emuliert und laufen dabei flüssig.
 
  • Like
Wertungen: Zug96 und Advokat

NorbertM

Kantil Sinap
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.354
Und wie zum Henker hat Apple es hinbekommen aus dem Stand so einen Desktop Prozessor mit GPU marktreif zu machen?!
Indem sie nicht durch die Gegend laufen mit, geht nicht, lohnt nicht, zu teuer und warum sollten wir ...
Sie haben "den Hebel umgelegt", viel Geld in die Hand genommen, geforscht und entwickelt. So ist und bleibt man erfolgreich.
 

jazz

Roter Stettiner
Mitglied seit
15.03.05
Beiträge
959
Nachdem ich nun gestern meinen MacBook pro mit M1 bekommen habe
Mit wieviel RAM? Ich habe mir mal den Mini für einen Superpreis mit allerlei Rabattierungen bei OTTO bestellt. Leider nur in der Standardversion mit 8 GB RAM verfügbar. Dies bereitet mir etwas "Bauchschmerzen".
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.615
Beeindruckend.... muss man zugeben. Haben die bei Intel jahrelang gepennt? Und wie zum Henker hat Apple es hinbekommen aus dem Stand so einen Desktop Prozessor mit GPU marktreif zu machen?!
Intel pennt seit Jahren.
Der M1 Mini, den ich hier habe ist auch absolut fantastisch, und die 8GB RAM werden so gut verwaltet, das es eine Wonne ist. Gibt ja auch bereits einige Tests im Netz, die aufzeigen, das die Konstruktion des Chips und die Speicherverwaltung extrem stark gefordert werden muss, um einen Unterschied zwischen 16 und 8GB zu spüren.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.615
Nein, so würde ich das nicht sehen, sie sind mehrmals daran gescheitert (auch wenn das nicht unbedingt entscheidend ist aufgrund anderer Mechanismen) die Strukturbreiten zu Verkleinern, was auf jedenfalls im Bereich der Energieeffizienz grosse Vorteile bringt (wir haben hier ein MBP 16" mit i9 und auch ein MB 13" mit M1, das 16er wird bei einfachen Aufgaben bereits heiss und der Lüfter randaliert(ein bisschen übertrieben), das MBP 13" mit M1 ist auch nach einer halben Stunde Diablo 3 kühl und Lüftergeräusche sind nicht zu hören, bei meinem Mini M1 lief der Lüfter auch nicht an, als ich beim Spielen war.), sie stecken ja momentan noch im 10nm Desaster fest und TSMC macht Hoffnung auf 4nm und fertigt jetzt problemlos 5nm.
Das AMD Intel hinter sich lies ist ein weiteres Zeichen, das man so ziemlich alles verschlafen hat. Intel wird nicht untergehen, nur wird Intel kräftig rudern müssen um aufzuschliessen und AMD und Apple werden ja nicht den Status Quo beibehalten, sondern fleissig weiterentwickeln und sobald die M1 für die Progeräte aufschlagen wird man sehen, was Intel da zu leisten hat, momentan sehe ich da erst einmal schwarz für Intel.