1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie groß ist die Blockgröße eines RAID?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von peters1, 15.12.16.

  1. peters1

    peters1 Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    614
    Hallo,
    ich versuche seit Tagen meine Daten von einer 12 TB-Platte auf eine 8 TB-Platte zu kopieren (8 TB ist ein 4er-RAID 4x2, die 12er ein 2er-RAID 2x6). Belegt sind angeblich 7,7 TB, die 12er zeigt 4,3 TB freien Platz an. => Stimmig. Trotzdem führt replizieren und kopieren bislang zu "voll".
    Meine Idee liegt bei der Blockgröße, die man mal beim Einrichten eingeben musste. Wo kann ich die nun noch nachsehen? Vielleicht sind die unterschiedlich? Im FPDP finde ich da keine Info. Und neu formatieren möchte ich nur im Notfall. Und die Frage wäre dann auch: Welche ist die Platzsparendste?
     
  2. Joh1

    Joh1 Cellini

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    8.733
    trexx gefällt das.
  3. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    3.251
    Die wichtigste Angabe fehlt, nämlich welches RAID-Verfahren Du verwendest. In der Regel bedeutet RAID doch, dass Du Speicherplatz zugunsten von Redundanz opferst. Auf 4x2TB kannst Du je nach Verfahren zwischen 4 und 8 TB speichern.

    Also RAID 0, 1, 10, 5, 6 oder JBOD oder etwas anderes?
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.139
    Wenn du mit "RAID" ein per OS-eigenen Bordmitteln erstelltes "Software-RAID" meinst...
    ...das verwendet als Vorgabe grunsätzlich Stripecluster zu je 32kB (64 Sektoren). Möglich sind Werte von 16k bis 256k.
    Prüfen geht so:
    diskutil ar list
    Fügst du danach ggf noch die UUID des gewünschten Set als zusätzliches Argument an, erhältst du etwas mehr Details dazu. Kanns zwar grade nicht nachprüfen, aber AFAIR wird die Blockgrösse dort mit angezeigt.
     
    trexx und peters1 gefällt das.
  5. peters1

    peters1 Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    614
    Super, danke. Mit diskutil info UUID bekomme ich alle Infos.
    Die 12er-Platte habe ich mit 16k, die 8er mit 32k. Daher scheint wohl der Knackpunkt zu sein, so dass ich 300 - 400 GB verliere! Zur Not muss ich die 8er gleich nochmal formatieren und mit 16k ausstatten.
     
  6. peters1

    peters1 Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    614
    @Marcel Bresink:
    Nee, nee, hier geht's mir um Nettoplatz, also RAID 0. Einfach alles zusammengeschaltet.
     
  7. peters1

    peters1 Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    614
    @Joh1:
    Ich bin mittlerweile auch umgeschwenkt von korrekten 2^10 zu 1.000, nachdem ja alle Hersteller (selbst Apple) damit rechnen. Ausserdem geht es ja von Platte 1 auf Platte 2 und bei beiden wird die gleiche Umrechnung benutzt. Paßt also sowohl mit der alten Darstellung auf Basis der Zweierpotenzen als auch mit der geschönten 1.000-Potenz.
     
    Joh1 gefällt das.
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.050
    Das berechnet nicht die Nettokapazität, sondern rechnet die beiden möglichen Angabesysteme ineinander um.
    Nettokapazität wäre, wenn man Verwaltungsdatenbereiche abzieht oder versteckte Bootpartitionen oder sonstwas in der Art.
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.139
    Netto ist immer noch das was rauskommt, wenn man zum Brutto den demografischen Faktor dazuzählt.
    (laut Fr. Dr. der Füsik Angela Merkel)
     

Diese Seite empfehlen