1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wie "Flaschenhals" finden bei langsamen SnowLeopard

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von saschabur, 06.01.10.

  1. saschabur

    saschabur Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.11.09
    Beiträge:
    557
    Ich hoffe dass ich eine eventuelle Antwort auf diese Frage nicht in einem der vielen anderen "Probleme mit SnowLeopard"-Threads übersehen habe.

    Frage an Spezialisten: wie viele andere auch habe ich Probleme mit der GEschwindigkeit von Snow Leopard auf einem neuen MAc Mini: Totalabstürze, Beachball, aber insbesondere auch häufig eine gewisse Latenz, die einem flüssigen Artbeiten entgegen steht: Klick auf ein Menü, warten (halbe Sekunde?!) , Menü klappt auf.

    Ich würde gerne wissen, wie man den Flaschenhals aufspüren kann (HardwareTreiber (evtl. Wacom??))etc):

    Wenn die BEdienung "klebrig zäh" wird, ist im Activity Monitor in der Regel *kein* Prozess besonders gefrässig, die Prozessornutzung bleibt normal irgendwo zwischen 3- max 25 % pro App.

    Auch in der Konsole konnte ich bis jetzt nichts besonderes entdecken.

    Wo kann man denn sonst noch sehen, was bremst, wenn nicht im Activity Monitor?
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Starte probeweise im Safe Mode (⇑ halten beim Start) und prüfe, ob das Problem da auch auftritt. Da sind alle 3rd Party Tools (Pref.Panes, Haxis, Startobjekte) abgeschaltet.
    Du kannst auch mit einem Testuser prüfen, ob du da auch solche Staus und Stockungen bemerkst. Wenn nicht, liegt das Ärgernis in deiner Library (~/Library).
    salome
     
  3. saschabur

    saschabur Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.11.09
    Beiträge:
    557
    Das klingt ja wieder bös nach Trial und Error Debugging mit viieel Zeitverlust ;)
    Da kann ich ja gleich wieder MAcOS auf PC's installieren... ;) ;)
    Nein Spass beiseite, werde Deine Vorschläge in kleinen Schritten durchführen.

    Aber erlaube dennoch eine Frage: Kann man denn nirgends sehen, was MacOS gerade tut, während die Pizza (oder der Beachball) dreht?

    Warum sagt der Activity Monitor da nichts? (Schläft der da auch?)

    Was sind denn "typische Beschäftigungen" von MacOS, wenn der Ball dreht, oder, was zur Zeit auch gerne passiert, die Maus zitternd an einer Bildschirmstelle stehen bleibt und jeder Versuch, sie da wegzubringen, nur mit etwas stÄrkerem Zittern quittiert wird?
    Unter früherem Windows würde icgh auf IRQ-Konflikte tippen, gibt's sowas unter MAc?

    Und letzte Frage: wenn ich mal probehalber einen KEXT desinstallieren will und ihn in xxx.disabled umbenenne, reicht das?
     
  4. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    Bei mir (MacBook Alu Late 2008) hat eine Speichererweiterung auf 4GB geholfen.

    Ob das bei Dir was bringen könnte, kannst Du ganz leicht im Programm "Aktivitätsanzeige" (Dein "Activity Monitor ;) Du hast bloß an der falschen Stelle geschaut...) feststellen:

    Aktivitätsanzeige starten
    Menü "Fenster"-> Aktivitätsanzeige
    Im dann erscheinenden Fenster auf "Speicher" klicken

    Schaue dort, wie groß Dein SWAP ist. Wenn da was größer als 0 steht, dann lagert er Daten aus dem RAM auf die Festplatte, weil nicht genügend RAM zur Verfügung steht. Dann brauchst Du evtl. mehr RAM!

    Seiteneinlagerungen zeigt, wieviel aus dem RAM auf die Festplatte geschrieben wird. Ist hier erstmal nicht relevant. Das macht OSX vorsorglich. Im Idealfall braucht er die Daten aber nicht wieder zu holen.

    Relevanter sind die "Seitenauslagerungen", also was von der Festplatte wieder zurück ins RAM geschrieben wird. Das sind die Daten, die er sich von der Platte wiederholt, die also gebraucht werden. Auch dieser Wert sollte im Idealfall auf 0 stehen.

    Da die Festplatte wesentlich langsamer als das RAM ist, bremst die Auslagerung enorm. Und da Snow Leopard 64 Bit ist, und 64 Bit Programme mehr Speicher brauchen als 32 Bit Programme, kann es durchaus sein, dass Du unter Leopard genug Speicher hattest, es unter Snow Leopard aber knapp wird.

    Zum Testen öffnest Du am besten alle Programme, die Du auch sonst offen hast und arbeitest vorher ein bisschen damit, um einen Test in realer Arbeitssituation durchzuführen.


    Die anderen Verdächtigen: Alte Perian-Versionen, DivX, Browser- oder sonstige Plug-ins, alle Zusatzprogramme, die nicht explizit in einer Snow-Leoard Version vorliegen.
     
  5. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Doch du kannst in der Konsole (Programme/Dienstprogramme) nachlese, was der Mac gerade tut. Da findest du auch Fehlermeldungen.
    An den .kext würde ich nicht herumdoktern.
    Und so wie du die Probleme schilderst liegen sie nicht im OS sondern sind von einem App, Haxi, Pref.Pane oder sonst einer Shareware verursacht.
    salome
     
  6. saschabur

    saschabur Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.11.09
    Beiträge:
    557
    Gerade eben wieder ein AufhÄnger, bei dem weder in der Konsole (war offen) noch im Activity Monitor was zu sehen war.

    Muss ich eben doch mit TRial und Error einzelne Sachen ausschalten.

    Neue Verdächtige:
    XmArks Plugin für Firefox und Firefiox selber.

    Mal schaune...
     
  7. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Firefox macht selten Probleme. Plugins hingegen oft, also ziehe dieses XmArks mal heraus aus dem entsprechenden Ordner (in der Library oder in ~/Library).
    Weitere Verdächtige sind Growl, schau in die Startobjekte, ob da irgend ein 3rd Party Zeugs liegt.
    Prüfen kann man auch mit einem andren user (eventuell probeweise anlegen). Tritt da das gleiche Problem auf oder arbeitet der klaglos? Dann liegt das Ärgernis in deiner Library (~/Library).
    Schuld ist meist weniger das System sondern zusätzliche Installationen, angebliche Helfer oder Systembereiniger.
    Trial and Error bleibt in einem solchen Fall leider nicht erspart. Denn wenn der Fehler in deiner oder der allgemeinen Library liegt und du installierst neu, migrierst aber deine Daten, hast den gleichen Ärger wieder.
    salome
     
  8. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.469
    Nein, „Seiteneinlagerungen“ gehen von Festplatte ins RAM. Dazu zählt auch das simple Starten von Programmen. Vorsorglich wird da nichts gemacht.

    Nein, „Seitenauslagerungen“ gehen vom RAM auf die Festplatte.

    MacApple
     
  9. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    @MacApple: :) Da hat der Fehlerteufel mal wieder zugeschlagen und ich habe, wider besseren Wissens, den Fehler gemacht, den ich eigentlich vermeiden wollte: Ich habe in der Eile Ein- und Auslagerungen vertauscht!

    Danke für den Hinweis!

    Bist Du Dir beim "vorsorglich" wirklich sicher? Wird da nichts gecacht? Kann mir sonst die vielen Einlagerungen bei mir nicht wirklich erklären.... Bei Auslagerungen und Swap steht 0.
     
  10. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Soweit ich weiß, wird bei MAC OS nur "nachsorglich" gecached :-D :
    D.h. Daten eines beendeten Programms werden noch im Speicher gehalten, falls das Programm wieder nochmal gestartet wird.

    Aber Programm-Daten vor dem eigentlichen, ersten Start eines Programms werden imho nicht schon vorgecached.
     
  11. mrains

    mrains Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.05.09
    Beiträge:
    904
    wie soll das denn auch funktionieren? osx hat keine eingebaute glaskugel ;)
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.395
    Wenn die Aktivitätsanzeige keine Prozesse zeigt, kann das auch daran liegen, daß du dir vielleicht nicht alle Prozesse anzeigen lässt, sondern nur deine eigenen.
     
  13. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Soweit ich weiß, macht das Windows 7 wirklich so. Und das ist schon ziemlich dämlich, weil solche Vorhersagen sicher nicht sehr wahrscheinlich sind.
     
  14. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    Es gibt diverse Festplatten, die das machen, auch Windows macht das, soweit ich mal in der C't gelesen habe. Es sind halt "Vermutungen" was demnächst gebraucht werden könnte, aufgrund statistischer Wahrscheinlichkeiten. Oft trifft es nicht zu, aber wenn, dann bringt es einen Geschwindigkeitsvorteil, da die Daten schon "vorgeladen" sind. Und je mehr man vorsorglich cacht, desdo häufiger ist das der Fall. Brute Force eben ;)
     
  15. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.469
    Wie ich bereits sagte, startest Du ein Programm zum ersten mal, zählen die Einlagerungen hoch. Ist auch logisch, denn das Programm muss ja in den RAM geladen werden.

    MacApple
     
  16. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.395
    Sicher?
    Bei der Verteilung der Dateien auf der Platte benutzt OS X einen ähnlichen Mechanismus und ordnet häufig benötigte Dateien in einem Bereich mit guten Zugriffszeiten an. ("Hot Clustering" ist der Begriff, glaube ich). Auch da wird aus der Vergangenheit darauf spekuliert, wie die Zukunft aussieht.
     
  17. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wie im Steuersystem, da wird auch spekuliert, dass sich die Einnahmen vom vorjahr heuer verdoppeln und dementsprechend schaut dann die Vorauszahlung aus. :)
     
  18. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    ich glaube ich kann mich dem Theard starter anschließen hab auch ein Problem das an den willkürlichsten stellen (meistens aber kurz bevor ich auf etwas klicken möchte) der Beachball kommt hab heut mal mit Aktivitätsanzeige usw nachgeschaut udn es liegt an*Spannung*: der Festplatte diese schriebt Daten (erkennbar am roten Ausschlag) wenn der Beahcball erscheint doch weder weiß ich wohin geschweige denn warum

    Swap hab ich immer meist um die 50 - 80 MB

    System: MBP late 09 15'' 2,66 ghz Snow Leo 10.6.2

    Ich glaube es hängt mit dem Festplatten Update(welches sowas ja vermeiden sollte) zusammen aber eigentlich keine Ahnung ;)
     
  19. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Ich hab die Lösung! - Es liegt am Sicheren virtuellen Speicher; schaltet man ihn aus uns startet neu kommt nur seeehr selten der Sat1 Ball :D
     
  20. saschabur

    saschabur Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.11.09
    Beiträge:
    557
    wo schaltet man den denn ab?
     

Diese Seite empfehlen