1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wichtiger Tip für IPSF User: lToken sichern!

Dieses Thema im Forum "Jailbreak, Unlock & Modifikationen" wurde erstellt von .david, 28.01.08.

  1. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Dies betrifft alle, die ihr iPhone mit i-p-h-o-n-e-s-i-m-f-r-e-e.com ihr Phone ge-unlocked haben (nur Bootloader Version 3.9).
    Wer's nicht mehr weiss: Ihr habt damals 60$ bezahlt:):)

    Sorry, langer Beitrag, muss ein paar Dinge ausführlicher erklären!

    Eigentlich war IPSF immer ganz gut: egal welchen Upgrade ihr bisher gemacht habt, der unlock blieb bestehen. Nur wie funktioniert IPSF eigentlich?

    IPSF macht keinen Patch oder verändert die Baseband als solche in irgendeiner Weise, aber: IPSF implementiert einen temporären unlock Patch in der NOR Seczone (eigener verschlüsselter Teil der Baseband). Das funktioniert so: Wenn die IPSF Anwendung gestartet wird, wird ein kleiner Code (lToken) aus der NOR Seczone extrahiert und auf den IPSF Server geladen und von dort aus in das Backoffice von i-p-h-o-n-e-s-i-m-f-r-e-e.com geschickt.

    Dann wird das Paket zurück auf's iPhone geschickt, in einen Teil eines Standard Bootblockes reingepatched, dieser wiederum in die NOR Seczone eingefügt/gepatched und damit ist das Phone "unlocked". Danach wird das ganze Baseband mit der originalen Version überschrieben und der "Unlock" in der codierten Seczone bleibt erhalten. Die Seczone bleibt (normalerweise) immer erhalten, auch wenn up- und daowngegraded wird!

    Eigentlich cool und clever, bisher haben ja auch alle Updates der Basebands und FIrmwares dem IPSF Unlock nix anhaben können. Aber: was passiert eigentlich, wenn Apple diese Lücke mal schließt und dieser Unlock nicht mehr bestehen bleibt?

    Dann ist Schluss mit lustig! Weil: dieser kleine Teil von Eurem iPhone (lToken) der hier gepatched wird ist absolut individuell und von iPhone zu iPhone unterschiedlich. D.h.: ist dieser lToken weg, ist er unwiederbringlich verloren! Ein Virginizen nütz da genauso wenig wie Baseband Downgrades etc. Das iPhone geht zwar noch, aber eben nur noch mit der letzten Firmware unter der der IPSF Unlock noch lief. Zukünftige Upgrades sind damit ausgeschlossen! Keine gute Aussicht...

    Und: es könnte auch sein, dass zukünftige FW Upgrades dieses File löschen und dann ist's unwiederbringlich weg!

    Was kann man also dagegen tun? IPSF hinterlässt beim Unlockprozess ein Cache-file, in dem der lToken noch vorhanden ist (bei 95% der IPSF Anwender). Sichert man also dieses Cache-file, kann man später diesen IPSF Unlock wieder ungeschehen machen. Zugegeben: das ist dann einige HexEditor Arbeit, aber immerhin ist es dann noch möglich! Damit hat jeder, der dieses File sichert, quasi eine Versicherung für sein iPhone und zukünftige Updates.
    • Anleitung:
      mit SSH auf's iPhone connecten und diesen command eingeben:
      cp $(find /var/root/Library/Caches/bbsimfree -name "*.cache") /ipsf.cache
    • Oder noch besser, folgendes Verzeichnis suchen und diese Datei auf Euren Rechner kopieren und wegpacken:
      /var/root/Library/Caches/bbsimfree/"unterverzeichnis"/"unterverzeichnis"/*.cache(Beispiel: bei mir war's "/var/root/Library/Caches/bbsimfree/15/04/2706873394-0866448345.cache"
    That's all...!:)
    David
     
    #1 .david, 28.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.08
  2. iPhone

    iPhone Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    172
    Habe ich das richtig verstanden? Iphone's die mit iPhonesimfree.com unlocked sind, sind immun gegen neue Basebands und gegen neue Firmware, d. h. die können jedes update vom ersten Tag an über iTunes laden? Das war mir so nicht bewußt. Soll ich mein iPhone jetzt virginizen und mit iphonesimfree.com unlocken? Dann könnte ich jedes update vom ersten Tag an mitmachen...Oder? Danke an duesentrieb3 für seinen tollen Beitrag, den man unbedingt anheften sollte.
     
  3. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Grundsätzlich richtig, aber Voraussetzung ist der Bootloader 3.9! Und: natürlich musst Du vor jedem Upgrade Jailbreaken/Aktivieren, aber das ist ja soweit normal...:) Und: bei 1.1.3 braucht man noch einen kleinen Hack, der ist aber unproblematisch.

    Vom ersten Tag würde ich nicht sagen, brauchst ja vorher den Jailbreak. Aber grundsätzlich geht das von 1.0.2 bis 1.1.3... Wenn Du BL 3.9 hast kannst Du das natürlich machen (virginizen brauchst Du nicht!). Wenn Du aber schon auf 1.1.2 bist, würde ich es vorerst lassen bzw. warten.:)

    Wollte eigentlich keine Werbung für IPSF machen: finde es bedenklich, dass die damit Geld verdienen auf Kosten der Community, die alle Ressourcen (Jailbreak etc) zur Verfügung stellt. Andererseits sind die *SIM Fabrikanten auch nicht besser...
     
    #3 .david, 28.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.08
  4. Pampelmuse

    Pampelmuse Macoun

    Dabei seit:
    11.10.07
    Beiträge:
    120
    Danke für diesen Hinweis, aber ich finde im Verzeichnis "/var/root/Libraray/caches" kein Unterverzeichnis "bbsimfree".

    Kann diese Datei auch woanders sein?
     
  5. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Leider nein - aber Du hast sicher einen IPSF Unlock drauf?
    Ein paar Fragen: Unter welcher FW hast Du den IPSF Unlock gemacht? Und kennst Du ev. noch die IPSF Version die Du damals angewendet hast? Wäre auch wichtig zu wissen, ob Du zwischenzeitlich mal auf 1.1.3 warst, weil: kann schon sein, daß beim Upgrade/Restore auf 1.1.3 das cache gelöscht wird. Und das wäre nicht so gut...
     
  6. iPhone

    iPhone Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    172
    Ich hab das mal mit meinem Arbeitskollegen besprochen und der hat mir erzählt, dass er irgendwo mal gelesen hat, dass die Daten die rückgeschrieben werden persönliche Daten (IMEI etc.) enthalten. Ist das nicht bedenklich. Außerdem äußert er bedenken über die Inhaber. Nicht das plötzlich Apple der Eigentümer ist, und jetzt über jeden Bescheid weiß und irgendwann die ganzen Leute verklagt. Schließlich hat wohl Apple die Sicherheitslücke die das IPSF nutzt immer noch nicht geschlossen. Für mich klingt das etwas abenteuerlich. Jetzt reizt mich aber das Thema. Ich bin hin und her gerissen. Soll ich jetzt mein 1.1.2 anySim Unlock iPhone mit IPSF unlocken. Dann kann ich jedes update mitgehen. Warum braucht man den Jailbreak um updaten zu könnenmit IPSF? Man manchmal ist es schwer eine Entscheidung zu treffen...

    Was ich auch nicht verstanden habe ist, dass man diesen iToken ja sichern soll damit man den später wieder an der ursprünglichen Stelle einfügen kann. Es hieß man müsste noch etwas HexEditor Arbeit investieren. Was ist das? Gibt es den HexEditor schon? Muss der iToken nach einem update kopiert werden wenn man feststellt, dass der update den iToken gelöscht hat?

    Warum kann nicht das Dev Team die Variante des Unlock kopieren und auch so etwas anbieten? Ist doch einfacher: einmal das programmieren und dann kann kommen was will.

    Warum muss beim 1.1.3 noch einen kleinen Hack durchführen?

    Warum können eigentlich mit dieser Variante nicht OOB 1.1.2 unlocked werden?

    Man bin ich jetzt durcheinander...
     
    #6 iPhone, 28.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.08
  7. Pampelmuse

    Pampelmuse Macoun

    Dabei seit:
    11.10.07
    Beiträge:
    120
    Ja, habe ich. Ich kaufte das iphone Anfang Oktober in den USA. Das war gerade die Umstellungszeit von 1.0.1 auf 1.0.2. Ich hatte leider eine 1.0.2.-Version bekommen. IPSF hatte ich damals gekauft und unter 1.0.2 eingesetzt. Zwischenzeitlich habe ich alle Upgrades bis zum aktuellen 1.1.3 durchgeführt. IPSF hatte nie Probleme gemacht.
     
  8. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Vollständiger Pfad zum *.cache File: <root>/private/var/root/Library/Caches/bbsimfree/*/*/*.*
    Normalerweise sollte es da sein, habe aber auch von einigen wenigen Leuten gehört, die das dort nicht mehr fanden. Meist hatten die aber das Phone komplett neu aufgesetzt (Virginizing, BB-Downgrade, Restore auf allen Ebenen, etc.).

    IPSF sollte auch zukünftig keine Probleme machen! Das Sichern des Cache-FIles ist nur eine Versicherung falls sich das mal ändern sollte. Kann sein, daß beim Upgradevorgang auf 1.1.3 Dein Cache gelöscht wurde oder dass bei den ersten Versionen von IPSF (V 1.6) dieses Cache noch nicht erstellt wurde, ist aber reine Spekulation...
     
  9. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Rsa/ltoken

    Aus aktuellem Anlass hole ich diesen Thread hervor:

    Ein RESTORE auf Firmware 1.1.3 überschreibt das Cache-File mit der IPSF LTOKEN Sicherung! Das heisst: jeder mit einem IPSF ungelockten iPhone sollte dringend dieses Cachfile jetzt sichern!

    Es ist zu befürchten, dass Apple bei einem der nächsten Updates die Lücke mit der RSA Encryption schließt und dann ist jeder mit einem IPSF ungelockten iPhone aufgeschmissen.
    Virginizing nützt in diesem Fall gar nichts.

    Es ist also wichtig, dieses Cache-File mit der Anleitung zu sichern, der Aufwand ist wirklich gering!

    Zur Information: es ist mir gestern gelungen, den IPSF Vorgang in einer seczone rückgängig zu machen und den originalen RSA Schlüssel aus dem Cache-FIle via LTOKEN in die seczone zurückzupatchen. Das iPhone jetzt wieder im Auslieferungszustand. :)

    Im Notfall ist der Rückweg damit gesichert!
     

Diese Seite empfehlen