1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer greift auf mein Netzwerk zu?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von letta, 13.05.06.

  1. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Hallo!

    Gibt es eine Funktion bzw. Software mit der man sehen kann, ob jemand auf mein Netzwerk (W-lan) zugreift?

    Ich habe eine 128 bit Hex Verschlüsselung eingestellt, durch die mein Netzwerk unsichbar ist. Vor ein paar Tagen hat mir jedoch ein Bekannter und Mac-Spezialist erzählt, dass man z.B über www.kismac.de eine Software herunterladen kann, mit der man unsichtbare Netzwerke sichtbar machen kann und so auf sie zugriff hat.

    Seit 1 Woche habe ich den Verdacht, dass jemand mein Wlan mitbenutzt, weil die Verbindung äußerst langsam geworden ist...o_O

    Ich würde mich über Hilfe und Tipps freuen!
     
  2. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Ein Programm selber kann das sehr wahrscheinlich nicht. Die wohl leichteste und auch sicherste Lösung wäre, auf deinen Router/Acces Point zu connecten und in den Logs nachzuschauen, wer sich alles in dein Netzwerk eingeloggt hat.


    Grüße,

    stoebe
     
  3. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Danke! Das werde ich gleich machen, wusste nicht dass es so einfach sein kann.

    Viele Grüße
    Violetta
     
  4. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    stell den MAC Filter im Router an. Da musst Du die Adresse deiner Airportkarte eintragen (bei über diesen Mac - mehr Informationen - Netzwerk - Airport auswählen und dann bei Ethernet-Adresse: XX:XX:XX:XX:XX:yy in den Router eintragen) natürlich auch von allen anderen WLAN Geräten - das hilft ungemein - da kommt so schnell keiner rein
     
  5. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Das dachte ich mir auch mal. Bis mir unser WG-Nachbar erzählt hat, dass es unter *nix einfach geht, eine andere MAC-Adresse vorzutäuschen.
     
  6. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Ja, davon habe ich auch schon gehört. :(

    Deshalb werde ich heute Abend in den Access Point schauen, ob sich schonmal jemand fremdes eingewählt hat. Wenn ja, muss ich mir was einfallen lassen...
     
  7. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    joa (deswegen hab ich "so schnell" geschrieben), aber dazu muss er ja wissen, welche MAC Adressen am Router angemeldet sind... oder?
     
  8. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Und dafür gibt es Programme, die das machen, oder?o_O
     
  9. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Jop, KisMAC kann all das, worüber die ganze Zeit diskutiert wird. Hidden SSID, MAC-Filter o.a. bieten somit eigentlich immer noch recht wenig Schutz. Euch sei das Video ans Herz gelegt - da sieht man, wie schnell man ein verstecktes, mit WEP verschlüsseltes und letztendlich durch Mac-Filter abgesichertes WLAN-Netz knackt. Jedoch sind das alles eher Einzelfälle; nicht jeder 2. Deutsche läuft durch die Stadt und versucht, in WLANs einzudringen...
     
  10. Es gibt genügend Möglichkeiten einem Netzwerkadapter zu sagen, dass er alle MAC Adressen hat! ;) Ich verweigere jeden weiteren Kommentar! ;)
     
  11. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Wie schützt ihr euer Netzwerk (wenn das überhaupt möglich sein sollte) ?
     
  12. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Hidden SSID, MAC-Filter, VPN und WPA2-PSK-Schlüssel mit ca. 20 Zeichen.
    Das knackt keiner - es sei denn, er will nen paar Tage/Wochen vor meinem
    Haus übernachten... :eek:
     
    #12 stoebe, 13.05.06
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.06
  13. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Gut, dann weiß ich ja, was ich am Sonntag mache: meine Netzwerksicherheit erhöhen.
    Danke!:)
     
  14. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    WPA mit langem Paßwort, das aus keinen Worten irgendeiner Sprache besteht. Das ist das einzige, was dein WLAN _wirklich_ schützt.
     
  15. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Ich habe ein Passwort, das aus 26 Zahlen und Buchstaben besteht, das sollte reichen, oder?
     
  16. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Jep, da sollte es irgendein 1337-h4x0r-Kind schwer haben.. :-D
     
    letta gefällt das.
  17. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Vielen Dank für eure Hilfe!!:)
     
  18. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Jep, gern geschehen.. ;)
     
  19. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Wenn ich das richtig sehe bleibt aber anzumerken, dass die "alten" Airportkarten kein WPA2 können und deshalb, sobald eine davon im Netz ist, nur WEP möglich ist :(
     
    #19 cws, 13.05.06
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.06
  20. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Jo, leider, dann bleibt nur noch die Möglichkeit, ne neue WLAN-Karte zu kaufen, um die bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten...
     

Diese Seite empfehlen