1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wenn iPhone voll, kann Musik in Bitrate veringert gespeichert werden?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von hornig, 08.09.09.

  1. hornig

    hornig Empire

    Dabei seit:
    12.08.08
    Beiträge:
    84
    moien,

    ich hab das iPhone 3G 16gb und jetzt 8GB mit Musik voll. Ich frage mich was passiert, wenn es nun voll ist. Ich kaufe mir bei iTunes Lieder nur ohne DRM (was ja jetzt zum Glück fast nur noch möglich ist ;)) und die sind ja prinzipiel mit 256kb/s gespeichert. Wenn ich meine CDs rippe, dann mache ich das auch in 256kb/s, ausser bei alten CDs, die ich vor Jahren mal gerippt habe und ich keine Lust habe neu zu encoden :D.
    Wenn mein iPhone also irgendwann mal voll sein wird hätte ich gerne die Wahl bestimmte Alben/Lieder in der kompression zu erhöhen und dann mit veringerte Datenrate auf dem iPhone zu haben, damit ich wenigstens dort alle Lieder habe. Auf dem PC soll in der Mediathek aber weiterhin 256kb/s bleiben. Bei Bildern weiss ich, dass das iPhone ja mogelt und die schon in echtzeit neukomprimiert und ans iPhone sendet. Gibt es so eine Option bei iTunes auch, nur dann mit auswahl, welches neuecodiert wird.

    und ja, ich weiss, dass ich mir auch ein neues iPhone dann kaufen könnte, wenn es dann mal soweit sein wird, oder gleich ein iPod mit mehr Speicher, aber das halte ich für eine unnötige Lösung :D.

    Grüße, Andreas
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Müßtest Du von Hand machen, diese Funktion gibt es nur für den iPod Shuffle.
    Gruß Pepi
     
  3. hornig

    hornig Empire

    Dabei seit:
    12.08.08
    Beiträge:
    84
    moien,

    genau wegen solcher kleinigkeiten hasse ich apple! das nike+ laufzeug gibt es nicht fürs iPhone, dieses neucodieren nur für den shuffle, etc.

    ich frag mich ab und zu, wieso die mich so ärgern! :(
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Nike+ gibts im iPhone 3GS, die vorherigen Modelle können das aus Hardware Gründen nicht. Die Rekodierung von Songs ist bei einem 1GB großen Player noch sinnvoll, bei 16GB kaum noch… Für wie lange möchtest Du Musik mithaben? 3 Monate?
    Gruß Pepi
     
  5. retrogamer

    retrogamer Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    127
    lol. aus hardwaregründen. das iphone 2g kann angeblich aus hardwaregründen kein mms. das gegenteil ist bewiesen worden. mit einem ipod touch 2gen geht nike plus. mit einem iphonr 3g seltsamerweise nicht. obwohl die gleichen bluetooth chips verbaut sind. mit einem iphone 2g kann man kein tethering machen. über jailbreak gehts seltsamerweise doch. noch mehr angebliche "hardwaregründe" gefällig?
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Na dann verwendet doch die Bluetooth Kernel Extensions vom iPod touch 2. Generation und verpflanze sie ins iPhone 3G und werde glücklich.
    Gruß Pepi
     
  7. retrogamer

    retrogamer Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    127
    was, schmeckt dir nicht das die "hardwaregründe" ein wenig unfug sind? apple limitiert das halt softwaremässig. aber an der hardware liegt das nicht.
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn der Treiberstrack es nicht unterstützt ist es mir herzlich egal ob die Hardware es könnte, da es nicht mit vertretbarem Aufwand zum Laufen zu bringen ist. Da gehts um Komplexeres als das eine Flag beim MMS. Mir ist es herzlich egal übrigens.
    Gruß Pepi
     
  9. hornig

    hornig Empire

    Dabei seit:
    12.08.08
    Beiträge:
    84

    moien,
    klar, so vielwie drauf passt! über die qualität mache ich dann kompromisse, aber dann hat man die auswahl. ob das sinnvoll ist oder nicht würd ich immernoch gerne mir selber überlassen. das denken braucht mit apple noch nicht abnehmen. und das man das feature den einen gibt, den anderen nicht ist dann echt bullshit, weil das eh auf dem rechner gemacht wird und bewiesenermaßen funktioniert. also wieso nicht alle geben?
    dass es bei dem nano eher sinn macht ist verständlich, aber es hat noch einen ganz andereren grund, denn dort wird eine konkrete zahl von 1000 songs genannt, die man dabei haben könnte. jetzt stell dir mal vor, alles wäre in 256kbit/s, das wären NIE im leben 1000 songs, und weil man in den usa wegen so einer falsch aussage gleich millionen erklagen kann ist so ein eindampfprogramm recht hilfreich ;). das ist also nicht ganz uneigennützig.
    das feature hätte ich dann doch gerne auch.

    hardwaregründe fürs nike+ nehm ich apple auch nicht ab. ich mag das iphone, aber ich mag apples einstellung nicht vorschreiben zu wollen, was man braucht und was nicht. das kann man leider nicht verleugnen.

    grüße, Andreas
     
  10. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    1.000 Songs in AAC 256 kbit/s sind bei 4 Min./Song ziemlich genau 8 GB - womit die Aussage beim Nano absolut richtig ist. Bei Meiner Bibliothek mit 2.868 Songs und 23,06 GB Größe komme ich umgerechnet auf 8,04 GB bei 1.000 Songs. Allerdings habe ich einiges dabei, was deutlich länger als 4 Minuten und/oder höher encodiert ist. Den Reality-Check hat die Werbeaussage also durchaus bestanden.

    Mich nervt die eine oder andere "Einschränkung" auch gelegentlich - aber letztendlich betrifft es nur "Features" die ich eigentlich am Gerät nicht wirklich brauche. Klar wäre es schön, wenn ich meine gesamte Musikbibliothek inklusive sämtlichen Hörbüchern immer mitnehmen könnte - aber eigentlich ist das, was ich auf mein iPhone draufpacken kann mehr als genug auf einem Handy. Klar wäre es schön, wenn ich die neuesten Spiele in HighEnd-Grafikpracht zocken könnte - nur wäre mein iMac dann wohl nicht mehr so kompakt und leise.
    Ergo steht auf lange Sicht ein iPod Classic auf dem Einkaufszettel und ein Win-Rechner für's Zocken - aber erst nach nem Mac Pro zum Arbeiten ;)

    Ich persönlich möchte meine Musik nicht auf 128 kbit/s oder weniger encodieren - mich gruselt es schon bei einigen Stücken aus dem Store in 256 kbit/s. z. B. Van Canto. Wobei ich jetzt nicht genau weiß, ob es daran liegt, daß die Aufnahmen an sich schon im Studio schlecht abgemischt wurden, man bei iTunes Mist gebaut hat beim encodieren oder 256 kbit/s einfach zu wenig sind. Ich fürchte, es ist wohl eine Kombination aus allen 3 Faktoren.

    Was das MMS beim 2G angeht - ja, es funktioniert mittels Hack. Nur blöd, das beim Eingang einer MMS eine bestehende Gesprächsverbindung abbricht oder die MMS nicht entgegen genommen wird. Funktionieren sieht für mich anders aus ;)
     
  11. hornig

    hornig Empire

    Dabei seit:
    12.08.08
    Beiträge:
    84
    moien,

    entweder hatte ich es vor der neuen itunes version passend zu ios4 übersehen, oder es kam erst neu, aber nun ist es möglich auf 128bit aac runter zu koden, was aber echt dauerte. für meine 1500 songs hat das eine ganze nacht gebraucht :).

    Andreas
     

Diese Seite empfehlen