1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Programm zum Win launchen?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Bierschinken, 30.07.08.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Hallo,

    stehe kurz vor dem switchen und möchte bzw. kann nicht auf gewisse Win-Programme verzichten.Hierzu möchte ich Windows parallel zu Mac OS X laufen lassen.

    Die Programme, die ich weiterhin nutzen möchte sind nicht sehr Komplex, sodass ich wohl den Prozessor nicht auslasten werde.
    Das einzige Komplexe Programm würde ich dann über Boot Camp starten, aber bei kleinen Tools die ich nur mal kurz nutzen möchte lohnt sich das rebooten für Win und wieder zurück zu Mac nicht, daher möchte ich ein Programm welches Win parallel ermöglicht.

    Da gibt es aber einige Alternativen, daher meine etwas naive Frage: Welches ist das Beste Programm?

    Ich kenne VMWare Fusion und Parallel Desktop. Wo liegen die jeweiligen Vorzüge?
    Gibt es vll. noch andere Programme die das selbe können?

    Danke und Grüße,
    Swen
     
  2. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    Also ich benutzte Parallels Desktop und bin eigentlich recht zufrieden damit. Du kannst ja dann auch deine Bootcamp-Partition unter OS X per Parallels starten. Wobei das allerdings auch mit Fusion funktioniert. Von daher würd ich mir mal die Testversionen der beiden Programme besorgen und schaun, mit welchem du persönlich besser zurecht kommst.
     
  3. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Hallo,
    ich habe bei mir Parallels Desktop am laufen; haut ganz gut hin.

    Bei der Installation ist jedoch folgendes zu beachten: Die Version auf der in der Retail-Verpackung enthaltenen CD-ROM von Parallels ist NICHT Leopard kompatibel. Du musst dir auf der Homepage von Parallels den aktuellen Build 5608 oder höher herunterladen, und diesen installieren.

    Du kannst dir ruhig nur die Upgrade Version auf Parallels Desktop 3.0 kaufen, mit dem Lizenzschlüssel dieser Version kannst du die von der Homepage heruntergeladene Vollversion problemlos freischalten. Eine vorhergehende Version (z.B. 2.0) ist nicht nötig.

    Schöne Grüße, Franz
     
  4. FSOL

    FSOL Morgenduft

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    165
    Ich finde VMWare Fusion genial und bin sehr zufrieden damit...
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Hallo,

    d.h. konkrete Vorteile hat keines der genannten Programme und damit ist es letztlich edine Frage des Geschmacks?

    Also das Upgrade alleine reicht für die Vollversion???
    Das wäre ja prima, da ich dann noch ein paar Mark sparen könnte.

    Grüße,
    Swen
     
  6. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Wenn es kleine Programme sind, wie Foobar2000 oder sowas (worauf ich nicht verzichten kann), kannst du auch Darwine (WINE: wine is not an emulator) nutzen. klappt hier ganz gut. Das Forum wird dich mit Infos dazu versorgen. Nur soviel: es handelt sich nicht um eine virtuelle Maschine, sondern um eine Implementierung der Windows-APIs. Die Programme laufen also /nativ/.

    http://www.kronenberg.org/darwine/
     
  7. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Ja, du kannst dir von der Parallels-Homepage die aktuellste Version (für Leopard zwingend erforderlich) herunterladen und diese mit dem Lizenzschlüssel der Upgrade-Version freischalten. Das wurde mir sogar von meinem ortsansässigen Apple-Händler gesagt und es hat auch tatsächlich funktioniert.

    Sollte es bei dir nicht klappen, dann melde dich per PN bei mir, ich hätte noch eine unregistrierte Parallels-Desktop 2.0 OEM Version herumliegen, die du dann als Basis verwenden könntest. Normal sollte es aber wie schon gesagt mit dem Schlüssel der Upgrade-Version + Download von Parallels funktionieren.
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Nabend,

    Von solchen Dingen habe ich keine Ahnung, deswegen: Was ist der Vorteil bzw. mein Nutzen davon?

    franz-ro, das Switchen wird noch dauern bis zu den (Herbst)-Updates, in sofern hat das Zeit, trotzdem danke für das Angebot.

    Grüße,
    Swen
     
  9. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Der Nutzen ist, dass du nicht ein komplettes System simulieren musst, das Ding wird quasi wie ein normales Programm unter OSX ausgeführt. Die Virtuellen Dinger sind für kleine Programme overkill, ich würde zuerst mal Darwine testen, wenn es den Ansprüchen genügt und die Programme laufen, auf virtuelle Maschinen verzichten.

    Zum Beispiel läuft foobar2000 bei mir mit Darwine und X11 (Voraussetzung für Wine) inklusive mit etwa 35 MB RAM, eine virtuelle Maschine braucht locker das Zehnfache, eher mehr.
     
  10. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    also Crossover von Codeweavers (eben eines dieser Programme die die Windows API in Mac OS X integrieren) kann ich nur empfehlen! Da ich auch nicht auf gewisse Windows-Programme verzichten konnte, habe ich mich lange nach Alternativen zum reboot und Bootcamp umgesehen und bin dann auf Crossover gestoßen! Ist echt sehr einfach zu bedienen und die Programme laufen geschätzt doppelt so schnell mit der Hälfte an CPU und RAM-Last. Außerdem hat man kein Windows rumfliegen, sondern einfach ein Programmfenster wie in Mac OS X üblich, echt klasse ;)


    cheers,
    Grischa
     
  11. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Ja, wobei Crossover allerdings Darwine plus gewisser Extras /ist/ aber Geld kostet.
     

Diese Seite empfehlen