1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Dateisystem für ext. HDD?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Backlit, 18.08.09.

  1. Backlit

    Backlit Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.07.09
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    ich hab ein blödes Problem:
    Hab eine externe 1TB Festplatte, partitioniert auf 700Mb/300Mb, die kleinere ist für Time Machine. Habe die HDD nach dem Kauf (damals hatte ich meinen Mac noch nicht) auf NTFS umformatiert, um größere Daten draufhaun zu können.
    Nun muss ich leider Feststellen, dass Mac auf diesem Dateisystem nicht schreiben kann.

    Ich würde weiterhin gerne große Dateien auf der HDD lagern, gleichzeitig aber sowohl mit PC als auch mit Mac drauf
    schreiben/lesen/löschen und überhaupt alles können.

    Welches Dateiformat nehme ich denn jetzt, falls das möglich ist?

    Übrigens habe ich beim Versuch zu formatieren feststgestellt, dass ich garkein anderes Dateisystem auswählen kann (obwohls früher gegangen ist). Liegt das an der 2. Partition für Time Machine?

    Vielen Dank für euer Engagement!
     
  2. T-A-Z

    T-A-Z Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.10.08
    Beiträge:
    93
    Du kannst die Platte mit NTFS formatieren und dir einen NTFS-Treiber holen (zB Paragon NTFS). Oder du formatierst sie auf HFS und besorgst die ein Programm wie MacDrive für Windows. Bei FAT32 brauchst du zwar keine Treiber, aber Dateien die größer als ca 4,5GB sind, können nicht gespeichert werden.

    Bez. des Formatierungsfehlers: Da könnten Screenshots aus dem Festplattendienstprogramm weiterhelfern. Evtl. weiß wer anders sogar sofort eine Lösung.
     
  3. Backlit

    Backlit Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.07.09
    Beiträge:
    6
    Danke, klingt echt cool.

    Also die NTFS Treiber sind für Mac, die brauch ich mir nur draufzuspielen und alles geht? Mac>PC, PC>Mac, Daten größer 4GB... WOW! Echt Klasse, vielen Dank!
     
  4. MacbookPro@Olli

    MacbookPro@Olli London Pepping

    Dabei seit:
    19.05.09
    Beiträge:
    2.044
  5. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Eine Sicherungsplatte ist keine Datenplatte, und erst recht nicht für Windows.
    Das mal als Hinweis.

    Um dir aber auf deine Frage zu antworten:
    Partitionstabelle in MBR, Timemachinepartition in HFS+, und deine Datenpartition kannste dir mit NTFS verschandeln.

    Timemachine wird aber mit einer GUID-Partitionstabelle lieber und möglicherweise auch zuverlässiger arbeiten. Aber damit wäre ich schon wieder bei meinem Eingansstatement.

    Viel Erfolg
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.902
  7. Florian-Klum

    Florian-Klum Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.05.09
    Beiträge:
    373
    Das Komische ist das ich eine meiner vier Externen Festplatten in FAT32 habe.
    Dort kann ich auch Daten hin und her Kopieren die größer sind als 4,5GB.
    Ansonsten nutze ich alle anderen im HFS Format.
     
  8. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.902
    Blödsinn. Das ist und bleibt völlig unmöglich.
     
  10. Florian-Klum

    Florian-Klum Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.05.09
    Beiträge:
    373
    Da frage ich mich warum es bei mir geht.
    Mir kommt das selbst blöd vor da mir auch bekannt sind nur maximal 4,5GB Daten.
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Na ja, ich habe in kürzerer Vergangenheit mal was gelesen von einem Freecom-NAS der für genau das beworben wurde, FAT32 und keine Dateigrössenbeschränkung. Ich sage jetzt nicht was ich mir dabei dachte, doch offensichtlich scheint es Möglichkeiten zu geben seine Daten noch sicherer über den Jordan zu befördern.
     
  12. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Genau dieses Paket hat mir aber mal eine Platte zerschossen, das aber nur als Hinweis am Rande... ;)
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.902
    Klicke doch einfach mal auf eine solche Netzwerkfreigabe und zeige dir die Informationen dazu an.
    Dort wird von einem FAT Dateisystem absolut nichts zu lesen sein.

    Und dann baue doch mal eine solche HD aus einem NAS System aus und setze sie direkt in den Rechner ein. Da wirst du Baukötze staunen, was auf dieser HD tatsächlich drauf ist. Eine Datei grösser als 4 GB wirst du dort nicht finden können.
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.902
    Weil du auf eine SMB/CIFS Netzwerkfreigabe zugreifst und nicht auf ein FAT Volume.
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Nicht freiwillig! Keinesfalls!

    Bei mir im Netzwerk existiert FAT32 höchstens noch auf Sticks (oder so).

    Was ich sage ist lediglich, dass ich davon gelesen habe, dass es Hersteller gibt die solch Zeugs verhökern. Sinnvoll finde ich so was nicht. Vor allem bei einem NAS!
     
  16. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Ich würde schon aus Sicherheitsgründen (Datensicherheit) eher eine NTFS formatierte Platte nehmen als eine FAT.
    Na und? NTFS-3G ist vll. etwas langsamer. Dafür aber kostenlos. Um Daten auf die Festplatte zu kopieren sollte es wohl ausreichen.
     
  17. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich würde schon aus Sicherheitsgründen (Datensicherheit) eher eine in HFS+ formatierte Platte nehmen.

    Ist noch kostenloser.
     
  18. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Dann kann aber der Windows PC nicht mehr auf die Festplatte zugreifen. Und darum geht es schließlich. ;)
     
  19. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.902
    Manche betrachten das als Preis der Datensicherheit.
    Andere sehen darin eine der Ursachen. :)
     
  20. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Zur Not: Platte an Mac anschließen, Netzwerkfreigabe und den PC drauf zugreifen lassen.
    Wenn es denn unbedingt sein muss.
     

Diese Seite empfehlen