1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welchen Rum für Muffins???

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von sapere_aude, 18.10.09.

  1. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    Ich wollte Rummuffins machen. Jetzt weiß ich aber nicht, welcher am besten passt, da ja eh nachdem Backen der alkoholische Anteil wohl raus ist. Ich suche also einen Rum bei dem nachdem Backen noch der Geschmack drin ist.

    Hier mal die Rezeptanleitung: http://www.chefkoch.de/rezepte/436251135218111/Baileys-Muffins.html

    Ich ersetze halt den Baileys durch den Rum, da ich nur Rum vertrage.
     
  2. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Captain Morgan, Stroh oder der Gute Pott. Wobei der erstere eher für Cocktails ist.
     
  3. m.weed

    m.weed Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    102
    wie oben schon geschrieben:
    nimm den ->
    [​IMG]
     
  4. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Jau, sicher. Damit man dann ausser Rum nichts mehr schmeckt. Ich rate zu einem günstigen Rum mit höchstens 38%vol. Billiger Rum ist geschmacklich nicht so dominant und damit zum Backen besser geeignet als Premiummarken. Anders als beim Kochen kann der Alkohol beim Backen weniger verfliegen und wenn du Pech hast, schmeckts du nur noch den Alkohol.
    Kauf dir so eine Miniflasche, das reicht allemal.
     
  5. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Ich würde auch eher günstigen Rum zum backen verwenden, da er eh größtenteils rausbäckt aber bei Stroh?, und wie proteus schon sagt kann es sein das es sonst nur noch nach Alk schmeckt. Aroma ist genug im billigen Produkt.
     
  6. Phlip

    Phlip Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    174
    Den Stroh würde ich auch auf keinen Fall nehmen. Habe damit mal was gebacken und es hat – für meinen Geschmack – viel zu stark nach Alkohol geschmeckt.
    Nimm irgendwas mit relativ wenig Alkohol. Das Unpraktische an Deinem Rezept ist, dass Du ja 250 ml Baileys nehmen sollst. Nun hat Baileys, wenn mich nicht alles täuscht, auch "nur" knapp 20% Alkohol. Ich wäre vorsichtig damit, den nun durch die gleiche Menge Rum zu ersetzen, der ca. 40-50% Alkohol halt. Da sollte weniger reichen.

    edit fällt ein:
    Es gibt doch auch Rum-Aroma. Wäre womöglich eine Überlegung wert; da sollten ein paar Tropfen reichen.
     
  7. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Backe selbst immer mit 54% aber auch 40% eignen sich gut.
    Je nach Geschmack halt :)
    Bei deinem Rezept würde ich allerdings 40% nehmen und dann die Hälfte von der Baylies Menge.
     
  8. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Wobei hier auch immer die Dosis entscheidend ist. Klar, dass man 80%igen Rum nicht so reinkippt wie Baileys ;) .
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Hallo,

    Strohrum ist perfekt zum Backen und Kochen, da er dieses typische Rum-Aroma hat.
    Wenn man nichts anderes schmeckt als den Rum, dann liegt es schlicht und ergreifend an der falschen Menge.

    Alternativ gehen natürlich auch andere Sorten, aber das ist schlicht und ergreifend Geschmackssache.

    Tatsächlich gibt es auch fertiges Backaroma "Rum" von Dr. Oetker & Co.
    Wenngleich ich finde, dass es dem echten Rum im Geschmack nachsteht.

    Im Übrigen verflüchtigt sich der Alkohol zu großen Teilen, sodass man darauf eigentlich kein besonderes Augenmerk legen muss.

    Grüße,
    Swen
     

Diese Seite empfehlen