1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welchen Mail Anbieter??

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von menox, 10.07.07.

  1. menox

    menox Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    259
    Hallo!!

    Ich Suche einen neuen Mail Anbieter ... darf auch was kosten ... wieviel müsst ihr mir sagen denn ich hab keine Ahnung was sowas kosten darf =)

    Ich will:

    - Mail Adresse mit .com Domain, meinetwegen auch .net oder .at (Kein de, kein anderes Land)
    - IMAP Zugang (nen brauchbaren)
    - genügend Speicherplatz, idealerweise 1GB
    - SSL Verschlüsselung für IMAP und SMPT Server

    Warum gibt es sowas nicht? Ich bin schon am verzweifeln ....

    In weiterer Folge wäre es noch super die Domain selbst bestimmen zu können ...

    lg
    Menox
     
  2. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Ich kann aus Erfahrung GMX empfehlen. Ist gut, günstig und hat alles, was du brauchst.
     
  3. menox

    menox Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    259
    hmmm mal sehen danke für den ersten tipp =)
     
  4. franki

    franki Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    09.08.06
    Beiträge:
    105
  5. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Kleiner Auszug aus den Google-Mail-Nutzungsbedingungen:
    "8.3 Google behält sich das Recht vor (übernimmt jedoch keine Verpflichtung), sämtliche Inhalte vorab durchzusehen, zu prüfen, zu kennzeichnen, zu filtern, zu ändern, abzulehnen oder aus den Services zu entfernen. [...]"

    Ich gehe davon aus, dass die Bedingungen für die .com-Domain von Google ähnlich bis gleich lauten.
    Daher würde ich davon abraten.

    Ich persönlich nutze Web.de (guter Spamfilter, lange Abfrageintervalle, Dateianhänge nur bis 4 MB) und Gmx.de (kurze Abfrageintervalle, Dateianhänge bis 10 MB) - beide FreeMail... und ausserdem .Mac - allerdings denke ich ernsthaft darüber nach, ob sich das für mich lohnt!
    Meine Empfehlung: da Web.de kein IMAP anbietet, empfehle ich nach Hörensagen die kostenpflichtige Variante von GMX.
     
  6. UVo

    UVo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    376
    Ich habe GMX ProMail und bin damit sehr zufrieden. IMAP klappt mit Mail bestens. 10 Email adressen, darunter auch .com .net

    web.de kann in der Kostenpflichtigen Version auch IMAP soweit ich weiss.

    Gruesse
    Uwe
     
  7. delta23

    delta23 Macoun

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    121
    Ich hab mein eigenen Mailserver ;)

    Unendlich viele Adressen, 750gb Postfach, IMAP ... was will man(n) mehr.

    Ansonsten kann ich dir nur von Freenet abraten ;)
     
  8. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    web.de kann auch in der kostenfreien Variante IMAP. Zumindest habe ich das so bei mir eingerichtet.

    Carsten
     
  9. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Domainfactory.
     
  10. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    HOSTEUROPE

    Ich nutze o.g. Anbieter und bin mit Leistung und Service sehr zufrieden.
    Zudem bietet HOSTEUROPE eine klare Tarifstruktur.
     
  11. DocEatMac

    DocEatMac Jonagold

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    19
    Da es mein erster Post hier ist: Erstmal Hallo miteinander
    Seitdem ich vor einem halben Jahr von Windows, zumindest teilweise, geswitcht bin lese ich hier aufmerksam mit und habe mir auch schon die eine oder andere gute und nützliche Anregung/Hilfe holen können. Dafür vielen Dank.

    Benutze selber gmx seit mehreren Jahren, nachteilig ist hier allerdings der schlechte Spamfilter. Habe auch ein web.de-Postfach, dort in ca. 2Jahren maximal 5 Spams erhalten, diesbezüglich also top. Was dort jedoch nicht so einwandfrei funktioniert ist der POP-Zugriff über Thunderbird/Mail, die Anfragen werden häufig zurückgewiesen.
    Googlemail ist ein interessanter multifunktionaler Ansatz, da es sowohl zum chatten, wie auch zum erstellen von Web-Alben mittels Picasa geeignet ist, zudem Google verspricht bei der Websuche mittels iGoogle noch bessere Ergebnisse liefern zu können. Die Krux an der Sache scheint aber leider, dass Google auf diesem Wege in der Lage ist für jeden User ein spezifisches Such-/Surfprofil anzulegen, was die damit anstellen bleibt für mich eher im Dunkeln, daher Vorsicht.

    Viele Grüsse,
    Doc
     
  12. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Diesbezüglich ein heißer Tipp: Web.de-Freemail erlaubt die Postfach-Abfrage per POP3 nur in Abständen von 15 Minuten. Da der Timer von Mail nicht 100% präzise läuft, wird die Anfrage nach 14 Minuten und xy Sekunden also zurückgewiesen. Ein Abfrageintervall von 30 Minuten (oder irgendein Wert >15 Minuten in anderen Programmen) schafft Abhilfe, du wirst keine Fehlermeldung mehr erhalten.
     
  13. DocEatMac

    DocEatMac Jonagold

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    19
    Danke dir, hab ich gleichmal geändert.
     
  14. inglewood14

    inglewood14 Königsapfel

    Dabei seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    1.217
    Ich nutze GMX Freemail schon seit Jahren und hatte bisher noch nie Probleme.

    Web.de halte ich für einen schlechten Witz.
     
    1 Person gefällt das.
  15. Jenso

    Jenso Gast

    Ich möchte vor zu schnellen Urteilen über die Mail-Anbieter warnen, wenn es um die bloße Menge von spam geht; es liegt nicht unbedingt (oder gar nur) an den jeweiligen Providern, was sich auf den Konten tut…

    M. E. ist man am stärksten werbegefährdet, wenn man (s)eine E-Mail-Adresse irgendwo öffentlich macht: auf einem Uralt-Mail-Konto, welches ich selbst aktiv schon lange nicht mehr nutze, weil es praktisch nur noch aus Spam-Traffic besteht, geht pausenlos „der letzte Müll“ ein - die Adresse hatte ich mal auf einer meiner sites als Kontakt-Möglichkeit angegeben: ich kann nun doch nicht den zugehörigen Dienst dafür verantwortlich machen, wenn der Müll eintrudelt: ich war selbst schuld.
    Es ist ja mittlerweile allbekannt, daß man seine wichtigst(n) E-Mail-Konten nur sehr zurückhaltend öffentlich machen sollte…
     
  16. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    Ich kann auch Hosteurope.de empfehlen.
    Für monatlich 1€ erhälst du z.B. eine .com/.net/.eu Domain, 2,5 GB Speicher, 30 Adressen, max. E-Mail-Größe 25 MB, IMAP, SSL-Verschlüsselung, Webmailer usw.

    Auch ist die Nutzung von IMAP IDLE bei Hosteurope möglich. Dadurch werden deine E-Mails bei bestehender Verbindung automatisch heruntergeladen. (ähnlich wie Push-E-Mail, allerdings andere Technik) Somit braucht eine normale E-Mail nur ein paar Sekunden bis sie bei dir auf dem Rechner ist. Wenn man kein Blackberry hat, könnte das auch für Mobilfunktelefone interessant sein. Zumindest mit neueren Smartphones funktioniert es in der Regel.

    Der IMAP-Server von GMX zeigt zwar auch "IDLE" an, aber ich habe es bei GMX mangels IMAP Account noch nicht getestet. Bei Web.de funktioniert dies jedoch nicht.
     
  17. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    Ich hab bei 1und1 meine Mailadressen, mit eigener Domain und ich glaub 1GB Speicher pro Postfach, IMAP usw. gibt's da natürlich auch.
     
  18. macpausti

    macpausti Gast

    Strato Domain Paket für 0,99€ im ersten Jahr dann 1,99€ im MOnat,da hast du ein guten Mail Server mit Virenschutz und Spamm und kannst auch noch eine eigende Domain anmelden,mit Catch the fall Funktion.

    www.macpaust.de
     
  19. Leroc

    Leroc Jonagold

    Dabei seit:
    21.11.05
    Beiträge:
    23
    Spam liegt oft an einem selbst

     
  20. Leroc

    Leroc Jonagold

    Dabei seit:
    21.11.05
    Beiträge:
    23
    Hallo Menox,
    wieso? Das gibt's doch.
    Alle Deine Wünsche findest Du z.B. hier : http://www.apple.com/de/dotmac/
    Dazu muß man auch kein apple-user sein.
    Für ein mailkonto ohne Werbebannereinbledung muß man in der Regel ein paar Euro zahlen pro Monat.
    Bei beispielsweise 5 €/Monat bist Du mit 60 € im Jahr dabei. Wenn Du etwas mehr zahlst (Beispiel .mac von apple, 99 €/Jahr), dann hast Du zusätzlich webpräsenz, traffic und weitere Vorzüge. Ist für die gehobene Alltagstauglichkeit allemal gut.
    Oder Du guckst, ob Du die ct vom 09. Juli bekommst (notfalls von der Redaktion direkt / http://www.heise.de/ct/). Dort sind diverse freemaildienste auf Herz und Nieren gecheckt worden. Spätestens da wirst Du fündig und es werden sämtliche Vorteile und Nachteile aufgeführt.

    Munter bleiben :cool:
     

Diese Seite empfehlen