1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche XP-Version genau

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von MirkoK, 10.03.09.

  1. MirkoK

    MirkoK Jonagold

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    23
    Hallo Leute,

    ich habe jetzt viel gelesen wegen XP per Bootcamp auf meinem Macbook Pro. Ich hatte selber auch mal meine alten 2 Versionen, die ich hier habe, ausprobiert. Ergebnis: Fehlanzeige.

    Deswegen würde ich gerne mal fragen, wo genau ihr welche Version gekauft habe. Weil eine Windows XP home SP 2 deutsch (keine Recovery o.ä.) ist wirklich nicht einfach zu finden. Würde mich über ein Link freuen, bei dem jemand selbst gekauft hat und zwar eine Version, die wirklich funktioniert.

    VG und Danke

    Mirko
     
  2. domai

    domai Königsapfel

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    1.196
    Nanu, warum ist eine "normale" Win XP SP2 schwer zu finden???
    In der Bucht ist nahezu jede Neuware von XP eine SP2 -OEM
    Auch bei Amazon kannst du einfach XP 2 eingeben und loskaufen... :cool:

    Jeder Händler um die Ecke verkauft die eine XP SP2 - sofern er noch welche hat.

    Du kannst auch deine "alten" XP-Versionen nachträglich um SP2 erweitern, z. B. so:
    http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,39125778-1,00.htm

    Schöne Grüße vom domai
     
    #2 domai, 10.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.09
  3. MirkoK

    MirkoK Jonagold

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    23
    OK, danke erstmal. Bei der Bucht habe ich nur einen Anbieter bei meinen Suchkriterien gefunden, der sofort verkauft.

    Zum Einbinden des XP SP 2. Ich müsste dann ja ne Kopie meiner Version machen. Aber mit einer Kopie soll man doch Boot Camp nicht benutzen können bzw. ich hab es nicht geschafft.
     
  4. domai

    domai Königsapfel

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    1.196
    Also: Du hast eine alte XP-Version legal mit Lizenz???
    Dann kannst du unter hinzufügen von SP2 (wie auch immer, oder z. B. mit nLite) eine neue bootfähige XP SP2 erzeugen. Klar, dann ist es kein Original aber trotzdem geht es. Habe meine MB auch von einer äteren XP-OEM-Version per nLite und SP2 eingerichtet - läuft sofort...:-D

    KLappt bei dir auch, probier doch mal bevor du alles neu kaufst...:oops:
     
  5. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Das Einflicken von ServicePacks in schon vorhandene CDs nennt sich fachmännisch Slipstreaming und geht auch mit Windows XP.

    Probleme gibts erfahrungsgemäß weniger mit dem Einflicken selber, als eher damit, die neue Installations-CD wieder bootfähig zu bekommen. Programme wie n-lite machen das automatisch und liefern Dir auf Wunsch direkt ein brennfähiges CD-Image. Man kann auch den Bootsektor von Hand auslesen und z.B. mit Nero die CD "von Hand zu Fuß" erstellen. Das ist meine Variante ... Anleitungen dazu habe ich schon mehrfach gepostet.

    Wenn man die Kopie sauber erstellt hat und sie keine Lesefehler produziert, spricht nix dagegen.
     
  6. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Die Gründe warum selbst gebrannte Scheiben immer wider für Probleme sorgen sind vielfältig.

    Man muss das nLite Programm richtig bedienen können und beim Brennen selbst äusserste Vorsicht an den Tag legen. Schon ein anspringender Screensaver kann da alles ruinieren. Ich erzeuge meist nur meine ISO auf einem Windows System und brenne meine Scheiben dann gleich mit dem FPDP. Dann kann ich jedenfalls schon mal sicher stellen dass ich nicht eine DVD+R erwische, die mein MBP Laufwerk nicht nimmt.

    Bei Vista ist das noch schlimmer weil da auch noch die Verwirrung mit multiplen Images auf den Original DVDs dazu kommt. Wenn man so etwas übernimmt stürzt der EFI Bootloader ab.


    Fazit: Mit Original System Builder Scheiben kauft man meist die beste Qualität zu gutem Preis.
     

Diese Seite empfehlen