1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Möglichkeiten nach zahlreichen Reparaturen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von C64, 21.10.08.

  1. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Hallo zusammen,

    ich war ja immer ein Verfechter der alten MBs. Obwohl ich es inzwischen zig mal einschicken durfte.
    Jetzt muss ich es abermals einschicken und so langsam ist bei mir das Maß doch voll.

    Insgesamt war mein MB in den letzten gut 2 Jahren 4 Mal in Reparatur. Klingt zunächst "nicht viel", aber diverse Probleme sind bis heute nicht gelöst, weil unter anderem auch nicht rekonstruierbar:
    1. TopCase getauscht wegen Verfärbungen - 1,5 Wochen weg.
    2. Dann 6 Wochen eingeschickt (Gravis!!! :mad:) wegen häufiger, aber nicht rekonstruierbaren "Sudden Death"s und wegen einem defekten DVD-Laufwerk. Das Laufwerk wurde dann insgesamt 2x getauscht, weil das neue angeblich ebenfalls defekt war, es wurden diverse Teile am CPU (Kühlkörper etc.) provisorisch ausgetauscht, um die Abstürze zu verhindern - die angeblich bei Gravis nicht nachvollziehbar, sprich überhaupt nicht vorhanden gewesen sein sollen. Kostenloses Ersatznotebook für die Ausfallzeit = Fehlanzeige!
    3. Wieder ein paar Tage bei einem anderen Serviceprovider in Reparatur, nachdem die Abstürze genauso häufig nach der Gravisreparatur auftraten. Dort wurde dann der Akku getauscht, weil die Abstürze scheinbar nur im Akkubetrieb vorkamen. Innerhalb der letzten 2 Monate ist es dennoch im Netzbetrieb wieder oder "nur" 2x komplett ausgegangeno_O Sehr erfreulich, wenn man seine Zulassungsarbeit tippt!
    4. Jetzt darf ich das MB wieder zur Reparatur einschicken lassen, weil das neu eingebaute DVD-Laufwerk keine Original-DVDs liest - trotz Neuinstallation des Systems. Außerdem wird dann noch mal der Fehler mit den Abstürzen versucht rekonstruierbar zu machen, was aber in meinen Augen nicht möglich ist, da einfach zu selten! Das heißt mein MB ist wieder einige Tage nicht nutzbar.

    Ich bin sowas von froh, dass ich AppleCare habe. Ansonsten würde ich schon lange dumm aus der Wäsche schauen!
    Aber trotzdem habe ich dauernd Probleme und Ausfallzeiten. Wenn nun AppleCare nächstes Jahr abläuft kann ich nur noch auf die Kulanz von Apple hoffen. Oder habe ich noch andere Möglichkeiten?
    Nach der Vorgeschichte meine Fragen:
    Gab es da nicht mal was, wenn nach 3 Reparaturen etwas nicht behoben werden konnte, hat man Recht auf ein neues Gerät?
    Muss dann derselbe Fehler sein, richtig?
    Wie verhält sich das, wenn die Abstürze nicht rekonstruierbar sind?
    Dann kann Apple ja sagen, der Fehler existiert nur in meiner Phantasie?
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Warum wird da denn nicht gleich das ganze Logic Board und der Speicher getauscht? Das wäre das erste was ich veranlassen würde. Sonst könnte es ja auch ein Software Problem sein? Hast du mal alles neuinstalliert oder benutzt du rEFIt oder so etwas? Bastelst du gerne an OS X rum?
     
  3. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Was ist "rEFIt" (ich danke dem Internet für die "Allwissenheit" und deine 4. Frage erübrigt sich denke ich damit);) ...
    Ich verabscheue persönlich Tools wie OnyX o.ä., weil ich der Meinung bin, man macht mehr kaputt als man optimieren könnte (wenn man sich wie ich damit nicht wirklich auskennt).
    Ich habe es in der Zwischenzeit 2 Mal neuinstalliert. Einmal nachdem es sich bei einem Extremfall des Absturzfehlers (der damals im Netzbetrieb zustande kam!) nicht einmal mehr hochfahren ließ. Teilweise brach es den Bootvorgang mit lautem Tröten ab, den der Typ von AppleCare - der live dabei sein durfte - auch nicht kannte, teilweise bootete es urplötzlich im geschlossenen Zustand, um sich sofort wieder auszuschalten etc. pp. Das war allerdings nur an einem Abend so. Ich hab es dann ausgelassen und am nächsten Morgen war es sonderbarer- und glücklicherweise nicht mehr so extrem mit dem Fehler.
    Ich habe bereits den Original-RAM wieder eingebaut gehabt, wobei das MB dennoch abstürzte.
    Warum die nicht das ganze LB getauscht haben? Keine Ahnung... Sonderbarerweise hat ja der neue Akku das Problem immerhin minimiert von ca. 12 auf 1 Absturz im Monat.
     

Diese Seite empfehlen