1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Buchhaltungssoftware als Kleinunternehmer?

Dieses Thema im Forum "Finanzsoftware" wurde erstellt von sapere_aude, 23.01.09.

  1. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    Ich möchte die Tage ein Kleinunternehmen gründen, da meine ebay Verkäufe wohl mit privat nichts mehr zu tun haben.

    Welche Buchhaltungssoftware kann man da empfehlen?
    Gibt es für den Mac auch eine Auktionsabwicklung wie z.b. BayOrganizer?

    Ich benutze aktuell Garage Sale, aber ich wüsste nicht, wie ich dort Rechnungen mit fortlaufender Nummer schreiben soll, außerdem habe ich bei Garage Sale immer das Problem. Wenn ich einen Artikel mehrmals reinsetze, komme ich erst an die Adressdaten, wenn alle Sachen verkauft sind. Das macht es so natürlich nicht gerade leicht damit zu arbeiten.
     
  2. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Der Anfrage schließe ich mich mal an... es gibt ja noch Weblösungen wie Afterbuy, ansonsten halt via VM mit JTL etc. GarageSale ist nicht für gewerblichen Sale gedacht...leider. Generell sieht es da unter OS X ziemlich mau aus.
     
  3. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    zwecks ebay habe ich folgendes noch gefunden: http://www.auktool.de/preise.php

    Ist zwar auch Online aber kostenlos, wenn man mit Minieinschränkungen leben kann.
     
  4. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Ehrlich, schaut ziemlich unprofessionell aus. Würde ich nicht benutzen, und es ist nichtmal das günstigste. Wenn man das gewerblich nutzt, kann es schon was kosten, Werbung vom Anbieter geht ja mal gar nicht.
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Als Kleinunternehmer würde ich Dir empfehlen, Deine Rechnungen mit einem Office-Programm zu schreiben, beispielsweise mit der Tabellenkalkulation von OpenOffice.

    Die fortlaufenden Rechnungsnummern erreichst Du, indem Du alle Rechnungen in einen Ordner abspeicherst, der z.B. „Rechnungen 2009“ benannt wird und die Rechnungen in der Art von „09001“ durchnummeriert werden.

    Das reicht für den Anfang und hält die Kosten für den werdenden Kleinunternehmer in einem überschaubaren Rahmen.

    Wenn das Unternehmen dann blüht, wächst und gedeiht, kannst Du noch immer nach einer Profi-Lösung suchen.

    Mein Vorschlag!
     
  6. jens.heinz

    jens.heinz Cox Orange

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    98
    Schau Dir doch mal Pida Faktura an!

    Für 119,- Euro sehr umfangreich.
     
  7. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Davon würde ich abraten. Das ist manueller Aufwand, der nicht sein muss. Außerdem kann so das Zeug nicht zum Steuerberater übergeben werden, etc. ich könnte massig Nachteile auflisten. Sorry, aber diese Lösung ist mehr als legacy. Zudem keine Ebay-Anbindung, Automatismus = 0.

    Ich rate eher zu einer Wawi in der VM. Da sieht man mit den heutigen VM-Techniken nur noch das wichtige Fenster der Wawi. CAO ist z.b. kostenlos, oder JTL hat auch ne Ebay-Anbindung (wobei mich allerdings stört, das Artikel, die in der Auktion sind, nicht in der Wawi reserviert werden, was bei einem zusätzlichen Onlineshop ggf zu einen negativen Bestand und dadurch reichlich Stress führt. Daher habe ich mich für Afterbuy entschieden, seriös und erprobt, skalierbar, und eine gscheite, webbasierte Verwaltung. Kostet auch nicht die Welt, der Basisacc ist free und man zahlt nur per Transaktion. Also durchaus eine Überlegung wert, dafür, dass quasi alles automatisiert abläuft.)

    EDIT: Pida hat keine Ebay-Anbindung.
     
  8. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Muss das extra erwähnt werden? Wenn die Anbindung an den Internet-Flohmarkt unbedingt erforderlich ist, ist die Lösung über ein Office-Paket natürlich Quatsch!
     
  9. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Was Gokoana vorgeschlagen hat, ist zunächst einmal ausreichend, das sowieso nur eine Einahmeüberschußberechung erfolgt. Datevanbindung bsp. ist zu Anfang sicherlich nicht so wichtig. Aller erzählen zwar immer "das macht der Steuerberater", vergessen aber dabei, daß alles was dieser macht auch Geld kostet. Wenn ich nicht in der Lage bin, ein Kassenbuch zu führen und laß das vom Steuerbüro buchen erlebe ich unter Umständen mein blaues Wunder.

    www.collmex.de ist recht umfangreich und mit 10 Euro / Monat für eine Einzellizenz recht günstig.
    Probier vielleicht einmal ob Organize ( musste bitte googlen ) für deine Ansprüche reicht. Ist eher eine Bürosoftware, aber Freeware. Dann fällt mir noch Faktura ein.
     
  10. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Wie gesagt, er schreibt ja oben dass er mit Ebay arbeitet, von daher finde ich das eine Anbindung (direkt oder via Partnerservice, wie bei JTL) ein absolutes MUST HAVE ist, da man sich sonst totarbeitet.
     
  11. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich weiß nicht, ich habe keinen ebay Account, aber bietet ebay denn keine Tools dafür an?
     
  12. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Nein, nur Einstelltools, die bringen aber bei der Abwicklung nix.
     
  13. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    ich habe mal den Eigner von auktool kontaktiert. Er hat auch schnell geantwortet und wenn es keine Software gibt, dann werde ich das halt mal probieren. ich werde mal gucken, ob ich andere Usermeinungen über auktool finde und poste die dann mal hier. Ist bestimmt für andere auch interessant.

    Hier gibt es noch ein Link für Auktionstools: http://www.alle-auktionen.de/auktionslinks/index.php?id=37&category=Auktionstools-für-Anbieter&page=1

    Ich werde mir mal die Mac Varianten und Onlinevarianten an.

    EDIT: Ich wollte jetzt mal Auctober testen( die HP sieht seriöser und antsprechender aus als bei auktool), aber wie in einem anderen Thread von mir erwähnt, kann ich Perl nicht installieren oder besser gesagt ich habe es installiert aber die auctober Software sagt mir, das ich es wohl nicht habe....
     
    #13 sapere_aude, 24.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.09
  14. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Plenty sollte man sich evt. auch mal anschauen. Die sind eher Shoplastig spezialisiert, nicht so stark auf Ebay wie Afterbuy, aber das System erscheint wesentlich fortschrittlicher und skalierbarer, die Preise sind auch voll OK.

    Auctober...nunja. Kannste testen, aber glücklich werden wirst du bei steigenden Volumen nicht damit, kann ich dir gleich sagen. Hatte ich auch schon im Test. Allein schon die Tatsache, dass die EOA-Mails hergenommen werden, gruselt.
     
  15. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
  16. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Sicher dass die Geschichte auch auf OSX läuft?

    Grad nochmal geschaut, man kann ja scheinbar nichtmal Bestände verwalten oder die Rechnungen für die Steuer exportieren => würde ich dringend von abraten, zu viel Bastelei. Automatisierung rockt, schließlich willst du verkaufen, und dich nicht mit anderen Sachen beschäftigen müssen.
     
  17. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    auf der HP steht ja plattformunabhängig ...

    wenn es nicht anders geht, dann muß ich die Rechnungen halt via Excel machen und Widerrufsbelehrung unten drunter, das ganze fix als PDF speichern und ab damit. Ist zwar bissl Oldschool, aber naja. Ich werde mal den Support von garagesale fragen ob man da nicht was machen kann. Die Antworten doch immer recht schnell.
     
  18. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Ich glaube nicht dass die was machen bzw extra implementieren, da es, ähnlich wie iSale eine andere Zielgruppe hat (nämlich eher privat).

    Um wie viele Auktionen / Monat handelt es sich denn bei dir? Vollzeit oder nebenbei und es steht nur begrenzt Zeit zur Verfügung?
     
  19. sapere_aude

    sapere_aude Ontario

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    349
    Neben der Schule. So 80-100 Auktionen im Monat, also nicht viel, aber trotzdem wäre ne Automatisierung schon super.
     
  20. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Dann schau lieber dass du was automatisiertes nimmst, nur als kleiner Tip. So kannst du das auch skalieren. Guck dir Afterbuy und Plenty mal an. Die kosten beide Geld, klar, aber größtenteils Transaktionsabhängig. Daher hast du auch kaum finanzielle Risiken, aber eine super automatisierte und erprobte Lösung.
     

Diese Seite empfehlen