1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Weißer iMac und Jumbo Frames - was soll das ?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von DrRock, 13.09.09.

  1. DrRock

    DrRock Meraner

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    228
    Hi,
    ich habe einen weißen Intel iMac 24".
    Leider tut sich dieser mit Jumbo Frames etwas schwer.
    Wenn ich in den Netzwerkeinstellungen "9000 bytes" eintrage und bestätige
    nimmt das System die Einstellung an nachdem ich nen LAN-Stecker kurz gezogen und wieder eingesteckt habe.
    Der iMac arbeitet dann auch deutlich schneller im Netzwerk.

    Mein Problem beginnt aber an der stelle wenn ich den iMac neu starte,
    oder er wieder aus dem Ruhezustand geweckt wurde.
    Denn das System arbeitet ab dann mit 1500 bytes.

    Wenn ich die MTU auf 8900 stelle, dann bleibt die Einstellung über Neustarts und wakeup´s erhalten.
    Der Mac oder die Karte hat also ein Problem die MTU nach einem Neustart bestehen zu lassen wenn sie vorher auf exakt "9000" gestanden hat.


    Nur zur Anmerkung :
    Mein MacBook Pro (mid ´09) hält Jumbo Frames anstandslos bei.
     

Diese Seite empfehlen