Wegen zahlreicher Bugs: Apple stellt Entwicklungsprozess für iOS 14 um

Haddock

Goldparmäne
Mitglied seit
22.02.14
Beiträge
568
Also iOS13 hat mir mein SE zerschossen, wäre dankbar wenn Apple mal wieder ausgereifte Software zur Verfügung stellt.
Ich muss auch nicht jedes Jahr ein neues Telefon haben, ja, ich weiß Wachstum etc., aber ich könnt auch ohne.
Same here. Mein SE hat dreieinhalb Jahre hervorragende Dienste geleistet. Nach dem Update auf iOS 13 war es komplett unbrauchbar. Da haben dann auch die nachfolgenden Updates nichts geändert. Ich kann allen SE Nutzern deshalb nur anraten kein Update durchzuführen.
 

Mokotschombo

Leipziger Reinette
Mitglied seit
05.03.15
Beiträge
1.782
so toll, dass Apple die alten Geräte noch versorgt. Bzw unbrauchbar macht.
 

saw

Königin Louisenapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.782
Wie gesagt, dir meisten interessiert das alles nicht die Bohne!!!
Statistisch macht deine persönliche Auswertung wenig Sinn.
Ich kenne mehr Nutzer mit aktuellen Geräten, die zwar nicht alle, aber zum Teil, Probleme haben und alle haben mich schon genervt gefragt, warum es so viele Aktualisierungen gibt. Habe ich nun eher Recht?
(Darunter ein Prof., jedoch auch 2 die noch Studieren, rechnet sich dass jetzt gegen deine Nutzergruppe auf? :D )


Sollen nur die langjährigen User hier im Forum Probleme mit der Aktualisierung von apps, oder WLAN haben?
Ich betone, der Otto-Normal-User hat iOS 13 nicht negativ bemerkt. WhatsApp läuft, Kamera knipst, surfen geht. Mehr machen die meisten sowieso nicht
!
Hast du zu der Aussage auch Belege?
Theoretisch braucht es den AppStore dann ja nicht, oder macht Apple die Umsatzrekorde nur mit WA? oO
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

iPhone10S

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
845
Statistisch macht deine persönliche Auswertung wenig Sinn.
Ich kenne mehr Nutzer mit aktuellen Geräten, die zwar nicht alle, aber zum Teil, Probleme haben und alle haben mich schon genervt gefragt, warum es so viele Aktualisierungen gibt. Habe ich nun eher Recht?
(Darunter ein Prof., jedoch auch 2 die noch Studieren, rechnet sich dass jetzt gegen deine Nutzergruppe auf? :D )


Sollen nur die langjährigen User hier im Forum Probleme mit der Aktualisierung von apps, oder WLAN haben?

Hast du zu der Aussage auch Belege?
Theoretisch braucht es den AppStore dann ja nicht, oder macht Apple die Umsatzrekorde nur mit WA? oO
Du ich arbeite mit großen Agenturen zusammen. Die Leute sind alle relativ Apple lastig. Die Fragen mich auch immer nach allem möglichen Quatsch, weil sie wissen dass ich so ein Apple Nerd bin. Aber ich kann mich in den letzten Monaten an keinen einzigen erinnern der gesagt hat, dass sein Gerät nicht funktioniert. Meine Ex hat auch ein iPhone, meine Tochter hat ein iPhone und ein iPad. Viele Freunde haben auch iPhones, die bemerken teilweise die Menge der Updates, haben aber an sich überhaupt keine Probleme mit ihren Geräten. Natürlich ist das keine Statistik.

Genauso gut kann ich anführen, dass es bei früheren Updates auch ab und zu Geräte gab, die rumgesponnen haben und mal zurückgesetzt werden müssen, das gab es immer mal.

Ich bleibe dabei, die große Masse der Durchschnittsnutzer merkt überhaupt nichts, außer dass es mehr Updates gibt.

Viele hier vergessen, dass wir ein minimaler Prozentsatz von Fans sind, die sich in so einem Forum bewegen. Wir befinden uns in einer so genannten Bubble. Und du kannst du mir erzählen was du willst, manche bemerken manche Bugs erst, in dem sie darüber lesen und dann die Sachen auf ihrem Telefon quasi nachvollziehen.

Ich kann dir auch nur sagen, dass bei meinem iPhone 11 Pro Max seit den letzten Versionen der Updates überhaupt keine Probleme auftauchen. Weder bei der Konnektivität noch sonst irgendwie, ich habe keine Abstürze, gar nichts. Ich starte das Telefon nie neu. Quasi nur bei Updates wird es rauf und runter gefahren.

Meine Tochter hat ein iPhone 6s das läuft perfekt mit iOS 13. Genauso wie ihr iPad 2018. Und glaub mal, die fummeln den ganzen Tag ihren Geräten rum. Spielen, schreiben, Hausaufgaben. Da muss ein Gerät richtig leiden.

Ich kann nur jedem raten, der größeren Hassell vermeiden will, lass die Finger von den Betas, installiert die normalen Updates und fertig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: FrankR und NorbertM

ullistein

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
28.12.10
Beiträge
2.379
Tja, und ich habe diesen äußerst nervigen Mailbug auch ohne Beta.

In wieweit helfen mir Deine Aussagen, dass einige Nutzer den offensichtlich nicht haben, nun weiter?

Wenn eine Funktion, die neu ist, am Anfang noch nicht richtig läuft, was ja nun auch schon häufig vorkam, kann ich dafür noch ein gewisses Verständnis aufbringen.

Wenn aber eine simple Standardanwendung wie Mail, die seit Jahren auf dem gleichen Entwicklungsstand verharrt, plötzlich nervige Bugs aufweist und Apple es in zich Minorupdates es nicht schafft, sie zu beheben, dann ist das schon ein Grund, sauer zu sein.

Erst Recht bei dem Qualitätsanspruch, den Apple immer wieder an sich selbst stellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

iPhone10S

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
845
Tja, und ich habe diesen äußerst nervigen Mailbug auch ohne Beta.

In wieweit helfen mir Deine Aussagen, dass einige Nutzer den offensichtlich nicht haben, nun weiter?

Wenn eine Funktion, die neu ist, am Anfang noch nicht richtig läuft, was ja nun auch schon häufig vorkam, kann ich dafür noch ein gewisses Verständnis aufbringen.

Wenn aber eine simple Standardanwendung wie Mail, die seit Jahren auf dem gleichen Entwicklungsstand verharrt, plötzlich nervige Bugs aufweist und Apple es in zich Minorupdates es nicht schafft, sie zu beheben, dann ist das schon ein Grund, sauer zu sein.

Erdt Recht vei dem Qualitätsanspruch, den Apple imer w8eder an sich selbst stellt.
Natürlich hilft dir das nicht weiter. Das ist mir schon klar.

Ich kann dir nicht sagen was Apple an der Mail App kaputt gemacht hat. Bei mir funktioniert sie. Was bei iOS 12 gepusht hat, pusht auch heute noch. Alles andere wird halt alle 15 Minuten geholt. Woran es bei dir liegt, kann ich nicht sagen.

Ich hoffe für dich, dass eins der nächsten Update den Fehler behebt.

Zwei iCloud Accounts und ein Microsoft Mail Konto pushen quasi in Echtzeit. Gmail wird gefetcht. Mail sie noch nie verschwunden, die Zuordnung in den Ordnern funktioniert einwandfrei.

Den einzigen Fehler den ich hatte, war der Weiterleitungsbug.
 

Ricketts

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
10.08.17
Beiträge
237
[...] das Problem ist Schlichtweg das Apple eine AG ist und somit die ganzen Aktionäre zufrieden Stellen muss. [...].Mit anderen Worten, würde Tim Cook den Laden so führen wie es Steve Jobs wohl immer so gemacht hat, würde die Aktie aller Wahrscheinlichkeit nicht dastehen wo sie nun ist
Mich als Nutzer (und Nicht-Shareholder) interessiert es wenig, ob Apple das monetär wertvollste Unternehmen ist, als Nutzer lege ich nur Wert darauf, dass Apple qualitativ das wertvollste Unternehmen ist ... insofern würde ich ein bisken mehr Rückkehr zu Jobs Prioritäten begrüßen.
Ich halte es nämlich für nicht unwahrscheinlich, dass Cooks Marschroute durchaus ein Schuss ins Knie bedeuten könnte. Auch monetär ...