1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Was wäre Euch Mobilität wert? iMac vs. MBP

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von j@n, 28.02.09.

  1. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Hallo Apfeltalker,

    ich zerbreche mir seit einigen Tagen den Kopf über den nächsten Rechner-Kauf und wüsste letztendlich gerne, wie viel Ihr bereit wärt, für Mobilität draufzuzahlen.

    Im Moment besitze ich ein MacBook (early '07), möchte aber (zur Bildbearbeitung) ein größeres Display sowie (zum gelegentlichen Spielen) eine leistungsfähige Grafikkarte - und natürlich insgesamt einen flotteren Rechner. Daher kommen für mich der iMac oder das MacBook Pro (plus externem Monitor) in Frage.

    Ich habe mir meine beiden Optionen durchgerechnet und wüsste gerne, wofür Ihr Euch entscheiden würdet:

    Variante A:
    iMac 24" kaufen - Preis 1.661,24 € (Apple on Campus)
    MacBook behalten als mobiles Gerät
    -- Kosten 1.661,24 €

    Variante B:
    MacBook Pro kaufen - Preis 2.228,87 € (Apple in Campus)
    MacBook verkaufen - Erlös ca. 600,- € laut macnews-DB
    Externen 22"-Monitor anschaffen - Preis ca. 320,- €
    -- Kosten 1.948,87 €

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten!:)

    P.S.: Mir ist klar, dass die iMac-Reihe möglicherweise in Kürze aufgewertet wird - ich denke aber jetzt nach und nicht in X Monaten.:innocent:
     
  2. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Variante A:
    iMac zu Hause zum Bearbeiten und das MacBook behalten zum Mitnehmen! Dann hast du insgesamt meines Erachtens die bessere Konstellation (da ja 2 Rechner)! Von dem "gesparten" Geld kannst du ja noch eine TimeCapsule fürs Backup kaufen wenn du magst...
     
  3. iMarcel

    iMarcel Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    323
    Also ich würd das MacBook Pro nehmen. Einfach wegen der Mobilität. Und so. Und den externen Monitor.
    Einfach meine Meinung. Dann hast du auch 2 Bildschrime zum Bearbeiten. MacBook pro + externen Monitor. :)
    Hauptsache Apple ;)
     
  4. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Ich betrachte zwei Rechner eher als Nachteil und würde mich deshalb für Variante B entscheiden. Ich habe selbst eine Zeit lang mit mobilem und stationärem Rechner gearbeitet, aber der Aufwand, Daten zwischen zwei Rechnern synchron zu halten, nervt einfach (und wehe, hier kommt jetzt jemand mit .Mac oder wie es jetzt auch immer heißt).

    Muss es unbedingt das „Pro“ sein? Mir waren die 15" für unterwegs immer viel zu klobig; 12" bzw. jetzt 13" plus externes Display empfinde ich da als die angenehmere Kombination.
     
    j@n gefällt das.
  5. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Es kommt vorallendingen drauf an, wie oft Du mit dem Laptop wirklich mobil unterwegs bist. Mich hat es immer tierisch genervt, den externen Monitor und die ganzen anderen Kabel ständig ab und anzustöpseln, unter den Tisch zu kriechen um das Netzteil in die Steckdose zu stecken, etc. pp. Wenn Du täglich damit aus dem Haus gehst, würde ich lieber den iMac kaufen und das MB behalten, damit Du eine echte Arbeitsstation und ein mobiles Gerät hast.

    Bist Du nur ein-/zweimal im Monat mobil, dann nimm das MBP mit dem externen Monitor. Denn sind wir mal ehrlich: Mehrere Macs synchron zu halten - abgesehen vom Kalender und Adressbuch - ist einfach "pain in the arse". Da gibt es nix zu deuteln...
     
    j@n gefällt das.
  6. Juniorclub

    Juniorclub Meraner

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    228
    Hab zwar bis jetzt auch "nur" ein MacBook Pro und hab in Sachen Macintosh auch noch nicht vielerlei verschiedene Erfahrungen gemacht, aber ich finde dass Variante A die Bessere ist.

    Wie schon gesagt, den iMac zuhause als Workstation und das MacBook mobil immer bereit. Mehr kann man sich doch nicht wünschen oder? ;)
     
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Ich arbeite jetzt seit etwa eineinhalb Jahren mit Variante B, sprich MBP + Monitor und sonstige Peripherie.

    An sich ist das nicht schlecht.
    Syncronisieren entfällt und ich brauche nur einen Rechner pflegen.

    Aber ein entscheidender Nachteil ist Sache mit den Kabeln.
    Mitlerweile geht es mir richtig auf den Zeiger, jedes mal 9 Kabel anstecken zu müssen, da wäre mir ein stationärer Rechner zzgl. einem kleinen für Unterwegs lieber.

    Daher werde auch ich bald auf einen stationären Rechner und ein kleines Book, Netbook oder so, für unterwegs umsteigen.
    Ich denke das das syncen im Netz per CCC oä. mir persönlich weniger ausmacht, als jedes mal das Book alltagstauglich zu machen.
     
    j@n gefällt das.
  8. iMarcel

    iMarcel Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    323
    Kauf ein Apple LED Cinema Display, extrem Geil dieses Teil, das lädt sogar dein MacBook auf. :)
     
  9. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Vor dieser Entscheidung werde ich im Sommer diesen Jahres auch stehen iMac oder MacBook Pro.

    Eigentlich würde ich zu einem MBP tendireren.
    Das Einzige, was mich etwas davon abschreckt, ist das Akku. Wie lange wird es halten? Ich habe keine Lust nach 2-3 Jahren immer neben einer Steckdose sitzen zu müssen. Dann kann ich mir auch einen iMac zulegen.
     
  10. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Ob ich mir nun ein LCD Display kaufen muss (~ 700€), damit ich mein MacBook aufladen kann... Ich kann auch einfach den Netzstecker verwenden. Das ist wesentlich kostengünstiger...
     
  11. brillo

    brillo Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    78
    Ich habe genau die Alternative A (incl. TimeCapsule wie bereits vorgeschlagen wurde) und bin völlig zufrieden. Einen großen Vorteil, der hier noch nicht explizit angesprochen wurde, ist meines Erachtens auch bei Problemen ausweichen zu können und Lösungen auf dem zweiten System zu suchen.

    Wie gesagt, jeder wird es wahrscheinlich unterschiedlich sehen.
     
    j@n gefällt das.
  12. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Also im Moment liege ich mit meinem MB faul auf dem Bett 'rum - insofern könnte man behaupten, ich sei täglich „mobil“, wenn auch nur innerhalb der eigenen vier Wände. Andererseits ist das keine Notwendigkeit - der Schreibtisch ist nicht wirklich weit weg. ;)

    Die Anlässe, zu denen ich das MacBook tatsächlich außer Haus benutzen will, beschränken sich auf ~ 2 Einsätze an der Uni pro Semester und gelegentliche Besuche bei meinen Eltern - da bin ich dann aber froh, dass ich meinen Rechner mitnehmen kann.

    Zwei Rechner synchron zu halten, mit welcher Lösung auch immer, stelle ich mir relativ nervig vor. Ich glaube, ich wäre da eher geneigt, ein paar Kabel umzustöpseln. Netzstecker, Festplatte und Sound - das war es bei mir.
     
  13. iMarcel

    iMarcel Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    323
    hab gelesen, dass es ca 1000 Ladungen aushält, keine Ahnung, ob es danach nur noch 80% Ladung hat ?

    Kauf doch beides;)
     
  14. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Alles klar. Ich schick dir dann das Geld und du besorgst mir eins in 30" in Matt.
    Ach ja, was ändert das an der Kabelsituation? Ich muss sie immer noch dranstecken.
    Ist auch mit dem LED Display kein Kabel weniger.

    @Marcel1992
    Ein Akku ist ein Verbrauchsgegenstand. Nach 3 Jahren ist es völlig normal, dass er seinen Geist aufgibt.

    BTW: Ich habe jetzt in 19 Monaten 299 Zyklen und der Akku hat noch 83%. Das Book läuft zu 99% am Strom.
     
  15. tobi2k

    tobi2k Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    26.09.08
    Beiträge:
    410
    Nur weils Apple ist... Zzzz... Fanboy

    Ich würde dir auch zu der Variante mit dem iMac raten. In der Agentur in der ich aushelfe sinds auch alles stationäre Geräte und wenn die Mitarbeiter mobil sein müssen, nehmen sie ihre Notebooks. Ist unkomplizierter, wie Peitzi schon gesagt hat, immer Kabel abstecken und dann fällt eins untern Tisch und der Spaß geht los.
     
  16. iMarcel

    iMarcel Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    323
    Sind dann nur 3 Kabel ;) oder nimmst du es mit in den Zug, dann wärs ja klar das du Kabel umstecken musst :p

    ja, denke schon weis Apple ist :p
     
  17. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Achso! Ja klar, weil das LED Display ja auch Ethernet, alle USB Ports, Audio und Firewire überträgt.

    Ist ja ne coole Sache. Na dann werd ich wohl mal eins ordern.
     
  18. Tolli

    Tolli Macoun

    Dabei seit:
    12.09.08
    Beiträge:
    119
    Also ich würde aufjeden Fall Variante A nehmen.

    Ich selber hab ein MBP und stecke immer die Kablen an und ab, mich nervt es.

    Verwende ihn jeden Tag mobil und zu Hause am Schreibtisch als auf jeden Fall Variante A
     
  19. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Nein, ich setzte mein Geld auch noch für andere Sachen ein. Es gibt noch andere Prioritäten in meinem Leben, als Technik.
     
  20. iMarcel

    iMarcel Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.12.08
    Beiträge:
    323
    Also audio und usb port überträgt es. Hat selber noch 3 usb anschlüsse.
    Wiso ethernet? ist ja nur ein Display?
    Oder war es nicht ironisch gemeint?
     

Diese Seite empfehlen