1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was soll ich als 1. lernen?

Dieses Thema im Forum "iOS-Developer" wurde erstellt von michibike, 01.05.09.

  1. michibike

    michibike Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    7
    Hallo Zusammen!

    Ich hoffe ich bin hier am richtigen Ort mit meiner Frage:

    Ich möchte gerne einmal in die Welt des Programierens (heisst das so? :)) einsteigen. Als sehr weites Ziel, möchte ich gerne einmal eine iPhone App programmieren. Beginnt man am besten gleich mit der Sprache die man braucht um diese Apps zu programmieren oder gibt es da so einen Grundstein, den man haben sollte. Wenn ja, was ist das?

    Einen schönen 1. Mai noch!
    Michibike

    Übrigens:
    Bis jetzt habe ich überhaupt keine Erfahrung mit dem Programmieren.
     
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Stichwort lautet Objective-C.

    Schau dich bei Amazon nach Bücher um. Damit kann man sowas recht gut lernen.
     
  3. michibike

    michibike Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    7
    ok danke. bin ich richtig mit der meinung, dass Objective-c das gleiche ist wie C++?
     
  4. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Nicht ganz.
    Zitat vom Wiki:
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  6. michibike

    michibike Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    7
    oh, sorry auf wikipedia hätt ich auch selber kommen können...
     
  7. themoetrix

    themoetrix Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    465
    Kruemel952 gefällt das.
  8. JackOfSpades

    JackOfSpades Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    310
    Also, ich hab mit den recht gut detailierten Video-Podcast "Hot Cocoa" die Grundsteine des Programmierens gelernt.
    Hier ist der Link zur normalen Version, es gibt allerdings auch eine HD-Version: Hot Cocoa

    Wenn du noch nie Programmiert hast, würde ich dir raten, ein bisschen mit Processing rumzuspielen. damit kann man Java-Applets machen, und die Sprache ist sehr stark vereinfacht, auch, wenn man mit viel Erfahrung tolle Sachen herbeizaubern kann. Die Referenz im Internet ist auch gut beschrieben und mit den mit-installierten Programmen kann man auch viel lernen. Processing ist eine gute Variante, um die allgemeinen Programmier-Ticks wie int, float, boolean, if, switch, usw. zu lernen.
    Hier der Link: Processing

    Hier ist dann noch eine Seite, die mir ein Freund geschickt hat, ich aber noch nie richtig durchgenommen habe:
    Cocoa Dev Central
     
    doeme89 gefällt das.
  9. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    michibike: Du solltest vor allem Anfangen. Und Dir sollte klar sein, dass es ein steiniger Weg wird. Ich habe etwa zwei Jahre gebraucht, bis ich das erste Programm, dass ich auch so nennen würde, geschrieben habe

    Gruss

    Alex
     
  10. michibike

    michibike Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.04.09
    Beiträge:
    7
    ja, das hab ich auch schon gesehen. hab mal den Anfang gelesen; scheint recht einfach geschrieben zu sein.

    @below
    ich denke darüber bin ich mir im klaren. Ich möchte auch zu Beginn nur etwas damit herumspielen.
     
  11. JackOfSpades

    JackOfSpades Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    310
    Eine Frage, michibike: Hast du schon mal programmiert, oder bist du komplett neu in diesem Gebiet?
    Wenn du rumspielen möchtest, könntest du mal den Quartz Composer ausprobieren. Da musst du keinen Code einschreiben, und man kann mit wenig Klicks tolle Effekte erzielen.
    Jössas, ich hör mich ja schon an wie einer dieser Apple-PR-Typen...
     
  12. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    beantwortet das deine frage?
     
  13. JackOfSpades

    JackOfSpades Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.04.09
    Beiträge:
    310
    Oh, danke, hab ich nicht gesehen.
    Also, ich habe mit Processing angefangen. Damit erspart man sich viele Befehle, hat tolle Funktionen und vereinfacht dir alles.
     
  14. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    ObjC & Cocoa im Speziellen oder allgemein mit der Sprache deiner Wahl?
     
  15. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Ich denke, es bringt viel, erstmal mit einer "bequemen" Sprache zu ein paar Erfolgen zu kommen. Da bieten sich Skriptsprachen an. Der Hardcore-Programmierer stöhnt da natürlich oder lächelt, aber man muß schon recht überzeugt sein von seinem Weg, wenn man erst nach zwei Jahren etwas Verwertbares in Händen hat.

    Ich habe mal vor vielen Jahren GFA-Basic ausprobiert (ein sehr weit entwickeltes Basic mit vielen Möglichkeiten hinsichtlich Funktionen und Routinen, lokalen Variabeln etc., speziell für den Atari), und das hat viele Punkte wie Menüleisten etc. bereitgestellt, man konnte sich auf die eigentliche Aufgabe konzentrieren. Das erste Programm, das Meßwerte einlaß und ein Kluftrosendiagramm zeichnete, war wirklich in wenigen Tagen geschrieben.
    Leider bin ich dann nicht sehr viel weiter gekommen.

    Man braucht auch ein Ziel also ein Programm, das man sich wünscht, um am Ball zu bleiben (außer natürlich wenn einem Programmieren als Berufsziel vorschwebt.)
     
  16. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Scriptsprachen sind aber dafür etwas zu bequem. Ich würde ja eher mit C anfangen, da dieses hier und da auch bei Objektive C angewendet wird.
     
  17. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Reines C ist natürlich für den Anfang etwas trocken.

    Alex
     
  18. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Würde ich nicht sagen. Man lernt mit C am besten die Grundlagen. Man sollte sich wirklich klar machen, was ein Zeiger ist, rekursive Aufrufe wirklich lernen und sich mit simplen bis schwierigen Algorithmen die Basics reintun. Wenn du mit einer Sprache wie ObjC oder C# oder JAva anfängst, dann lernst du erstmal Libraries auswendig und verstehst Algorithmen nicht. Deshalb C oder C++ ohne Frameworks oder Libraries (malabgesehen von stdio oder so was), zumindest würd ich das so machen.
     
  19. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Echt???
    Damit kann man witzige Sachen machen( hab ich von Singh's page):
    Code:
    #include <sys/types.h>
    #include <sys/sysctl.h>
    
    #define KERN_PANICINFO_TEST (KERN_PANICINFO_IMAGE + 2)
    
    int
    main(void)
    {
        size_t oldnewlen = 0;
        int mib[3] = { CTL_KERN, KERN_PANICINFO, KERN_PANICINFO_TEST };
    	
        return sysctl(mib, 3, NULL, (void *)&oldnewlen, NULL, oldnewlen);
    }
    
     
  20. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Mit reinem C kann man noch viel schönere Sachen machen:
    Code:
    long a=1e4,d,h; unsigned b,c=21014,e,f[21014],g,i;
    main(){for(;b=c,c-=14; i=printf("%04d",e+d/a),e=d%a)
      while(--b) d=h*b+a*(i?f[b]:a/5), g=b*2-1, h=d/g, f[b]=d-h*g;}
    
    :cool:
     

Diese Seite empfehlen